Ein klimafreundlicher Abend

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Ein klimafreundlicher Abend

Beitragvon grunzquiek » 27. Apr 2022 01:13

'nabend! :)

Ich liege faul auf einem Sessel herum, die Arme träge auf den Armlehnen, die Beine hochgelegt, total entspannt. Wenn ich jede Aktivität vermeide, verringere ich meine interne Verbrennung, stoße weniger CO2 aus und verbrauche weniger Energie, weswegen ich auch noch die Nahrungsmittelzufuhr einschränken und somit den CO2-Ausstoß der Landwirtschaft verringern kann. Damit schwäche ich die Klimakatastrophe ab. Ich bin genial, was wäre die Welt ohne mich?

Nach ein paar Minuten stelle ich fest, dass mein linker Unterarm in steilem Winkel nach oben zeigt. Welches Gehirnteil hat das angeordnet? Wer ist dafür zuständig? Eine schnelle interne Revision ergibt, dass das niemand angeordnet hat und auch niemand dafür zuständig ist. Wie meistens. Der Arm benötigt für diese Haltung allerdings keine muskuläre Anspannung, also auch keinen Energieverbrauch. Das kann also so bleiben, es gibt Wichtigeres, z.B. das Weltklima:

Ich könnte noch Energie einsparen und den CO2-Ausstoß verringern, indem ich die Atmung einstelle. Dann würde ich aber sterben. Der Tod ist die Weltklimarettung! In der Ukraine wird schon daran gearbeitet, der Aufwand ist aber unverhältnismäßig hoch, das muss einfacher gehen. Wozu wurde eigentlich die Neutronenbombe entwickelt? Boooah! Jetzt habe ich mich mal wieder in den Sumpf des moralisch Verabscheuungswürdigen begeben. Schnell wieder raus da.

Wer bestimmt eigentlich, was alles in den Sumpf gehört? Vor ein paar Monaten war ich noch in dem Sumpf, weil ich eine Instandsetzung der Bundeswehr wollte. Wenn ich das in ein Mikrofon gesagt hätte, wäre ich ein Nazi gewesen, jetzt bin ich wohl ein Grüner. Immerhin eine Verbesserung. Neulich hat sogar ein Spiegel-Journalist Atomwaffen für die Bundeswehr gefordert, das hätte nichtmal ich mich getraut. So schnell ändern sich die Zeiten und der Sumpfinhalt.

Ich stelle fest, dass jetzt auch mein rechter Unterarm nach oben zeigt. Diesmal frage ich nicht mehr nach, es ist ja eh wieder niemand dafür zuständig. Ich muss aber ab und zu überprüfen, ob sich meine Beine womöglich auch nach oben bewegen, weil, wenn man alle Viere von sich streckt, ist man tot, das weiß jeder.

Sollen doch erstmal die anderen Klimaretter sterben, z.B. die, die sich auf den Straßen festkleben. Wenn die noch in den Hungerstreik treten, dann soll man sie bloß nicht füttern, das wäre schlecht fürs Klima. Hm, ich wate schon wieder am Rande des Sumpfes herum, ich brauche ein paar sozialverträgliche Gedanken:

Wir müssen alle zusammenhalten und uns einig sein, dann können wir den Weltfrieden schaffen und Hunger und Not in der Welt beseitigen! :engel:

Das Problem dabei: Solange Homo Sapiens die Welt bevölkern, wird das nichts mit dem Weltfrieden, also müssen sie weg. Ohne Menschen auch kein Hunger und keine Not. Jetzt bin ich doch schon wieder bei der Neutronenbombe. Vielleicht geht es auch ein paar Nummern kleiner, also erstmal mit privatem Mord und Totschlag anfangen. Welcher Nachbar käme dafür in Frage? Schon wieder im Sumpf gelandet, jetzt reicht's aber!

So, jetzt habe ich genug für's Klima getan, ich gehe jetzt erstmal etwas essen, die Welt retten macht hungrig. :cake:

Tschüß!
grunzquiek
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 876
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste