Reizentscheidungen

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Reizentscheidungen

Beitragvon Primrose » 25. Apr 2022 10:49

Nach 2 Jahren Pause war endlich wieder Skat Liga. :)
Obwohl ich fast zwei Jahre keine Karten mehr in der Hand hatte, ist Skat wohl so etwas wie Fahrrad fahren. Das verlernt man nicht ganz so schnell. Puh!

Dementsprechend war das Gegenspiel und das Alleinspiel eher unspektakulär. Spannender waren eher die Entscheidungen, welche Blätter man wie weit reizt.

1. krbu pibu kabu krda kr07 piko pida he08 ka10 ka07

In HH, MH bietet 18.
A) ich reize 20
B) ich passe

2. pibu hebu kabu ka08 heko heda he08 krda kr07 pi08
In MH, VH hält 18.
A) Ich reize 20
B) Ich passe

3. krbu pibu kabu kras krko kr09 pi10 piko heda ka10
In HH, VH hält die Gebote.
A) Ich reize 36
B) Ich reize 48
C) Ich reize 60
D) Ich reize 72

4. krbu pibu heas heko heda he09 pida pi08 krda ka09
In MH
A) Ich reize 18
B) Ich passe

5. krbu krda kr09 kr07 pias pida pi07 kaas kako ka09
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
B) Ich passe ein

6. hebu kras krda kr08 pida heas he10 he08 kako ka07
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
B) Ich passe ein.

7. krbu hebu kras kr07 pi08 heko heda he08 ka08 ka07
In HH
A) Ich biete 18
B) Ich passe

8. kr07 pi08 heas heko heda he09 he07 kada ka08 ka07
In VH, MH reizt.
A) Ich reize 23
B) Ich reize 30
C) Ich reize 46
D) Ich reize 59

9. kr10 krko krda kr09 kr08 pias pi08 heas he09 ka09
In VH, MH reizt.
A) Ich passe.
B) Ich reize bis (...)

Ich bin gespannt auf eure Entscheidungen!
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Skatfuchs » 25. Apr 2022 12:55

Hallo,

im Ligaspielbetrieb reize ich wie folgt die angegebenen Blätter:
1B, 2B, 3A, 4A, 5B, 6B, 7B, 8A, 9A
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7623
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Hulsch » 25. Apr 2022 15:35

Hallo,

das ist gerade in der Liga nicht so pauschal zu beantworten.

Meist kennt man ja seine Gegner oder hat schon Informationen aus den ersten Spielen.

Prinzipiell kann man alle Spiele reizen... Zu Beginn würde ich wahrscheinlich so reizen:

1 passe
2 passe
3 bis 60
4 18
5 18
6 passe
7 passe
8 wahrscheinlich nur 23
9 passe

Es ist da viel "Tagesform" abhängig
Hulsch
 
Beiträge: 182
Registriert: 17. Feb 2008 14:16

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon mingerhbs » 25. Apr 2022 18:10

1. krbu pibu kabu krda kr07 piko pida he08 ka10 ka07

In HH, MH bietet 18.
B) ich passe
über Null brauche ich nicht zu heben

2. pibu hebu kabu ka08 heko heda he08 krda kr07 pi08
In MH, VH hält 18.
B) Ich passe
denn ich sehe da bisher nur 2 Bubenstiche

3. krbu pibu kabu kras krko kr09 pi10 piko heda ka10
In HH, VH hält die Gebote.
A) Ich reize 36
denn ich möchte mir die Karte noch schön drücken.

4. krbu pibu heas heko heda he09 pida pi08 krda ka09
In MH
A) Ich reize 18
da ich mindestens eine Farbe frei drücken kann (zudem besteht die Hoffnung ,die Trumph10 zu ergattern)

5. krbu krda kr09 kr07 pias pida pi07 kaas kako ka09
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
da niemand etwas gesagt hat

6. hebu kras krda kr08 pida heas he10 he08 kako ka07
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
da niemand etwas gesagt hat

7. krbu hebu kras kr07 pi08 heko heda he08 ka08 ka07
In HH
B) Ich passe
da ich schon auf eine Doppelfindung angewiesen bin

8. kr07 pi08 heas heko heda he09 he07 kada ka08 ka07
In VH, MH reizt.
A) Ich reize 23
und gut ist

9. kr10 krko krda kr09 kr08 pias pi08 heas he09 ka09
In VH, MH reizt.

B) Ich reize bis (...)
23
gruß minger
mingerhbs
 
Beiträge: 1308
Registriert: 12. Okt 2005 11:53
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon MonsieurL » 25. Apr 2022 21:50

Die folgenden Aussagen sind natürlich unter der Prämisse, dass es keine taktischen Besonderheiten gibt.

1. eine klare Passe
2. ich sag da nicht mal die 18
3. ich lass da niemanden NO oder NOH spielen. Dass jemand die 60 noch hält, ist schwer vorstellbar. Aber wenn er das tut, wird er nach menschlichem Ermessen auch 72 halten. Deshalb ist das wurscht, ob ich weiterreize.
4. 18
5. das Blatt mag ich überhaupt nicht. Passe.
6. dieses mag ich deutlich lieber als das davor. Am Anfang der Liste je nach Bauchgefühl. Ist schon ein wenig gespielt, nehme ich es, wenn die Karte einigermaßen läuft. Wenn nicht, passe ich.
7. Passe
8. 59 aus dem Grund, dass das Blatt null Gegenspielpotenzial hat, aber einigermaßen vernünftige Gewinnoptionen bietet.
9. normalerweise passe ich bei 24. An guten Tagen höre ich mir auch mal 36 an. Aber nur in VH!!!
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon HomerJay » 25. Apr 2022 22:12

8. ist doch ein netter Null Hand
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1740
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Skatfuchs » 26. Apr 2022 10:54

HomerJay hat geschrieben:8. ist doch ein netter Null Hand


Hallo,

das finde ich auch, war aber in der Auswahl nicht dabei. :nein:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7623
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Pgallert » 26. Apr 2022 18:31

1) 18 aus MH? Soll er mal spielen. Passe.
2) Irgendwie ist das nix. Passe.
3) 60 kann man riskieren, NOH will damit doch niemand sehen. Aber auf Grand bin ich dann eh, da kann ich auch die 72 noch reizen. Waere doch schade, wenn meine blanke 10 dem AS ein eigentlich ungewinnbares Spiel schenkt, da kann ich sie auch selbst druecken.
4) Ich reize, auch mehr als 18. Reicht doch eine gute Karte im Stock.
5) Passe.
6) 18. Begruendung wie 4)
7) Passe. Zu duenn.
8 ) Ich reiz nur 20, damit ich bei Bauer, As noch auf Herz umschwenken kann. Hab aber mit Staunen MonsieurLs Meinung vernommen.
9) Bin bei 24 weg.
Pgallert
 
Beiträge: 233
Registriert: 30. Jun 2016 17:25
Wohnort: Windhoek

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon MonsieurL » 26. Apr 2022 22:17

Pgallert hat geschrieben:8 ) Ich reiz nur 20, damit ich bei Bauer, As noch auf Herz umschwenken kann. Hab aber mit Staunen MonsieurLs Meinung vernommen.


Natürlich ist das ein nicht unbeträchtliches Risiko, mit dem Blatt 59 zu reizen. Normalerweise bin ich bei solchen Risiken auch eher zurückhaltend, wie man bei einigen anderen der angegebenen Spiele sehen kann. Aber gerade in Mannschaftswettbewerben spielt das Thema Gegenspielpotenzial für meine Entscheidungen eine große Rolle.

Habe ich ein schlechtes Spiel mit hohem Gegenspielpotenzial wie die Beispiele 1 und 2, überlasse ich gerne den Gegnern die Initiative. Gerade diese 3-Buben-Spiele ohne Ass oder lange Farbe werden doch mit Vorliebe verloren, wenn die Findung nicht gut ist. Hat einer der Gegner jedoch nur ein Farbspiel, bekommt er oft Probleme. Mit Passen vermeide ich also das Risiko, allen drei Gegnern Gutes zu tun, habe aber selbst die Chance auf 30 Punkte und ein sattes Minus bei einem der Konkurrenten.

Bei Spiel 8 hingegen habe ich kaum eine Idee, wie ein Gegner ohne hohe Gegenreizung verlieren sollte. Passe ich also bei 23 oder 35, muss ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlchkeit mit Relativminuspunkten rechnen. Reize ich allerdings weiter, habe ich gar nicht so schlechte Chancen, allen Gegnern Relativminuspunkte beizubringen. Das Spiel ist zwar riskant, aber doch keine Totalruine. Und eines kommt noch dazu. Vielleicht treibe ich ja einen Kontrahenten in einen 2-Buben-Grand, den er leicht verlieren kann. Hat er z.B. folgende Karte

krbu pibu kras kr10 krko kr09 pias pida ka10 ka09

mag er vielleicht meinen NO oder NOH nicht zulassen. Ist dann die Findung suboptimal, darf er sich gerne beim Grand meine Herz Dame anschauen. ;-D
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Primrose » 26. Apr 2022 23:52

MonsieurL hat geschrieben:
Pgallert hat geschrieben:8 ) Ich reiz nur 20, damit ich bei Bauer, As noch auf Herz umschwenken kann. Hab aber mit Staunen MonsieurLs Meinung vernommen.


Natürlich ist das ein nicht unbeträchtliches Risiko, mit dem Blatt 59 zu reizen. Normalerweise bin ich bei solchen Risiken auch eher zurückhaltend, wie man bei einigen anderen der angegebenen Spiele sehen kann. Aber gerade in Mannschaftswettbewerben spielt das Thema Gegenspielpotenzial für meine Entscheidungen eine große Rolle.

Habe ich ein schlechtes Spiel mit hohem Gegenspielpotenzial wie die Beispiele 1 und 2, überlasse ich gerne den Gegnern die Initiative. Gerade diese 3-Buben-Spiele ohne Ass oder lange Farbe werden doch mit Vorliebe verloren, wenn die Findung nicht gut ist. Hat einer der Gegner jedoch nur ein Farbspiel, bekommt er oft Probleme. Mit Passen vermeide ich also das Risiko, allen drei Gegnern Gutes zu tun, habe aber selbst die Chance auf 30 Punkte und ein sattes Minus bei einem der Konkurrenten.

Bei Spiel 8 hingegen habe ich kaum eine Idee, wie ein Gegner ohne hohe Gegenreizung verlieren sollte. Passe ich also bei 23 oder 35, muss ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlchkeit mit Relativminuspunkten rechnen. Reize ich allerdings weiter, habe ich gar nicht so schlechte Chancen, allen Gegnern Relativminuspunkte beizubringen. Das Spiel ist zwar riskant, aber doch keine Totalruine. Und eines kommt noch dazu. Vielleicht treibe ich ja einen Kontrahenten in einen 2-Buben-Grand, den er leicht verlieren kann. Hat er z.B. folgende Karte

krbu pibu kras kr10 krko kr09 pias pida ka10 ka09

mag er vielleicht meinen NO oder NOH nicht zulassen. Ist dann die Findung suboptimal, darf er sich gerne beim Grand meine Herz Dame anschauen. ;-D


Du machst mir Angst. Wo warst du am Samstag? :eek:
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon MonsieurL » 28. Apr 2022 16:16

Ich habe gespielt, aber, wie immer, in der 2. BuLi Ost. Da werden wir uns wohl kaum sehen. Da hatte ich allerdings mit einer Ausnahme keine komplizierten Reizentscheidungen.

Aber wie hast du dich denn bei deinen Spielen entschieden?
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon Primrose » 29. Apr 2022 21:56

1. krbu pibu kabu krda kr07 piko pida he08 ka10 ka07

In HH, MH bietet 18.
A) ich reize 20
B) ich passe

Das war Serie 1, Spiel 1. Ich habe gepasst, MH wurde beim Herz ohne 2 versägt.


2. pibu hebu kabu ka08 heko heda he08 krda kr07 pi08
In MH, VH hält 18.
A) Ich reize 20
B) Ich passe

Ich reize 20 und schon als ich die 20 sage, denke ich mir, "bin ich eigentlich bescheuert?". Ein einfaches Karo passt die 18 höchstwahrscheinlich. Ich kriege es für 20, finde 2x Dreck und laufe in Trumpf 5-0. Komme grad so raus.

3. krbu pibu kabu kras krko kr09 pi10 piko heda ka10
In HH, VH hält die Gebote.
A) Ich reize 36
B) Ich reize 48
C) Ich reize 60
D) Ich reize 72

Ich bekomme das Spiel für 48 und finde Herzbauer und Pik 9. Spiele den Kreuz mit 5, was eine gute Entscheidung war, da Pik 4-0 steht.

4. krbu pibu heas heko heda he09 pida pi08 krda ka09
In MH
A) Ich reize 18
B) Ich passe

Ich kriege es für 18, finde Pikas und gewinne bei normaler Trumpfverteilung.

5. krbu krda kr09 kr07 pias pida pi07 kaas kako ka09
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
B) Ich passe ein

Da hatte ich ein ganz beschissenes Gefühl, kann nicht mal erklären, woher. Habe es gepasst, im Stock lagen zwei Herzluschen. :D

6. hebu kras krda kr08 pida heas he10 he08 kako ka07
In VH, passe passe
A) Ich biete 18
B) Ich passe ein.

Das war genau ein Block später, ich sage 18 und finde Kreuzbube Kreuz10 zum Grand Schneider.

7. krbu hebu kras kr07 pi08 heko heda he08 ka08 ka07
In HH
A) Ich biete 18
B) Ich passe

Ich finde 2x Dreck und habe keinerlei Gewinnchance.

8. kr07 pi08 heas heko heda he09 he07 kada ka08 ka07
In VH, MH reizt.
A) Ich reize 23
B) Ich reize 30
C) Ich reize 46
D) Ich reize 59

Ich reize 46, treibe MH in einen Kreuz Hand ohne 2. Wir kommen gerade so raus, im Stock liegen der Chef und Pikas. Für 59 hätte ich das Spiel bekommen und bei der vorliegenden Verteilung gewonnen. Zwar stehen die Karos auf tot, aber es fehlen die Übergaben.

9. kr10 krko krda kr09 kr08 pias pi08 heas he09 ka09
In VH, MH reizt.
A) Ich passe.
B) Ich reize bis (...)

Hier war ich froh, dass ich aufgrund der taktischen Situation passen konnte. (1000 Vorsprung auf Platz 2 laut Skatguru) Vermutlich muss ich den sonst reizen, aber er gefällt mir nicht bei Reizungen über 24.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1717
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon MonsieurL » 30. Apr 2022 22:33

Oh, supi, da hätte ich ja tatsächlich jede Entscheidung richtig getroffen. Außer eventuell in Spiel 6, da hätte ich es vom Stand und meinem Bauchgefühl abhängig gemacht. :)

Die einzige, aber leider entscheidende Frage lautet nur: Warum gelingt mir das bei meinen eigenen Listen so gut wie nie? :cry:

Aber neia. Immerhin traf ich am WE meine einzige wirklich kritische Entscheidung richtig. Eigentlich zwar nicht, aber letztlich eben doch.

Ich war Einwechselspieler, kam beim Stand von 0/0 nach ca. 5 Blöcken rein. Die anderen drei standen aber gut bis sehr gut. Nachdem ich mich zunächst der Reizweise meines Vorgängers anpassen musste und von meinem einen Kollegen mitbekam, dass er zwei Spiele in Folge verlor, wurde meine Stimmung doch etwas angespannter. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich doch etwas tun musste, um den schönen 5/1-Stand, den wir uns bis dahin erarbeitet hatten, auch noch mit einer guten letzten Serie zu veredeln. Das gelang zunächst mit zwei Gewinnspielen, aber so richtig beruhigt hat mich das noch nicht. Also beschloss ich, folgende Schraube in MH bis 24 durchzuziehen. Schließlich hatte ich am ganzen Tag noch kein Spiel verloren.

hebu kras kr10 kr09 kr08 he09 ka10 kako ka09 ka07

Wann genau ich rankam, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Die zunehmende Vergesslichkeit macht mir schon seit einiger Zeit zu schaffen. :oops: Aber das Ergebnis sah gut aus, ich fand nämlich neben einer Gurke den Karo B und taufte durchaus optimistisch Karo. Die Ausspielkarte meines Gegners zog aber direkt eine Beschwerde nach sich. Es betrat nämlich eine Herz Lusche das Spielfeld.

he07 ka10 heda
ka09 kada kaas
pias kako pi09

Nun musste ich ja eine Entscheidung treffen. Weiter Trumpf oder Kreuz spielen. Ich traf die falsche. Später habe ich überlegt, dass ich eigentlich Kreuz hätte spielen müssen, da selbst im Falle eines Abstichs das Spiel noch nicht verloren ist. Ich muss halt nach meinem folgenden Einstich gnadenlos Trumpf in der Hoffnung spielen, dass die letzten beiden Trümpfe verteilt stehen. Da war es aber zu spät, denn ich hatte bereits den Karo B fallengelassen.

HH jedoch hatte eine Idee. Er fand, er könne ja mal mit den zwei schwarzen Buben und Trumpf 8 tauchen. Ich fand, so viel Herzenswärme müsse belohnt werden und habe ihn spontan in meine recht lange Liste von Skatfreunden eingereiht. :)
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon spock2009 » 6. Mai 2022 09:30

Bei dem ersten Spiel
klkrbu klpibu klkabu klkrda klkr07 klpiko klpida klhe08 klka10 klka07
gefällt mir die HH-Position und dass VH passt. Die Karo 10 hat somit Überlebenschancen.
11 Karten machen daraus einen schwarzen 6-Trümpfer. Ich hätte den gereizt... vermutlich knapp unvernünftig...
spock2009
 
Beiträge: 764
Registriert: 3. Feb 2011 03:15

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon mr.kite » 6. Mai 2022 09:46

Ich hätte wohl eher 5 genommen und 6 gelassen. Der Alte erscheint mir beruhigender als die 10 zum As.
Und bei 2 hätte ich vermutlich auch ohne Nachzudenken 20 gebrüllt, mit demselben Gedanken, den Prim hatte...
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6661
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Reizentscheidungen

Beitragvon MonsieurL » 8. Mai 2022 04:02

mr.kite hat geschrieben:Ich hätte wohl eher 5 genommen und 6 gelassen. Der Alte erscheint mir beruhigender als die 10 zum As.


Ich verstehe schon, was du meinst. Der Chef ist natürlich immer eine Macht und eröffnet gerade bei 4-Trümpfern die Chance, ein Trumpf-Volles zu fangen. Es gibt jedoch gute Gründe, warum ich dieses Spiel überhaupt nicht mag. Erstens die Position. Ich bin Ausspieler. Meist ist das bekanntlich ein Vorteil, aber in diesem Spiel? Wenn du keinen Buben und/oder keinen Kreuz findest, was willst du denn dann ausspielen? Selbst wenn als gute Karte Herz Ass liegt, wie trägst du das Spiel vor? Da begibst du dich mit jeder Karte auf einen Blindflug mit der Möglichkeit, direkt im ersten Stich alle Siegoptionen eingebüßt zu haben.

Zweitens die Findungsmöglichkeiten. Ich hasse es, wenn von den potenziell guten Karten (Volle und Buben), die man bei Passe Passe natürlich zu finden hofft, manche mein Spiel eher verschlechtern als verbessern. Genau das ist aber hier der Fall. Die Pik und die Karo 10 sind hier nun wirklich keine große Hilfe. Sie zwingen mich entweder, eine der beiden Farben zu Trumpf zu machen, was ich aufgrund der drei schwachen Kreuz ums Verrecken nicht will, oder ich muss sie drücken und habe nur noch in einer Farbe eine Schneideoption.

Das ist in Spiel 6 eindeutig besser. Hier hilft jede volle Karte. Einige natürlich etwas mehr als andere, aber per se schlecht ist keine. Selbst wenn du "nur" Pik und Karo 10 findest, ist das Spiel durchaus gut spielbar. 13 Augen drücken, Trumpf ausspielen und auf Schuss hoffen. Dir reichen schließlich schon null Augen zum Stechen und du bist mit dem Doppelläufer und Kreuz Ass durch. Das Schöne an einer A, 10, x Kombination bei einem schwachen Spiel ist, dass sie sich unkompliziert spielt. Läuft sie, hast du viele Punkte, läuft sie nicht, verlierst du. Aber du kannst dir nicht selbst ein Bein stellen, indem du schneidest, wo du es nicht solltest und nicht schneidest, wo du es solltest.

Ein guter Pokerspieler, der es im fortgeschrittenen Alter zwei Mal in Folge an den Final Table des WSOP Main Events schaffte, hat - nach seinem Erfolgsrezept gefragt - geantwortet:"Keep the game simple". Diesen Satz sollte sich jeder Skatspieler, dem nicht das Über-Genie in die Wiege gelegt wurde, immer wieder vor Augen führen.
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14


Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron