Grand Gegenspiel

Hier dürfen Anfänger ihre Fragen und Spiele zur Diskussion stellen

Grand Gegenspiel

Beitragvon Nosu » 14. Apr 2022 13:38

Hallo in die Runde,

da ich mich dem "Offline"-Skat zugewandt habe, sind meine Anfragen hier selten geworden. Ich versuche mich jetzt mal mit der Rekonstruktion eines Blattes und der entprechenden Frage, ohne dass ich mich an die ganze Verteilung erinnern kann (frei nach dem Motto "wer bin ich und wenn ja wie viele?", denn meist ist am Ende des Spielabends nicht mehr viel Konzentration und Gedächtnis übrig)

Ich hielt in VH etwa folgendes Blatt:
klkrbu klpibu klkras klkrko klkrda klkr09 klheas klhe08 klkako klka08

Da ich für 36 nicht dran kam, habe ich MH das Spiel überlassen, HH hat gepasst. MH spielte Grand.

Mein Mitspieler war mit meinem Ausspiel und auch der Fortsetzung sehr unzufrieden, nur das Ergebnis (wir haben gewonnen) konnte ihn etwas besänftigen.

Daher meine Frage: welches Ausspiel empfehlt Ihr - und warum?
Nosu
 
Beiträge: 25
Registriert: 3. Feb 2020 16:12

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 14. Apr 2022 13:46

Hallo,

meiner Meinung nach gibt es da nur eine sinnvolle Anspielkarte: krbu
Mein MS in HH muss mir dann den Weg zum Sieg zeigen.
Am einfachsten wäre es wohl, wenn er gleich die klkr10 wimmelt. :lach:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7623
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon HomerJay » 14. Apr 2022 14:12

Warum nicht pibu

Sieht genauer aus. Der AS kennt die Bubenverteilung. Mein MS nicht.
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1740
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon Nosu » 15. Apr 2022 21:31

Aha! Da bin ich immerhin zufrieden, denn ich habe klkrbu gezogen, worauf auch schon beide fehlenden Buben fielen. Vielleicht hätte ich das Gegrummel von rechts mit dem klpibu verhindert können.
Mein Mitspieler meinte aber nach dem Spiel, ich hätte gar keinen Buben, sondern unter dem. klkras ausspielen sollen, z. B. klkrda und dann gucken was passiert.
Nosu
 
Beiträge: 25
Registriert: 3. Feb 2020 16:12

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 15. Apr 2022 22:31

hallo,

nö, da hat dein MS nicht Recht, denn da kann der AS schon bei einer Übernahme mit klkr10 an's Spiel kommen und dann sein Spiel über die lange Pik von oben vortragen.
Ist es jedoch richtig, dass dein MS in HH sass, so ist der klpibu noch etwas genauer als der Alte.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7623
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon HomerJay » 16. Apr 2022 11:44

Wie ging es denn weiter?

Ich würde es wohl mit kr09 probieren.
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1740
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon Nosu » 16. Apr 2022 16:33

Ich habe optimistisch mit klkras fortgesetzt. Das war wohl nicht die beste Wahl, AS und mein Mitspieler bedienten je mit einer Kreuz Lusche.
Da ich nun die klkr10 beim AS verortete, mir die restliche Verteilung aber noch schleierhaft war, habe ich erstmal die Farbe gewechselt und Karo angespielt. (Das war der Moment, in dem mein Mitspieler von Grummeln zu Stöhnen überging :lol: )

Ich kann leider den Spielverlauf nicht komplett rekonstruieren. Die klkr10 war jedenfalls gedrückt, was natürlich geholfen hat.
Nosu
 
Beiträge: 25
Registriert: 3. Feb 2020 16:12

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon HomerJay » 19. Apr 2022 22:15

Gerade wenn du die 10 beim AS verortest, solltest du doch Kreuzlusche bringen, um dir die Kreuzbilder hochzuspielen.
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1740
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon mr.kite » 20. Apr 2022 14:21

-> Was Homer sagt.
Sowohl Kreuz-Bube statt Pik-Bube wie auch der Wechsel auf Nicht-Kreuz sind wirkliche Fehler, die in Zukunft nicht mehr vorkommen sollten.

Was das Anspiel angeht: Ic hatte hier auch über das Anspiel von Kreuz-Lusche nachgedacht. Schlicht, weil für mich schon feststand, dass der AS mit 2 Jungs 2mal As-10 und Kreuz-10 besetzt vermutlich nur durch Fehler AS schlagbar sein würde...

Was ich mich aber auch frage: Was um Gottes Willen hat sich der AS da gedacht? Schlimm genug, einen Grand mit einem Buben und 2 Assen bis 40(?!?!!!) durchzuziehen - vielleicht lag ja ein Bube, dann würde ich es verstehen. Aber wie kommt er dann auf die Idee, gegen 36 in VH noch Kreuz-10 zu legen :eek:
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6661
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Grand Gegenspiel

Beitragvon MonsieurL » 25. Apr 2022 21:00

mr.kite hat geschrieben:Aber wie kommt er dann auf die Idee, gegen 36 in VH noch Kreuz-10 zu legen :eek:


Weil die Zahl der Skat-Koniferen oder Koryphanien oder wie die heißen in diesem Verein durchaus begrenzt ist. :roll:
MonsieurL
 
Beiträge: 1746
Registriert: 22. Feb 2013 20:14


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron