Einspielen

Häufig verwendete Begriffe kurz erklärt

Einspielen

Beitragvon Skymaster » 25. Okt 2005 10:27

Das ist ein sehr schweres Thema.
Weil hier sehr viele kleine Fehler gemacht werden die den meisten nicht Auffallen.
Was ist Einspielen ?
Man bringt seinen MS eine Karte die er übernehmen kann und so der GS
wenn er Abwirft in MH kommt.
Was ist dabei zu beachten der GS der vor dem AS sitzt sollte darauf achten eine Übernahmekarte zu behalten.
Der GS der hinter dem AS sitzt sollte darauf achten eine Einspielkarte zu halten.
Man kann aber auch den AS einspielen so das er mit seiner schwachen Farbe kommen muss, was oft wichtig in der Endspielphase des Spieles ist.
Vielleicht kann mal einer ein paar typische Beispiele hier reinschreiben.

Skymaster
Zähl' Trumpf und Augen allemal, so hast du nie die "Qual der Wahl", ob Abzuwerfen oder Stechen, und must für's Spiel nicht auch noch blechen!
Benutzeravatar
Skymaster
 
Beiträge: 1869
Registriert: 7. Sep 2005 19:25
Wohnort: Würzburg

Beitragvon chrisdanny » 18. Apr 2007 17:00

Als Einspielkarte wird die Karte bezeichnet, die den Alleinspieler wieder "ans Spiel bringt", und zwar mit der Folge, dass der Alleinspieler die erste Karte des direkt darauf folgenden Stichs selber spielen muss.

Auch eine Trumpfkarte kann eine Einspielkarte sein.

Der Zweck, der damit erreicht werden soll, kann unterschiedlich motiviert sein:

- Vermeidung von billigen Abwürfen vom AS
- Vermeidung des Blankstellens der eigenen besetzten 10 (oder der des Partners)
- Fangen der 10 des AS
- Schaffen einer Abwurfmöglichkeit für den Partner (damit dieser ggfls. trumpfen oder Volle zugeben kann)
Skat ist wie Sex...es kommt immer auf die Situation an!
chrisdanny
 
Beiträge: 976
Registriert: 18. Nov 2005 17:30
Wohnort: Engelskirchen - da, wo das Christkind wohnt


Zurück zu Skatlexikon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron