Die Selbstgerechten

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Die Selbstgerechten

Beitragvon grunzquiek » 15. Mai 2021 12:06

Tag! :)

"Die Selbstgerechten" von Sahra Wagenknecht, bekannt aus Funk und Fernsehen.

Ein schönes Buch in DIN A 5, in Stoff gebunden, auf dem Einband ein gutes Foto der Dame. Sie wird zwar nicht jünger, das befürchte ich bei mir selber auch, aber sie sieht noch recht ansehnlich aus. Ein ordentliches Lesezeichen ist auch dabei, das habe ich auch gebraucht, weil ich öfter Lesepausen eingelegt habe, um zu lachen, mich zu freuen, dass ich offenbar mit meinen Ansichten nicht alleine bin, :zustimm: und um über das Gelesene nachzudenken. Es ist flüssig zu lesen, mit unaufdringlicher Ironie, keine überlangen Schachtelsätze, kein trockenes Abladen irgendwelcher Statements und keine Vernebelungsversuche mit Insider-Fremdwörtern. Das kann jeder lesen und verstehen, wenn er es will, ohne vorher Politik studiert zu haben.

Zum Inhalt:

Ich bin zwar erst bis Seite 39 gekommen ( 8 Seiten irgendwas + 31 normaler Text), von ungefähr 344 + Verweise, aber schon das Vorwort (satte 8 Seiten lang) war ein Genuss! :lach:

Das Buch ist ordentlich strukturiert, ich habe aufgrund des Inhaltsverzeichnisses auch etwas weiter hinten gelesen, ohne vorhergehende Erklärungen zu vermissen.
Die Dame unterscheidet zwischen traditionellen Linken (wir beide) einerseits und Lifestyle-Linken (Grüne) und sogenannten Linksliberalen (Mehrheit in den sozialdemokratischen und linken Parteien, nach unserer Meinung beides weder links noch liberal) andererseits. Zwischen den Begriffen Lifestyle-Linke und Linksliberale unterscheidet sie nicht deutlich, es sei denn, dass ich das überlesen hätte. Mit Linksliberale sind dabei nicht die ehemals in der FDP stark vertretenen linken Liberalen aus der Zeit der Koalition mit der SPD gemeint.

Fazit (bis Seite 39 und ein paar Stücke weiter hinten):

Empfehlenswert für Leute, die noch Typen wie Wehner, Brandt, Helmut Schmitt, Lafontaine und die anderen aus der Zeit vor Schröder/Fischer gekannt und geschätzt haben.
Nicht empfehlenswert für Lifestyle-Linke und sonstige sogenannte Linksliberale, die werden sich schon grün ärgern und das Buch in eine Ecke schmeißen oder verbrennen :banned:, bevor sie zu Teil II mit den Vorschlägen für eine bessere, sozial ausgewogenere Zukunft kommen.

So, jetzt habe ich euch auch genug geärgert, und mein umweltschädlicher Schweinebraten ist auch fertig :freude: , also dann:

Mahlzeit!
grunzquiek
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 841
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Re: Die Selbstgerechten

Beitragvon grunzquiek » 3. Jul 2021 00:32

Mittlerweile bin ich da durch. Für diejenigen, die es interessiert, die es aber nicht lesen wollen, hier ein Link zu einem Interview beim Kampfblatt der Lifestyle-Linken (taz):

https://www.youtube.com/watch?v=OJR7nLbanq0
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 841
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!


Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron