Wie trägt man das Spiel vor?

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mannikr » 19. Jun 2022 18:47

Hi,

mir wurde heute ein Spiel von der Deutschen Meisterschaft erzählt.
Leider war es nicht mehr zu 100% im Gedächstnis was gedrückt wurde (Bilder, Luschen und ob von einer Farbe oder von 2), das ist aber glaube NACH der Drückung egal.
Wie würdet ihr diesen Grand vortragen, hättet ihr eventuell anders gedrückt. Bei den möglichen Bild/Luschen Varianten (eine Farbe / zwei Farben).

In Vorhand ohne Gegenreizung

krbu pibu hebu kabu kaas ka10 kada pi10 piko pi08
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 928
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Primrose » 19. Jun 2022 22:17

Kann vieles richtig und falsch sein. Wahrscheinlich eröffne ich mit Pik10, obwohl auch Karodame die einzige Karte sein kann, die das Spiel gewinnt ...

Karodame gewinnt bei Pik 4-0 und Karo 3-1, Pik10 gewinnt bei Pik 3-1 und Karo 4-0. :juggle:
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon MonsieurL » 20. Jun 2022 04:09

kada kako kras
ka09 Abwurf blanker Pik

pi10 kras pias
pi09

nimmst du raus, kommt Abwurf blanker Karo, duckst du, kommt anschließend Einschub und der Abwurf. Die drei Augen brauchen sie nicht.

Der einzige Weg, den potenziellen Abwurf zu vermeiden, ist mit der klpi08 zu starten.
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Skatfuchs » 20. Jun 2022 15:32

Hallo,

das ist ein sehr starkes Spiel, was mit offenen Karten unverlierbar ist.
Nun muss man versuchen, die Informationslücken zu schließen.
Die erste Frage ist, ob was aus der Reizung zu entnehmen war?
Wenn nein, dann ist es mathematisch gleich, ob die 4 Pikkarten oder die 4 Karokarten auf einer Hand stehen.
Trotzdem ist das Anspiel der klpi08 besser, da man in Pik keine Gabel aufbauen kann im Gegensatz zu Karo.
Stehen die 4 Pik nicht auf einer Hand der GS, so hat man sofort gewonnen.
Stehen diese links, so kann man noch auf günstige Abwürfe hoffen.
Muss man jedoch auf ein Volles einstechen, so keinefalls gleich die klkada ziehen, denn stehen diese auch noch auf einer Hand, so hat man meist verloren.
Erst einmal ist der Karositz zu prüfen. Stehen diese auf der gleichen Hand wie die Pikkarten, so kann man die Gabel in Karo zu Sieg aufbauen.
Stehen diese jedoch unterschiedlich, so den GS dann an's Spiel bringen, der links sitzt, wenn man die letzte kritische Karte günstig zum Sieg abwerfen kann.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Hulsch » 20. Jun 2022 15:42

Hallo Fuchs,

eine Sache ist mir unklar:

Wie willst du den Karostand prüfen? Von oben1x ziehen?

Bei einem 3:1 Stand ist doch unsichtbar für dich, wo die 3er Länge steht....dann wird er erst durch das Testen verlierbar!
Hulsch
 
Beiträge: 187
Registriert: 17. Feb 2008 14:16

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mr.kite » 20. Jun 2022 17:00

Pik-8 überzeugt mich. Ich glaube aber nicht, dass dieser Grand gegen gute GS oft genug gewonnen werden kann, um das Risiko zu vertreten. Ich spiele Pik.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6666
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon MonsieurL » 20. Jun 2022 18:34

mr.kite hat geschrieben:Ich glaube aber nicht, dass dieser Grand gegen gute GS oft genug gewonnen werden kann, um das Risiko zu vertreten. Ich spiele Pik.


Ist das dein Ernst? Oder nicht doch eher eine Forumsantwort, weil hier nur Spiele mit Extremständen gepostet werden?

Selbst in der Mannschaft (hier geht es um ein Einzelturnier) zucke ich ohne taktische Sondersituationen keine Sekunde, den Grand anzusagen. Der kann, wenn man die Pik 8 ausspielt, nur gegen die doppelte 0/4 Sitzung verloren werden. Und sebst dann ist er nicht zwingend tot. Sehr wahrscheinlich, aber nicht zwingend.

Wenn du so vorsichtig agierst, wirst du nie ein großes Turnier gewinnen. Allerdings wirst du auch nie letzter. :D
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Skatfuchs » 21. Jun 2022 11:55

Hallo,

da gebe ich Monsieur Recht; das Spiel muss man einfach als Grand spielen; auch in der Mannschaft, wenn keine taktischen Gründe dagegen stehen. Mit offenen Karten ist das Spiel unverlierbar, wie ich bereits sagte und mit verdeckten hat es auch mindestens 95% Siegchance.

Ich denke, wir sind uns einig: der beste Aufschlag ist pi08 und man hat das Spiel sofort gewonnen, wenn die Pik nicht alle auf einer Hand der GS stehen. Stehen die Pik alle links, so kann man die klkada sogar auf ein Volles abwerfen; ansonsten muss man rechnen, je nachdem, was zuerst gefallen ist.
Muss der AS jedoch stechen, so hat er das handicap nicht zu wissen, ob die Karos auch noch zu 4 stehen und bei wem? Ist das auch noch so, so hat er bei guten Spielern sein spiel verloren, wenn er die kada spielt, da er dann auch Karo wieder eingeschoben wird.
Ich würde deshalb zuerst das klkaas ziehen, um meinen Karostand etwas zu verschleiern.
Fällt darauf der klkako so ist das Spiel auch sofort gewonnen; ansonsten würde ich klka10 nachspielen in der Höffnung auf Karo 2:2 (42%) oder Karo im Skat bei einem Handspiel.
Stehen die Karo jedoch mit dem König zu dritt, so hat man in dem wahrscheinlicheren Fall, dass diese auf der Hand des anderen GS wie die Pik stehen, immer noch gewonnen, da man dann bis zur Abwurfkarte spielt und den linken GS einspielt.
Stehen trotzdem beide Längen rechts, so kann man immer noch den klpiko spielen und da MH nicht weiss, ob sein MS in HH mit der 10 geschnitten hat oder mit dem Ass, so wird er möglicherweise wimmeln und man gewinnt auch noch.

Alles in allem ein sehr sicheres Spiel, was ich sogar gleich als Grandhand spielen würde ohne Gegenreizung.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Diens85 » 21. Jun 2022 12:46

Hallo
Der beste Vortrag zum Spiel ist pi08 kommt man in die hh hat man Sofort gewonnen. Bist du in mh sticht man den nächsten es sei denn es kommt ne Lusche da kann man kada abwerfen. Danach spielt man piko. Und danach spielt krbu pibu um die Karten zu verdichten. Danach kaas stehen jetzt die karo beim pik man gewinnt man weil man Gabel auf klkako hat. stehen sie links spielt man klka10 danach klkada und wirft am ende Pik pi10 ab.

Gegen offene Verteilung gewinnt man immer.
Gegen 2 mal zu null Verteilung gewinnt man überhaupt auch immer
Es gibt wirklich nur eine Verteilung wo man verlieren könnte weil man es nicht weiß wo karo k zu 3 steht in dem der andere nicht seine blanke karo Lusche entsorgt. der Grand hat also 99,99 Prozent.
Diens85
 
Beiträge: 14
Registriert: 11. Mär 2010 16:23
Wohnort: Flöha

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon MonsieurL » 21. Jun 2022 18:35

Sehr beeindruckend, Benny! :top:

Wenn es nicht so viel Spaß machen würde, mit dir zu spielen, würde ich dich meiden wollen wie die Pest. :D
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mannikr » 21. Jun 2022 18:44

Danke,
der Zug mit der Pik Lusche anzufangen und später die "unötigen" Zwischenzüge mit den Buben zu machen, ist schon sehr gut.
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 928
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon MonsieurL » 21. Jun 2022 23:41

@mannikr

Weißt du denn, wie das Spiel original vorgetragen wurde? Ich nehme ja an, dass es der AS verloren hat, sonst wäre es dir wohl nicht erzählt worden.
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mannikr » 22. Jun 2022 07:25

ja, es wurde verloren.
Die Karo standen 3:1 und die Pik 4:0, das ist das was ich jetzt sagen kann.
Ich werde mich nochmal informieren wie der Verlauf war.
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 928
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mannikr » 22. Jun 2022 12:28

Der Spielverlauf war wie folgt.
kaas ka07 ka08
ka10 ka09 Abwurf irgendwas.
Der Gedanke darin war, Karo von oben um sich eventuell mit Karo Dame rauszuspielen wenn sie nicht 2:2 sitzen, was wohl auch gelang :-)
kada kras kako
krda kabu irgendein Kreuz
pi10 heas pias
kr10

Der Rest war dann wohl Geschichte und nicht mehr zu vermeiden
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 928
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Schelldaus » 22. Jun 2022 14:01

Immer diese Jugend ;-) "Gegen 2 mal zu null Verteilung gewinnt man überhaupt auch immer"
Ich habe das Blatt mal wie folgt verteilt.

VH klkrbu klpibu klhebu klkabu klpi10 klpiko klpi08 klkaas klka10 klkada (im Stock klhe07 klkr07 )
MH klkras klkr10 klkrko klkr09 klkr08 klheas klhe10 klheko klhe09 klhe08
HH klkrda klpias klpida klpi09 klpi07 klheda klkako klka09 klka08 klka07

Dann bin ich dem Rat des Erdmännchens gefolgt und HH hält nach 7 Stichen
klheda klkako klka09 .
Aber mit der Gabel in Karo wollte es nicht so recht klappen. Trotz alledem ein
sehr interessanter Beitrag. Wenn das sehr sympathische Erdmännchen mir da
noch weiterhelfen könnte, dann entlohne ich dies beim nächsten Mal im Gütenland.
:bia:
Viele Grüße an die restlichen Skatfreunde und die Lachtaube. Dank der Truppe
war es eines der schönsten Turniere bisher.
Schelldaus
 
Beiträge: 671
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Diens85 » 22. Jun 2022 14:59

Huhu
Ich helfe dir gerne
Stich 1 ist klar
pi08 von mir aus heas pida -14
heda kabu he08
piko kr08 pi07
krbu kr09 pi09
pibu he09 ka09
Du hast jetzt noch
hebu pi10 kaas ka10 kada
und der andere hat noch
krda pias kako ka09 ka08
also ganz einfach
kaas krko ka08 jetzt weiß man ja wie es steht also kannst bequem
hebu spielen heko und jetzt hast nur noch
krda pias kako ka09
entweder wirft kreuz dame oder kein karo stich. aber den gib es indem fall sowieso nicht weil wenn er klkrda wegwirft kommt klpi10 kras klpias und rest für den alleinspieler
Diens85
 
Beiträge: 14
Registriert: 11. Mär 2010 16:23
Wohnort: Flöha

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Schelldaus » 22. Jun 2022 18:29

Ja, jetzt wo du es so deutlich aufzeigst, klar wir können ja gefahrlos den letzten Buben ausspielen.
Dann bleibt alle gesund, auf dass wir uns 2023 wiedersehen und dann wie versprochen
:bia:
Schelldaus
 
Beiträge: 671
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Schelldaus » 25. Jun 2022 13:34

So, nachdem ich ein wenig mit dem Kartenleger in Ruhe probieren konnte, kommt die nächste Frage an die Profis. Erhöht das zwischenzeitliche Verdichten die Gewinnchancen? Nachdem Manni den Spielverlauf so in etwa angedeutet hat, habe ich mal versucht, den Kartenstand zu rekonstruieren.

VH: klkrbu klpibu klhebu klkabu klpi10 klpiko klpi08 klkaas klka10 klkada (gelegt: klkr08 klhe08 )
MH: klkr10 klkrko klheas klhe10 klheda klhe09 klhe07 klkako klka09 klka08
HH: klkras klkrda klkr09 klkr07 klpias klpida klpi09 klpi07 klheko klka07

1. klpi08 klheas klpida -14
2. klheko klhebu klhe07

Wenn wir jetzt verdichten, verlieren wir das Spiel. Wenn wir die Karten der Mitspieler so austauschen, dass MH 4x Karo hat, dann verliert meines Erachtens sogar die Eröffnung mit der Pik 8.

VH: klkrbu klpibu klhebu klkabu klpi10 klpiko klpi08 klkaas klka10 klkada (gelegt: klkr08 klhe08 )
MH: klkr10 klkrko klheas klhe10 klhe09 klhe07 klkako klka09 klka08 klka07
HH: klkras klkrda klkr09 klkr07 klpias klpida klpi09 klpi07 klheko klheda

1. klpi08 klheas klpida -14

Mit der Eröffnung sieht HH sofort, welches Ass sie halten und welches sie schmieren muss. Bei diesem Kartenstand gewinnt der AS, wenn er mit dem Karo-Ass startet. Unter diesem Aspekt ist die Frage, ob Michaels Einwand, das sichere Farbspiel vorzuziehen, nicht durchaus berechtigt ist. Wir haben ein Pik mit 4 und die Gewinnstufe Schneider sicher, was in Summe 116 Punkte macht. Der Grand, insofern er gewonnen wird, ergibt 170 Punkte. Rechnet man die hohe Möglichkeit der Schwarzstufe beim Farbspiel hinzu, sind wir bei 127 zu 170 Punkten. Sind die 43 Punkte das gewisse Restrisiko wert?

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 671
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Skatfuchs » 25. Jun 2022 23:29

Hallo,

nein die untere Verteilung gewinnt der AS auch immer.
Nach dem Spiel des piko wird dann dreimal die Karo gezogen, damit links an's Spiel kommt und die pi10 wird auf 13 Augen dann abgeworfen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon mannikr » 26. Jun 2022 00:26

Ich habe es eben vom Prg Kiebitz analysieren lassen und
es gibt defintiv keine Möglichkeit, wenn richtig gespielt wird,
dieses Spiel umzubiegen,
egal bei welcher gegnerischen Kartenverteilung.
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 928
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon MonsieurL » 26. Jun 2022 17:39

Das stimmt so nicht. Benny (Diens85) hat das doch brillant analysiert.

Diens85 hat geschrieben:Es gibt wirklich nur eine Verteilung wo man verlieren könnte weil man es nicht weiß wo karo k zu 3 steht in dem der andere nicht seine blanke karo Lusche entsorgt.


Wenn du die Bubenleerzüge machst und es fliegt kein Karo weg und dann testest du Karo Ass und das wird mit zwei Luschen garniert, kannst du anschließend Rate mal mit Rosenthal spielen. Musst du jetzt noch den letzten Buben abspielen, um anschließend den Gegner, der beide Farben (Karo und Pik) führt, mit Pik 10 einzuspielen, damit du die Gabel in Karo hast?

Oder setzt du darauf, dass die verbliebenen Karo und Pik auf beide Gegner verteilt sind. Denn dann musst du den letzten Buben behalten und dich in HH setzen.

Insofern ist das Spiel nicht theoretisch. Ich wage aber zu bezweifeln, dass es auch nur einen einzigen Skatspieler auf der Welt gibt, der der Versuchung widerstehen könnte, eine blanke Karo Lusche auf den Kreuz B zu entsorgen.
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie trägt man das Spiel vor?

Beitragvon Skatfuchs » 26. Jun 2022 20:39

Hallo,

nun ja ihr verwechselt wohl Äpfel mit Birnen.
Mannikr redet ja vom kiebitz, und der arbeitet nur mit offenen Karten richtig und das ist dann auch so, wie auch von mir schon gesagt.

Nimmt man verdeckte Karten an, dann gibt es wohl diese Verteilung, die aber sehr schwer zu realisieren ist, da wohl alle Skatfreunde auf einen Buben eine kleine blanke Karo entsorgen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste