Fragen zur Spielvariante Sächsische Spitze

Fragen zur ISkO

Moderator: Taronga

Fragen zur Spielvariante Sächsische Spitze

Beitragvon Kartenkopf_A_Mozart » 7. Apr 2022 05:13

Ich habe einige Fragen zur Spielvariante Sächsische Spitze.

Von der Skat Palast Website sind dies die Regeln:

“Sächsische Spitze
Der Grundwert dieser Spielart beträgt 20. Wie beim Grand sind nur die Buben Trumpf. Allerdings kehrt sich die Stichfolge aller Karten um: Die Trümpfe sind nun absteigend Karo-Bube, Herz-Bube, Pik-Bube, Kreuz-Bube. Und die Fehlkarten in absteigender Stichfolge sind Sieben, Acht, Neun, Dame, König, Zehn, Ass. Die Augenwerte der Karten beim bleiben jedoch gleich.”

Wer hat diese Spielvariante erfunden?

Diese Variante gibt es nur bei Skat Palast. Es scheint bei Skat Palast beliebt zu sein. Viele Spieler spielen diese Variante auf Skat Palace.

Ist diese Variante wichtig? Kann es als eine vierte Art von Skatspiel angesehen werden? Grand, Null, Farbe und...Sächsische Spitze?
Kartenkopf_A_Mozart
 
Beiträge: 13
Registriert: 26. Feb 2022 05:11

Re: Fragen zur Spielvariante Sächsische Spitze

Beitragvon Skatfuchs » 7. Apr 2022 10:05

Hallo,

wer diese "Spielvariante" einst "erfunden" hat, ist nicht belegt. Vom Namen her abgeleitet, wird es wohl bei uns in Sachsen gewesen sein.
Sie ist eine von vielen Varainten und Abarten des Skatspieles, die die ISKO nicht beinhaltet.
Selbst bei uns ist sie kaum gebräuchlich und wird höchstens mal im Familienkreis gespielt.

Eine Diskussion zu dieser Variante gab es im Forum der Skatstube bereits 2013: https://www.skatstube.de/forum/diskussionen/4436-s-chsische-spitze/kommentare
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7623
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Regelwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste