Grand, aber wie drücken und vortragen?

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon binschonganzgut » 30. Dez 2022 23:56

In einem Halbmarathon bekam ich zu Beginn von Serie 5 nach Aufnahme folgendes Blatt in VH bei weg - weg:

krbu kras kr10 krda kr08 kaas ka10 kada ka08 he08 pias pi10

Ich lag zu Beginn der letzten Serie aussichtsreich auf Platz 8 bei sieben Geldpreisen und habe mir wenig Sorgen gemacht, dass ein Grand hier verlierbar ist.

Was drückt Ihr, wie schlagt Ihr auf und wie ist der Gewinnplan?
Ich bin nicht abergläubisch, denn das bringt Unglück.
binschonganzgut
 
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2022 23:51
Wohnort: zuhause

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Primrose » 31. Dez 2022 02:11

Ich mag diese Blätter nicht, weil wir rumraten müssen und man garantiert die einzige Drückung findet, die das Spiel verliert. Vermutlich verschenke ich Punkte, denn ich spiele das Kreuz mit 3 Augen im Keller.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1773
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Skatfuchs » 31. Dez 2022 13:01

Hallo,

ich gebe primrose da Recht und spiele den Grand auch nur, wenn ich damit noch Aussicht auf einen Preis habe. Stehe ich bereits in den Preisen, so ist das auch für mich ein sichereres Kreuzspiel mit klkada klhe08 gelegt und der möglichen Schneideroption.

Wenn ich den Grand spielen "muss" , so lege ich klkrda klkada und starte mit dem klkrbu .

Ich wünsche allen einen Guten Rutsch in das Jahr 2023 bei bester Gesundheit. :sekt2:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7740
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon MonsieurL » 31. Dez 2022 19:13

Ihr seid Feiglinge. :mrgreen:

Aber mal im Ernst. Mit Pik Ass und einer D im Stock ist das ein ganz schönes Monster. Kr B starten und dann mit der verbliebenen Viererlänge weiter. Das will ich erst mal sehen, dass mir den Grand jemand umdreht.

Auch von mir allen nur das Beste für das neue Jahr. Auf das ihr auch 2023 die Brötchen noch bezahlen könnt. :D
MonsieurL
 
Beiträge: 1776
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon MonsieurL » 7. Jan 2023 19:18

Kommt hier noch was? Mich würde schon interessieren, wie der Kartenstand war. Offensichtlich hast du den Grand ja verloren (sonst stünde er hier nicht). Wie hast du ihn denn gedrückt und gespielt?
MonsieurL
 
Beiträge: 1776
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon binschonganzgut » 7. Jan 2023 23:49

Darüber wollte ich lieber den Mantel des Schweigens hüllen ;-). Ich habe Karo Dame + Herz Lusche gedrückt in der irrigen Annahme, mich nicht schwachdrücken zu dürfen.

Aufschlag Kreuz Bube, Bube waren 2-1 verteilt. Drei Volle liefen anschließend, das vierte wurde abgestochen. Dann kam viermal Herz und ich musste 1 Volles zugeben. Am Ende des Tages ging der Grand mit 57 über die Wupper.

Herz 8 zu drücken ist natürlich ein dicker Bock, stärker ist sicherlich Kreuz/Karo Dame + Pik Volles. Letztlich glaube ich aber, dass der Grand lange nicht so schön ist wie er auf den ersten Blick mit 3 x 21 aussieht und würde im Nachhinein eher zum Kreuzspiel neigen.
Ich bin nicht abergläubisch, denn das bringt Unglück.
binschonganzgut
 
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2022 23:51
Wohnort: zuhause

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Blackmancity » 8. Jan 2023 13:10

Ich glaube den spiele ich wohl "immer" als Grand, 14 Gedrückt
An dieser Stelle müsst ihr euch einen pfiffigen lateinischen Spruch vorstellen!
Blackmancity
 
Beiträge: 646
Registriert: 14. Nov 2012 13:25

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Skatfuchs » 8. Jan 2023 13:52

Hallo,

ich meine, hier sollte die taktische Situation des Spielers dominant sein. Er stand kurz vor den Geldpreisen und es war auch noch zu Beginn einer Serie. Verliert man den Grand, so setzt man sich unnötig unter Druck.
Keinesfalls sollte die klhe08 und auch kein Kreuz- oder Karovolles gelegt werden.
Gegen den wahrscheinlichen Bubenstand von 2:1 ist wohl die 14-Augenlegung besser.
Ich plädierte ja für die beiden Damen im Skat, da ich mir durch den Doppelläufer in Pik auch noch Chancen ausrechnete, wenn die Buben 3:0 stehen, was ja bei den vielen Vollen auf der Hand auch nicht auszuschließen ist, trotz Doppelpasse.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7740
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon MonsieurL » 10. Jan 2023 18:26

@ binschonganzgut

Jo, ohne Volles im Stock ist der Grand verwundbar, wie du schmerzlich erfahren hast. Aber derartige Niederlagen haben den Vorteil, dass man anschließend noch etwas besser wird. :mrgreen:

Die Crux bei dem Spiel ist, dass man keinesfalls eines der langen Vollen drücken darf, sondern sich die kurze Farbe blank stellen muss. Die Angst vom Fuchs vor den drei Buben teile ich eher nicht, denn wenn einer mit drei Buben sofort passt, dürfte er vier Volle bedienen. Kann natürlich trotzdem schief gehen, ist aber ziemlich unwahrscheinlich.

Den Grand spiele ich übrigens bei Passe Passe wie BlackMan so gut wie immer, weil ich ihn für stärker als den Kreuz halte. Mit Chef und sechs Vollen sind so ziemlich alle Kartenverteilungen denkbar, ohne dass man den Gegnern auch nur ansatzweise Mauern nachsagen kann. Beim Grand halte ich problemlos aus, wenn einer Karo und einer Pik frei ist, beim Kreuz nicht. Und gegen 5 Trumpf kann ich beim Grand auch nicht laufen ...
MonsieurL
 
Beiträge: 1776
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon binschonganzgut » 16. Jan 2023 00:33

Ein sehr guter Spieler außerhalb dieses Forums hat vorgeschlagen, As und Dame einer Vierlänge zu drücken, den Buben zu ziehen und dann mit der anderen Vierlänge weiterzumachen.

Ich finde, der Vorschlag hat durchaus Vorteile. Wenn man danach Pik As und 10 zieht, kontrolliert man immer noch zwei Farben. Wahlweise kann man auch die 10 der Viererlänge zunächst weiterspielen.
Ich bin nicht abergläubisch, denn das bringt Unglück.
binschonganzgut
 
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jun 2022 23:51
Wohnort: zuhause

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Primrose » 16. Jan 2023 00:37

Problem an dieser Lösung ist halt, wenn du genau die Viererlänge oben lässt, die 3-0 steht...
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1773
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon Skatfuchs » 16. Jan 2023 13:26

Hallo,

das Kreuzspiel hat in seiner Struktur auch eine sehr hohe Gewinnerwartung und wenn taktische Gesichtspunkte wie hier dominieren, so sollte man es auch spielen:
Trumpf BC-Farbe TrVo AsseBB 10BB Ab-BB RW-ID Skat-Augen-ID Pos-FF Spiele-ges %Siegges
5 11 2 2 2 1 0 1 1 1309 96,87%
5 11 2 2 2 1 0 3 1 1483 97,71%
Aber auch hier lieber ein Pikvolles mit legen!

Der Grand liegt bei über 97% Sieg, wobei man 0,5% mehr gewinnt, wenn man das klpias mit legt:
BC-Grand Asse 10 Ab-Farbe RW_ID Pos Skat-Augen-ID Siegneu Grands
11 3 3 2 0 1 2 97,07 1367
11 3 3 2 0 1 3 97,58 2025

Ich halte jedoch 3 Buben auf einer Hand bei dem vollen Blatt nicht für so unmöglich, denn wer reizt das schon mit 6 Trümpfen und 4*Müll im Beiblatt, ohne den klkrbu ?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7740
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon MonsieurL » 20. Jan 2023 06:07

binschonganzgut hat geschrieben:Ein sehr guter Spieler außerhalb dieses Forums hat vorgeschlagen, As und Dame einer Vierlänge zu drücken, den Buben zu ziehen und dann mit der anderen Vierlänge weiterzumachen.


Sorry, aber das ist kein sehr guter Spieler. :juggle:

Prim hat mit seinem Einwand völlig recht. Drückst du die falsche Farbe, bist du hohl wie die berühmt-berüchtigte Bassgeige.
MonsieurL
 
Beiträge: 1776
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Grand, aber wie drücken und vortragen?

Beitragvon zaccone » 20. Jan 2023 18:23

Ich spiele den Grand auch immer, weil er mir lieber ist als der 5-Trümpfer, und natürlich mehr zählt.
Drücken würde ich immer eine Dame der Viererlänge und eine Pik Volle.

Es gibt aber auch eine Alternative:
Die beiden Asse der Viererlängen drücken.

Wenn derjenige, der zwei mindestens zwei Jungs hat, alles einmal mithat und zweimal Pik, gewinnt man locker.
Gegen drei Jungs auf einer Hand, ist die Variante u. U. sogar besser, da alles (bis auf Pik) nur einmal laufen muss.
Selbst wenn eine Volle gestochen wird, hat man noch Chancen, das Spiel zu gewinnen.
Bekommt man einen König und die beiden Buben oder die Pikdame, reicht es schon, wenn nur drei Karten laufen.
Aber wie gesagt: Normalerweise drücke ich eine Dame und eine Pik-Volle.
Gut Blatt
zaccone
zaccone
 
Beiträge: 2647
Registriert: 6. Feb 2009 14:58


Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste