Wie, der spielt Herz?!

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Primrose » 22. Mai 2022 11:15

Liga, ihr sitzt in HH mit folgendem Blatt:

pibu kabu he10 heko heda he08 pias piko pida ka10

Ihr bietet 20, bekommt das Spiel leider nicht. VH tauft Herz. :eek:

1. he07 krko he10 (-14)

Und nun?
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Skatfuchs » 22. Mai 2022 12:58

Hallo,

da bietet sich die klpida doch an.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Primrose » 23. Mai 2022 12:04

Ok, wir sind uns da wohl einig. :)

2. pida pi08 pi09

Wie nun weiter?
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Hulsch » 23. Mai 2022 14:13

ka10 ...

wenn mann nun das pik Ass anbietet ist der AS durch , wenn er pi10 unten hat und kaas führt (min. 10 im Keller, 22 Pik + 21 Karo, das steuert er hin mit kreuz und Herz Bube noch 5 Augen zu stechen).

Als andere Variante kabu geht eventuell auch....
Hulsch
 
Beiträge: 187
Registriert: 17. Feb 2008 14:16

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon MonsieurL » 24. Mai 2022 04:52

Sehr schönes Spiel. :top: Das wäre auch mal wieder eins für die Kategorie "Kniffliges". Denn leicht finde ich das ganz und gar nicht.

Mein erster Gedanke war auch Karo 10 und am Tisch hätte ich die vermutlich auch gespielt. Allerdings mit dem Gefühl ziemlicher Sinnlosigkeit. Denn eine richtig gute Idee, wie ich Pik Ass retten soll, hätte ich nicht gehabt.

Mit etwas mehr Zeit für die Analyse aber stellen sich doch einige interessante Fragen. Was wissen wir denn bisher über das Spiel?

Der AS spielt den 5-Trümpfer mit Herz Ass. Daraus können wir sicher schlussfolgern, dass er in Pik nur 8 und 10 führt. Hätte er die 7 auch noch, hätte er statt Herz Pik gespielt. Hätte unser Mann die 10, hätte er sie rausgenommen.

Weiterhin wissen wir, dass unser Partner die Kreuz 10 nicht hat. Sonst hätte er sie statt dem K im ersten Stich geschmiert. Das Ass kann er durchaus haben, ohne die 10 würde es ein guter Spieler im ersten Stich ohne weitere Informationen über den Kartenstand nicht wimmeln.

Wenn der AS aber nur zwei Pik hat, warum hat er sich die Farbe nicht freigedrückt? Dafür kann es natürlich mehrere Gründe geben. Zum einen könnte er eine Viererlänge mit Ass führen und die 10 und eine andere Blanke gedrückt haben. Das kann aber nur Karo sein. Denn hätte er vier Kreuz, hätte er doch wohl lieber einen 6-Ttrümpfer gespielt. Den Karo 6-Trümpfer kann er zwar bei 20 nicht mehr spielen, aber auch den können wir ausschließen. Dann hätte unser Partner nämlich 6 Kreuz und wohl doch das Ass statt dem K geschmiert.

Eine zweite Variante ist, dass er einmal Ass zu dritt und einmal Ass zu zweit hat, aber statt der 10 Augen lieber 13 oder 14 drückt und sich ein Ass blankstellt. In der 1. Bundesliga ist das weitgehend Standard, ansonsten aber nach meiner Erfahrung eher die Ausnahme. Ich weiß nicht, in welcher Liga du spielst, Prim, und ich kenne auch die Spielstärke des AS nicht, aber ohne nähere Informationen dazu würde ich davon eher nicht ausgehen.

Die wahrscheinlichste Möglichkeit ist jedoch, dass er in Fehl nur eine Assfarbe hat und zwei einmal bestellte 10er. Das könnte dann nur in Pik und Kreuz der Fall sein. Ich würde bei dem schwachen Blatt lieber eine 10 obenlassen, aber viele bevorzugen 20 Augen im Stock (was man hat, hat man). Dafür, dass dieser AS so dachte, spricht auch, dass er auf die D nicht gestiegen ist, was zumindest die Guten meist machen würden. Ist nicht sicher, aber als Argument allemal ausreichend, jetzt nicht Pik Ass zu ziehen, da er beim Einstich sofort gewonnen hätte.

Bleibt nur die entscheidende Frage: Was spielt man denn jetzt am besten? Also doch die Karo 10?

Stimmen meine Annahmen bezüglich des Kartenstands und der Drückung, lacht er sich danach scheckig. Er hat dann 41 Augen, noch das Trumpf-Ass und kann mit Herz und Kreuz Bube die Gabel aufbauen.

Deshalb spiele ich jetzt den Karo B. Ich will die Karte so wenig wie möglich verraten. Macht er alles richtig, wird er das Spiel gewinnen. Aber ich will ihm wenigstens die Möglichkeit geben, einen Fehler zu machen.
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Skatfuchs » 24. Mai 2022 10:40

Hallo,

für den AS ist der Trumpfstand ja klar. Er wird deshalb den kabu tauchen mit der klhe09 .
Ich bringe deshalb den klpiko um den AS weiter in Trumpf zu schwächen und damit er keine Gabel aufbauen kann; vielleicht kann mir mein MS auch noch etwas zeigen durch einen Abwurf?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7641
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Primrose » 24. Mai 2022 14:19

MonsieurL hat geschrieben:Sehr schönes Spiel. :top: Das wäre auch mal wieder eins für die Kategorie "Kniffliges". Denn leicht finde ich das ganz und gar nicht.

Mein erster Gedanke war auch Karo 10 und am Tisch hätte ich die vermutlich auch gespielt. Allerdings mit dem Gefühl ziemlicher Sinnlosigkeit. Denn eine richtig gute Idee, wie ich Pik Ass retten soll, hätte ich nicht gehabt.

Mit etwas mehr Zeit für die Analyse aber stellen sich doch einige interessante Fragen. Was wissen wir denn bisher über das Spiel?

Der AS spielt den 5-Trümpfer mit Herz Ass. Daraus können wir sicher schlussfolgern, dass er in Pik nur 8 und 10 führt. Hätte er die 7 auch noch, hätte er statt Herz Pik gespielt. Hätte unser Mann die 10, hätte er sie rausgenommen.

Weiterhin wissen wir, dass unser Partner die Kreuz 10 nicht hat. Sonst hätte er sie statt dem K im ersten Stich geschmiert. Das Ass kann er durchaus haben, ohne die 10 würde es ein guter Spieler im ersten Stich ohne weitere Informationen über den Kartenstand nicht wimmeln.

Wenn der AS aber nur zwei Pik hat, warum hat er sich die Farbe nicht freigedrückt? Dafür kann es natürlich mehrere Gründe geben. Zum einen könnte er eine Viererlänge mit Ass führen und die 10 und eine andere Blanke gedrückt haben. Das kann aber nur Karo sein. Denn hätte er vier Kreuz, hätte er doch wohl lieber einen 6-Ttrümpfer gespielt. Den Karo 6-Trümpfer kann er zwar bei 20 nicht mehr spielen, aber auch den können wir ausschließen. Dann hätte unser Partner nämlich 6 Kreuz und wohl doch das Ass statt dem K geschmiert.

Eine zweite Variante ist, dass er einmal Ass zu dritt und einmal Ass zu zweit hat, aber statt der 10 Augen lieber 13 oder 14 drückt und sich ein Ass blankstellt. In der 1. Bundesliga ist das weitgehend Standard, ansonsten aber nach meiner Erfahrung eher die Ausnahme. Ich weiß nicht, in welcher Liga du spielst, Prim, und ich kenne auch die Spielstärke des AS nicht, aber ohne nähere Informationen dazu würde ich davon eher nicht ausgehen.

Die wahrscheinlichste Möglichkeit ist jedoch, dass er in Fehl nur eine Assfarbe hat und zwei einmal bestellte 10er. Das könnte dann nur in Pik und Kreuz der Fall sein. Ich würde bei dem schwachen Blatt lieber eine 10 obenlassen, aber viele bevorzugen 20 Augen im Stock (was man hat, hat man). Dafür, dass dieser AS so dachte, spricht auch, dass er auf die D nicht gestiegen ist, was zumindest die Guten meist machen würden. Ist nicht sicher, aber als Argument allemal ausreichend, jetzt nicht Pik Ass zu ziehen, da er beim Einstich sofort gewonnen hätte.

Bleibt nur die entscheidende Frage: Was spielt man denn jetzt am besten? Also doch die Karo 10?

Stimmen meine Annahmen bezüglich des Kartenstands und der Drückung, lacht er sich danach scheckig. Er hat dann 41 Augen, noch das Trumpf-Ass und kann mit Herz und Kreuz Bube die Gabel aufbauen.

Deshalb spiele ich jetzt den Karo B. Ich will die Karte so wenig wie möglich verraten. Macht er alles richtig, wird er das Spiel gewinnen. Aber ich will ihm wenigstens die Möglichkeit geben, einen Fehler zu machen.


Nahezu alles richtig mit der falschen Schlussfolgerung. :)
Beruhigend zu wissen, dass das Spiel nicht so trivial ist.

Ich spiele in der 2. Buli Süd. :)
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon MonsieurL » 24. Mai 2022 20:05

Skatfuchs hat geschrieben:Ich bringe deshalb den klpiko um den AS weiter in Trumpf zu schwächen und damit er keine Gabel aufbauen kann; vielleicht kann mir mein MS auch noch etwas zeigen durch einen Abwurf?


Dein Mitspieler kann dir nix zeigen, da er bedienen muss. In der 2. Bundesliga gibt es definitiv keinen Spieler, der, wenn er eine 10, Lusche, Lusche spielen kann, sich lieber für die Ass, Lusche, Lusche Farbe entscheidet (die noch dazu von HH gereizt wurde).

Davon abgesehen, bist du sicher, dass der AS die Pik 10 im Stock hat? Ich habe diesen "Trick" mit dem K-Nachspiel schon mal gegen einen deutschen Meister ausprobiert. Der hatte die 10 nicht im Stock und konnte sich nach dem Spiel nicht verkneifen, mit einem breiten Grinsen den Satz rauszuhauen: "Jedes Spiel ist gewinnbar." Dass er so milde mit mir umgesprungen ist, rechne ich ihm heute noch hoch an. :oops:

Aber selbst wenn die 10 gedrückt ist und er deinem Wunsch gemäß sticht, hat er danach 35 Augen und zwei Trumpf weniger als du. Was bleibt ihm nun anderes übrig, als Karo Ass zu ziehen? Danach wird sich sein Gesicht aufhellen und wenn et een fiese Möpp iss, wird er dir noch den Kommentar um die Ohren hauen: "6 Trumpf sind zu wenig, gegen mich brauchste schon 7." :juggle:

Primrose hat geschrieben:Nahezu alles richtig mit der falschen Schlussfolgerung.


Ich stehe auf dem Schlauch. Gibt es einen sicheren Gewinnweg für die Gegenpartei, wenn er 20 gedrückt hat? :nixweiss:
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Primrose » 24. Mai 2022 20:10

MonsieurL hat geschrieben:
Primrose hat geschrieben:Nahezu alles richtig mit der falschen Schlussfolgerung.


Ich stehe auf dem Schlauch. Gibt es einen sicheren Gewinnweg für die Gegenpartei, wenn er 20 gedrückt hat? :nixweiss:


Der frisch reparierte Kartenleger findet einen!
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon MonsieurL » 25. Mai 2022 01:46

Oki, hab mich gerade da eingefummelt. Hab ich noch nie benutzt. Auch von meiner Seite noch mal ein Riesenkompliment an Louis. :top: Tolles Tool.

Also dann doch die Karo 10. Geht aber nur, wenn der AS in Karo keinen K hat. Den hatte ich ihm wenigstens noch zugetraut bei der Obergurke.

Komisch, dass er mit diesem Müllhaufen noch 20 gehalten hat. Aber vielleicht war es ja das letzte oder vorletzte Spiel und sie brauchten die Punkte. Dann wird es wieder verständlicher.
MonsieurL
 
Beiträge: 1762
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Wie, der spielt Herz?!

Beitragvon Primrose » 12. Jun 2022 17:30

Der Vollständigkeit halber die Auflösung:

VH: krbu hebu kaas kada ka08 heas he09 he07 kr10 kr09 pi10 pi08 , hat zum Herz kr10 pi10 gedrückt.

Ich finde, das muss bei der Reizung keine Ruine gewesen sein. Die beiden Jungs mit dem Chef, zwei Asse, zwei 10er. Dass er sich ausgerechnet die Asse lang findet, ist Pech.

Nach

1. he07 krko he10

gewinnt tatsächlich nur

2. irgendein Pik
3. ka10

weil ich Einschübe rausnehmen muss. Ich habe es im dritten Stich übel hingerichtet, darüber möchte ich lieber nicht reden. Im Nachhinein muss man nur Monsieurs Gedanken anstellen: Den Fünftrümper mit As macht er nur Trumpf, wenn er zwei Dreierzüge mit As und zwei Zweierzüge ohne As hat. Dann ist die Karte im Prinzip gelesen.

Den Grand gewinnt er sogar immer. :D
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1733
Registriert: 27. Sep 2013 19:26


Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast