Karten- bzw. Tischgeld

Häufig verwendete Begriffe kurz erklärt

Karten- bzw. Tischgeld

Beitragvon Niob » 28. Okt 2007 13:23

Hallo,

was ist eigentlich das Karten- bzw. Tischgeld?
Kann man es nicht mit dem Stardgeld verrechnen?

Gruß Niob
"Jedes Spiel kann das Entscheidene sein"
Benutzeravatar
Niob
 
Beiträge: 69
Registriert: 6. Dez 2005 10:38
Wohnort: Falkensee / Brandenburg

Beitragvon Karlzberg » 28. Okt 2007 15:40

soweit ich das kenne, wird das tischgeld doch mit der startgebühr eingezogen, oder?
ich kenne das leider nur vom online-skat her, da ist das dann auch so. zumindest bei s-o.
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56

Beitragvon mannikr » 6. Nov 2007 17:01

Hai,

das Kartengled bei einem Preisskat behält der Veranstalter für die Kartenspiele die er zur Verfügung stellt.

D.h. er erhält i.d.R. bei einem 2 Serienpreisskat mit 10 € Startgeld und 50 Cent Kartengeld bei 100 teilnehmern 100 mal 50 Cent = 50 € für kartenspiele.
Herrausgegeben werden 25 Tische (a 4 spieler) a 2 Serien = 50 Kartenspiele = Der Veranstalter könnte Kartenspiele für je 1 € je Serie und je tisch zur Verfügung stellen, obwohl diese meistens gesponsert werden und so hat er eine lockere zusatzeinnahme zu den verlorenen spielen.

Das Tischgeld zb bei SO ist einfach nur eine Teilnahmegebühr das der Veranstalter auch leicht zu Geld kommt, was etwas niedriger sein könnte, aber diese menschen wollen auch leben 8)
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 905
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Beitragvon Karlzberg » 6. Nov 2007 18:05

mannikr hat geschrieben:Das Tischgeld zb bei SO ist einfach nur eine Teilnahmegebühr das der Veranstalter auch leicht zu Geld kommt, was etwas niedriger sein könnte, aber diese menschen wollen auch leben 8)



in erster linie wird es in analogie zum kartengeld für die serverkosten eingezogen. das positive bei s-o finde ich persönlich, dass hohe überschüsse weiterinvestiert werden (z.b. in eine vorbildliche jugendarbeit).

das mit dem kartengeld war mir allerdings neu. macht aber auch sinn, danke für die auskunft, manni :)
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56


Zurück zu Skatlexikon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste