Materialüberfluss im Gegenspiel

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Primrose » 24. Mär 2024 16:05

Ihr haltet in VH:
krbu hebu kabu pi10 pi07 ka10 ka07 he09 kr10 krko
und passt in der Liga brav auf gebotene 18 von MH. MH sagt Pik an. (HH hatte nicht mitgereizt).
Wie schlagt ihr auf?
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1921
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon mr.kite » 24. Mär 2024 19:22

1. klka07
Jetzt ist die einzige Chance, dass der AS vielleicht nicht schneidet, weil er die 5 Trumpf nicht sehen kann.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6842
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 24. Mär 2024 20:59

Hallo,

der Aufschlag von mr.Kite hat etwas für sich.
Ich bleibe aber da eher konservativ: he09
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8033
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon MonsieurL » 25. Mär 2024 04:47

Blank ist bei fünf Trumpf eigentlich Standard, aber mit ansonsten zwei besetzten 10ern kann das m.E. nicht gut sein. Die Idee von Kite hat was, da stimme ich zu, aber wenn das Spiel schwach ist, was man vermuten kann, muss er vielleicht schneiden, um ein Chance zu haben. Ich öffne deshalb lieber Kreuz K. Da ich die Trumpf 7 führe, habe ich gute Chancen, ihn im späteren Verlauf zu zwingen, selbst mit Karo anzutreten, wenn er das besetzte Ass hat.
MonsieurL
 
Beiträge: 1918
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Carpe noctem » 25. Mär 2024 05:57

MonsieurL hat geschrieben:Blank ist bei fünf Trumpf eigentlich Standard, aber mit ansonsten zwei besetzten 10ern kann das m.E. nicht gut sein. Die Idee von Kite hat was, da stimme ich zu, aber wenn das Spiel schwach ist, was man vermuten kann, muss er vielleicht schneiden, um ein Chance zu haben. Ich öffne deshalb lieber Kreuz K. Da ich die Trumpf 7 führe, habe ich gute Chancen, ihn im späteren Verlauf zu zwingen, selbst mit Karo anzutreten, wenn er das besetzte Ass hat.


Genau das wären auch meine Gedanken dazu kommt das ich unter Umständen in Karo selbst bei einem Schnitt an meinen Mann übergeben kann (wie das dann konkret ablaufen soll keine Ahnung is nur so eine Randnotiz)

Allerdings hat Kites Idee schon was für sich nur wenn’s nicht klappt käme mir als AS zumindest mal die Idee von 5 Trumpf in VH
Carpe noctem
 
Beiträge: 79
Registriert: 1. Dez 2020 16:33

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Primrose » 26. Mär 2024 14:26

Ich hatte gefühlt jede Karte gedanklich in der Hand, habe mich dann für

1. krko kras kr08 (+15) entschieden
2. pi08 pibu wie sieht jetzt der weitere Plan aus?
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1921
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Carpe noctem » 26. Mär 2024 15:07

Gute Frage
Also ich denke ich nehm den mit und spiele jetzt Herz
Carpe noctem
 
Beiträge: 79
Registriert: 1. Dez 2020 16:33

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon MonsieurL » 26. Mär 2024 19:56

Ich nehm den auch mit, spiele aber erst mal den Karo B nach. Begründung: Für den AS ist ohnehin klar, dass er gegen 5 Trumpf läuft, mein Partner weiß aber noch nicht, dass ich so trumpfstark bin. Der Karo B ist somit eine Informationskarte für ihn. Außerdem will ich von ihm mit seiner Schmierung zusätzliche Informationen bekommen. Als drittes scheint mir auch die Verdichtung der Trümpfe nicht verkehrt. Ich eröffne mir mit dem Buben zwei Optionen, wie ich später weiterspielen kann. Ich kann klein stechen und mit dem Buben und der 10 die Schere aufbauen oder ich steche mit der 10 und kann oben unten spielen, um den AS zu zwingen, mt Karo anzutreten.
MonsieurL
 
Beiträge: 1918
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Primrose » 27. Mär 2024 14:02

3. he09 heas he07 (+26)
4. pida kako pi10 (-21)

bzw.
3. kabu pi09 kako (-10)
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1921
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon mr.kite » 27. Mär 2024 15:51

Ich beziehe mich auf die Herz-Variante in Stich 3.
Jetzt sieht es so aus, als hätte der AS 5 Trumpf und 3 Asse. Wenn er jetzt auch noch Herz-10 hat (egal ob oben oder unten), sehe ich nicht, wie wir gewinnen wollen. Ich ziehe jetzt klkabu klhebu klpi07 , und möchte dann auf Fehl zumachen. Eine meiner 10er will ich jetzt nicht riskieren.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6842
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Carpe noctem » 27. Mär 2024 17:21

Ich würd jetzt die Karo Lusche spielen denn wir kennen ja glaube ich zumindest 8 Karten des AS und wie kite ja schon sagte wird das mit dem gewinnen durchaus schwer sollte der AS jetzt noch die 10 in Herz dazu führen
So jetzt sehe ich ein paar Szenarien
A) der Alleinspieler nimmt raus mit Karo Ass und spielt Trumpf, jetzt spiele ich weiter wie Kite vorgeschlagen hat Bauer Bauer einschub um dann noch eine meiner 10 ner mit Herz 10 zu bekommen
B) er schneidet, jetzt wird es heikel denn nun muss mein MS ein kleines Herz fallen lassen auf das ich nun Karo 10 entsorge (p.s. hier die von mir oben als Randnotiz angeführte Übergabe :D ) und entweder sie läuft sogar und wir bekommen Karo Ass oder aber der AS sticht und wir bekommen hoffentlich Karo Aß mit Herz 10 und beide Bauern
Carpe noctem
 
Beiträge: 79
Registriert: 1. Dez 2020 16:33

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon MonsieurL » 27. Mär 2024 20:39

Ist schwierig, auf der zweigeteilten Schiene weiterzumachen, weil jeder jetzt Informationen bekommt, die man ansonsten nicht hätte. Ich wüsste z.B. nicht, dass der AS Herz Ass führt. Ohne dieses Wissen würde ich jetzt die Herz Lusche spielen.

Ich schlage aber vor, erstmal bei der Variante zu bleiben, dass nach dem Buben Herz geöffnet wurde. Später kann man ja schauen, ob meine Spielweise dieselben oder andere Ergebnisse gebracht hätte.

mr.kite hat geschrieben:Jetzt sieht es so aus, als hätte der AS 5 Trumpf und 3 Asse. Wenn er jetzt auch noch Herz-10 hat (egal ob oben oder unten), sehe ich nicht, wie wir gewinnen wollen.


Das sehe ich genauso. Geben wir dem AS drei hohle Asse zu den 5 Trümpfen, spricht sehr viel dafür, dass er sich zwei Asse blank gedrückt hat. Natürlich ist es auch denkbar, dass er die meisten Augen gedrückt hat, aber die Raterei erspare ich mir, indem ich genau wie Kite jetzt drei mal Trumpf spiele.

Karo Lusche halte ich für einen Fehler. Hat der AS nämlich das Ass besetzt und schneidet, haben wir sogar ein Problem, wenn unser Partner jetzt mit der D ans Spiel kommt. Denn woher soll er wissen, dass er jetzt einen kleinen Herz spielen muss? Ist der Mann Hellseher? Für ihn ist die Karte noch keinesfalls 100%ig geklärt.
MonsieurL
 
Beiträge: 1918
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Primrose » 27. Mär 2024 21:06

hebu pi09 kada (-26)
kabu piko krda (-35)
pi07

war auch mein Plan. Ging schief, da Herz10 beim AS saß. Gab natürlich wieder reichlich Diskussionen am Tisch, ob ich denn das Trumpfas vergessen hätte, warum ich nicht Kreuz10 gegen Herz10 getauscht hätte, warum ich Pikbube rausgenommen hätte usw... :juggle:
Den hättet ihr auf jeden Fall biegen müssen. Ja, ist klar, einen Fünftrümpfer mit drei Assen und einer 10 in der Beikarte muss ich auf passe-passe auf jeden Fall biegen. Brutal nervige Atmosphäre.
Tatsächlich gewinnt Kreuz10 statt Piklusche, da ich dann noch Herz10 mit Bild rausstechen kann und die andere 10 mit Bild heimbekomme. Reicht aber nur, weil der AS 0 gedrückt hat und auch kein Bild mehr bekommt.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1921
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon mr.kite » 28. Mär 2024 00:22

Ich bewundere die Disziplin, das für 18 wegzupassen.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6842
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Materialüberfluss im Gegenspiel

Beitragvon Carpe noctem » 28. Mär 2024 09:01

Bei meiner Spielweise wäre die Diskussion uU noch viel witziger geworden nach
ka07 ka08 kada
heko ka10 he10
Carpe noctem
 
Beiträge: 79
Registriert: 1. Dez 2020 16:33


Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste