Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon baukran » 16. Mai 2021 18:24

Hallo, ich habe Fragen zu folgenden Zitaten aus o.g. Buch:

Mit dem Herz König stellen wir den Gegnern eine Aufgabe.


Das klingt für mich so, als könnte wir die Gegner hier reinlegen. Mir ist aber nicht klar, wie.

Jetzt müssen sie entscheiden: Übernehmen sie, bekommt der Alleinspieler seine Herz-Zehn nach Hause und hat sechs Stiche mit mindestens vier Vollen.


Das ist das, was wir wollen, oder?

Lassen sie den König laufen, kann der Alleinspieler jetzt ein Kreuzbild etablieren und macht auf jeden Fall sieben Stiche mit mindestens drei Vollen.


Das klingt so, als sei auch diese Option gut für uns. Aber in diesem Fall geht doch die Herz 10 verloren. Und das Kreubzild hätte man doch auch so etablierieren können: Einfach ein Kreuzbild ausspielen ohne vorher den Zwischenzug mit Herz zu machen, oder? Ich verstehe nicht, inwiefern dieser Ausgang -- den König laufen lassen -- für uns von Vorteil ist.

Falls der Autor mitliest: In Stich zwei ist ein Herz-Bube abgedruckt, es ist aber vermutlich der Pik-Bube gemeint.

Aus Copyright-Gründen (hatte ich in anderen Beiträgen hier im Forum gelesen), habe ich darauf verzichtet, die ganze Aufgabe zu zitieren.
baukran
 
Beiträge: 11
Registriert: 12. Mär 2020 23:07

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon MonsieurL » 16. Mai 2021 20:02

So wird dir aber niemand antworten können. Möglicherweise kennt unser Fuchs das Buch, der sammelt Skatbücher. Ansonsten jedoch wage ich zu bezweifeln, dass weitere Foris das Buch zuhause liegen haben. Ich kenne noch nicht mal den Namen des Autors.

Insofern musst du das Spiel schon einstellen, damit wir darauf eingehen können. Ich bin zwar kein Jurist, sehe da aber auch keine Probleme mit dem Copyright. Schließlich ist das hier ein nichtkommerzielles Forum.

Nebenbei gefragt, von wann ist das Buch überhaupt? Wenn es aus den 80igern oder 90igern ist, darf man mit Fug und Recht bezweifeln, dass die Aussagen den aktuellen Stand der Skattheorie widerspiegeln. Selbst Anfang dieses Jahrtausends wurde noch vollkommen anders Skat gespielt. Ich habe mich vor zwei Jahren mal mit dem mehrfachen Welt- und Europameister Gerd Raschke unterhalten. Auf meine Anmerkung, dass vor 15 Jahren kein Mensch im Gegenspiel im ersten Stich eine kurze "scharfe" 10 (scharf meint eine 10 ohne das Ass, die nicht blank ist) ausgespielt häte, begegnete er nur lapidar: "Dafür wärst du erschossen worden." Heute gilt dieser Spielzug in bestimmten Situationen als der einzig richtige. Aber das sei hier nur am Rande bemerkt, es ist natürlich durchaus möglich, dass dieses Spiel auch in einem "alten" Buch richtig analysiert wurde.
MonsieurL
 
Beiträge: 1639
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon baukran » 16. Mai 2021 20:54

Der Autor hat es selber hier im Forum vorgestellt: viewtopic.php?f=8&t=12632&p=118794&hilit=moderner+skat#p118794

Wenn er das OK gibt, dass die Aufgaben (Kartenverteilung) hier abgedruckt, um besprochen werden zu können, fände ich es toll
baukran
 
Beiträge: 11
Registriert: 12. Mär 2020 23:07

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon MonsieurL » 16. Mai 2021 22:16

Ach, das ist zaccone. Wusste ich nicht. Leider kennen sich die meisten hier nicht persönlich, sondern nur per Nick. Ich hab aber schon lange nichts mehr von ihm gelesen und weiß gar nicht, ob er das Forum noch verfolgt. Aber du brauchst dir da keine Sorgen machen, zaccone war hier immer sehr engagiert und hat mit Sicherheit nichts dagegen, wenn sein Spiel hier besprochen wird. Im Gegenteil, ich würde sogar wetten, dass es ihn freut. Ich kenne ihn zwar nicht persönlich, weiß aber aus vielen Diskussionen, dass er ein überaus angenehmer und hilfsbereiter Skatspieler ist.

Also frisch weg von der Leber, stell einfach das Spiel ein und dann können wir dir bei der Analyse behilflich sein.
MonsieurL
 
Beiträge: 1639
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon baukran » 16. Mai 2021 22:18

Ich möchte lieber auf Nummer sicher gehen. Seine letzte Anmeldung war gestern Abend, vielleicht sieht er ja diesen Thread hier :ja:
baukran
 
Beiträge: 11
Registriert: 12. Mär 2020 23:07

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon zaccone » 18. Mai 2021 09:14

Hallo.

Natürlich dürft Ihr hier die Spiele aus meinem Buch diskutieren und auch einstellen.
Ich freue mich darüber!
Ich verfolge die Diskussionen hier schon noch, habe aber im Moment wenig Zeit, selbst aktiv zu sein, da ich noch sehr mit meinem neuen Buch beschäftigt bin.

Viel Spaß
zaccone

PS: Spiel 1 muss ich davon ausnehmen.
Dieses Spiel habe ich mit Erlaubnis von Thomas Kinback in mein Buch aufgenommen, weil ich es ausnehmend gut finde und vor einigen Jahren in seinem Seminar selbst falsch gemacht habe.
Zuletzt geändert von zaccone am 20. Mai 2021 09:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gut Blatt
zaccone
zaccone
 
Beiträge: 2615
Registriert: 6. Feb 2009 14:58

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon Marathoni » 18. Mai 2021 15:11

Ein neues Buch, da bin ich ja mal gespannt und freue mich drauf :freude:
Gruß,
Marathoni
--------------------------------------------------------------------------
Ein Rauchbereich im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Pool!
Benutzeravatar
Marathoni
 
Beiträge: 625
Registriert: 24. Jan 2012 13:51
Wohnort: Haan

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon MonsieurL » 18. Mai 2021 19:12

@ zaccone

Schön, dass es dich hier noch gibt. :)
MonsieurL
 
Beiträge: 1639
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon zaccone » 20. Mai 2021 09:38

Danke, MonsieurL :happy:

ich hoffe, dass ich in Zukunft auch wieder aktiver werden kann.

Mein neues Buch ist fertig und bereits veröffentlicht.

@baukran: Danke für den Hinweis mit dem Buben
Zuletzt geändert von zaccone am 26. Mai 2021 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gut Blatt
zaccone
zaccone
 
Beiträge: 2615
Registriert: 6. Feb 2009 14:58

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon zaccone » 20. Mai 2021 09:48

Marathoni hat geschrieben:Ein neues Buch, da bin ich ja mal gespannt und freue mich drauf :freude:


Wie mir der Beitrag von Marathoni und auch die Zuschriften, die ich bekommen habe, zeigen, muss ich etwas klarstellen und möglicherweise enttäuschen:

Mein neues Buch ist kein Buch über Skat, sondern mein zweiter Roman.

Ich möchte mich an dieser Stelle mal bei Allen bedanken, die mir mit ihren Hinweisen geholfen haben, die Qualität von Moderner Skat zu verbessern.
Gut Blatt
zaccone
zaccone
 
Beiträge: 2615
Registriert: 6. Feb 2009 14:58

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon baukran » 28. Mai 2021 13:23

AS in MS spielt einen Grand:

krbu hebu kabu kras krko krda pias pi08 he10 heko

Gedrückt: ka08 ka07

Aufgabe: Tempoproblem lösen

"Da der AS nicht in Vorhand ist, kann er, wenn er einstechen muss, nicht sowohl das Kreuz hochspielen als auch die Herzen, also muss eine andere Strategie hier."

S1: kaas kabu ka09
S2: krbu pibu he08
S3: heko

Dies ist der Kontext zu meinen o.g. Fragen
baukran
 
Beiträge: 11
Registriert: 12. Mär 2020 23:07

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon mr.kite » 28. Mai 2021 16:54

Ok:
-Wenn die GS jetzt Herz-König mitnehmen kommen wir in Kreuz zu kurz und geben insgesamt 4 Stiche ab. Dafür haben wir aber Herz-10 sicher.
-Wenn die GP in Herz schnippelt, dann verlieren wir Herz-10. Dafür gewinnen wir aber ein Tempo, das es uns ermöglicht, Kreuz hochzuspielen - und wir geben nur 3 Stiche a.
-Spielen wir dagegen jetzt zum Beispiel Kreuz-Dame besteht die Gefahr, dass wir Herz-10 UND König abgeben, weil wir sie nicht hochspielen können. Wir verlieren also sowohl das Volle als auch einen Stich.
Spielen wir dagegen Herz-König, so haben wir entweder die 10 oder den Zusatz-Stich sicher (die Gegenpartei entscheidet, welches von beiden).
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6552
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon MonsieurL » 28. Mai 2021 17:28

Zu deiner ersten Frage: Es geht nicht darum, jemanden reinzulegen. Den Gegnern eine Aufgabe stellen meint, sie werden zu einer Entscheidung gezwungen. Nehmen sie mit, gewinnen sie an Tempo, was von Bedeutung ist, da der AS ja nur noch einen Buben hat. Der Nachteil: sie stellen ihm womöglich eine 10 hoch. Verweigern sie, kann der AS bei Bedarf eine andere Farbe etablieren, oder er hat womöglich die 10 gedrückt und lacht sich ins Fäustchen, weil er durch den Stich mit dem blanken K jetzt seinen Grand Schneider oder gar Schwarz gewinnt.

Frage 2: Das wollen wir nicht unbedingt. Der Grund für diese Spielweise ist ja, dass wir aus beiden Entscheidungen der Gegner einen Vorteil ziehen. Nehmen sie raus, etablieren wir ein Volles, tauchen sie, machen wir einen Stich mehr. In beiden Fällen sind wir anschließend favorisiert, das Spiel zu gewinnen.

Frage 3: Klar können wir auch mit einem Kreuz Bild starten. Aber, wenn die Gegner jetzt rausnehmen, haben wir ein Tempoproblem und müssen u.U. beide Herz abgeben. Dafür gewinnen wir aber nur einen K, den wir jetzt sicher haben statt einer 10 wie beim Vorspiel von Herz, wenn sich die Gegenspieler entscheiden, den K rauszunehmen. Diese 6 Augen machen oft den entscheidenden Unterschied.

P.S. Hat sich jetzt überschnitten mit dem Beitrag von Kite.
MonsieurL
 
Beiträge: 1639
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Moderern Skat von Berthold Zinkstein: Spiel 94

Beitragvon baukran » 28. Mai 2021 18:19

:les:

Vielen Dank mr.kite und MonsieurL! Das ergibt Sinn... ich hatte irgendwie nicht auf den Schirm, bei Aufspiel von klkrda unter Umständen beide Herz verloren gehen können... z.B. wenn klheas Alleine steht...

War für mich als Anfänger nicht so offensichtlich.... :les: :top:
baukran
 
Beiträge: 11
Registriert: 12. Mär 2020 23:07


Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste