Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Mathematische Zusammenhänge des Skatspieles

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon mr.kite » 16. Apr 2021 23:27

Schön, dass wir da angekommen sind wo jeder sagt "der andere ist aber doof". Ich für meinen Teil finde den Thread sehr spannend, weil er nicht ein spezielles Blatt betrachtet (das niemand öfter als 2mal im Leben bekommt), somndern eine Range an ähnlichen aber nicht gleichen Blättern. Das ist, praktisch betrachtet, viel lehrreicher. Aber es braucht auch mehr Genauigkeit.

Da Leichenheinrichs Weg, Skatfuchs' Monster trotz Herz 2:2 zu legen, offenbar nicht durchkommt hier die Lösung in Bildern:

Spiel=Kreuz Solo, Position: Vorhand

 

AS (in Vorhand) hat jetzt:
krbu pibu kabu kr10 krko kr08 pias he10 heko heda 

Handkarten GS1 (Mittelhand):
krda pi10 piko pi08 pi07 he09 he07 kaas ka10 kako 

Handkarten GS2 (Hinterhand):
hebu kras kr09 kr07 pida pi09 heas he08 ka09 ka08 

1.  AS  pibu GS1 krda GS2 kr07 ( +5 ) Bei einem Unterzug mit Trumpf-Lusche würde man völlig unspektakulär mit knapp 80 Augen gewinnen
2.  AS  krbu GS1 he07 GS2 kr09 ( +7 ) Hier hätte man natürlich noch gewinnen können, mit jeder karte, die nicht Kreuz-Bube ist. Jetzt ist der Verlust aber besiegelt, auch wenn man später Stichumstellungen vornehmen kann.
3.  AS  he10 GS1 he09 GS2 he08 ( +17 ) Die 10 mitzunehmen wäre hier ein erkennbarer Fehler. HH kann praktisch sicher sein, dass MH jetzt Herz frei ist und auf den nächsten Herz auflegen kann.
4.  AS  heda GS1 kaas GS2 heas ( -25 )
5.  GS2 pi09 AS  pias GS1 pi07 ( +28 )
6.  AS  kr08 GS1 ka10 GS2 kras ( -46 )
7.  GS2 hebu AS  kabu GS1 pi10 ( -60 )
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6535
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Leichenheinrich » 17. Apr 2021 06:07

Ich halte niemanden für doof, ich lass mich nur nicht zum Narren halten. Wenn Skatfuchs' Programm 69 Augen Spielsieg liefert und ich nicht kapiere, wie das in einem Worst-Case-Szenario gehen soll, fange ich hier nicht an, im Trüben zu fischen. Ich habe erklärt, welche Beute ich weggehen sehe und darauf hingewiesen, daß GP alle eigenen Vollen braucht - sogar konkret nach Fortsetzung in Runde 3 nach Doppelzug gefragt, damit ich mir einen Reim auf die 69 Augen machen kann. Kam halt nix, zumal die Differenz zu meinen 60 ja kein Bild ist, sondern 9 Augen bzw. zuletzt 8 beträgt, was ich mir nach wie vor nicht erklären kann.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon mr.kite » 17. Apr 2021 09:30

Die 69 Augen bekommen die GS (in meinem konkreten auf 7 Stiche ausgerollten Spiel), wenn nach 1. klpibu 2. klkr08 folgt
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6535
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Leichenheinrich » 17. Apr 2021 09:44

Skatfuchs spielt aber den Alten nach, wenn im ersten nicht Trumpf Ass fällt. Ansonsten könnte er ja auch gleich mit Unterzug starten.

Aber danke, das erklärt zumindest die Rechnung des Modells. :licht:
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Skatfuchs » 17. Apr 2021 10:52

MonsieurL hat geschrieben:@ Fuchs

Auch wenn du dich an dem Thema nicht mehr beteiligst, stelle ich dir die Frage, ob du mit
hebu kras kr09 kr07
auf eine klkr08 des AS tatsächlich mit dem Ass steigst.


Hallo,

wenn es wirklich um Inhalte geht, so will ich mich noch mal melden.
Natürlich steige ich oben mit dem klkras in HH, denn ich will ja den AS in MH nehmen.
Dabei stellt sich mir diese Frage aber gar nicht, denn wie ich bereits ausführte, so starte ich bei dem Trumpfblatt immer mit dem klpibu , egal welches Beiblatt ich habe.
Danach richtet sich der weitere Trumpfzug danach, was fällt und wie das Beiblatt ist. Fällt z.Bsp. das klkras , dann geht es von unten weiter.
Mit relativ geschlossenem Beiblatt, wo nur ein Stich darauf abgeht, auch von unten, da ich mich gegen 5 Trümpfe schützen will und wenn die nicht so stehen, dann kaum noch verlieren kann.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Leichenheinrich » 17. Apr 2021 11:15

Das kann ich aus Deinen Aussagen der letzten Seite aber so nicht ableiten:

Skatfuchs hat geschrieben:[...]
1. pibu kr07 kr09
2. krbu he07 krda
nun kann ich kr08 pias oder he10 spielen und gewinne mit 62.


Skatfuchs hat geschrieben:
[...]
Wie du deine Augen zu 60 heimbringen willst bei allseits bestem Spiel ist mir schleierhaft. Ich hatte dir ja sogar eine konkrete Verteilung nach deinem Wunsch gegeben, die du prüfen wolltest.
Natürlich muss der AS da rechtzeitig auf klhe10 umschwenken, wenn Herzluschen abgeworfen werden.
[...]


Die Diskussion hättest Du selbst erheblich verkürzen können, indem Du einfach darauf hinweist, daß Dein Bezugspunkt Runde 2 ist. Ich habe mehrfach geschrieben, daß ich mit Runde 3 fortsetze - in Runde 1 ist bei Trumpf 4:1 ja auch noch gar kein Abwurf möglich.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Skatfuchs » 17. Apr 2021 11:48

Hallo,

ich hatte aber auch dazu geschrieben: "bei allseits bestem Spiel" und das muss ich dem AS schon gestatten, wenn die GS die optimale Kartenverteilung und auch das beste Spiel benutzen.
Zur Hilfe hattte ich dir ja den "Skatfux" empfohlen.
Sonst wäre das ja ein Fall von 1000 Möglichkeiten und der Abstich eines blanken Asses da deutlich wahrscheinlicher.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Leichenheinrich » 17. Apr 2021 11:53

Woher weißt Du nach 1. klpibu klkr07 klkr09 wie die Karte steht? Den Alten nach hast Du selbst vorgeschlagen.

Und wie passt auf meine Frage ...

Leichenheinrich hat geschrieben:
[...]

Und jetzt werde auch Du endlich mal konkret: Was spielst Du in Runde 3, wenn auf Doppelzug von oben und verbleibenden 2 stehenden Trümpfen bei GP

I) Herz Lusche fällt

II) Pik oder Karo fällt?


... Deine vorgeschlagene Herz 10 nach Abwurf Herz Lusche?

Welche konkrete Karte spielst Du denn nun in Runde 2 bei welcher Drückung (Volle im Skat natürlich ausgeschlossen)?
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Skatfuchs » 17. Apr 2021 13:20

Leichenheinrich hat geschrieben:Woher weißt Du nach 1. klpibu klkr07 klkr09 wie die Karte steht?

Welche konkrete Karte spielst Du denn nun in Runde 2 bei welcher Drückung (Volle im Skat natürlich ausgeschlossen)?


Hallo,

das weis ich natürlich nicht, wenn die beiden Luschen verteilt fallen; aber ich weis, dass ich nicht gegen 5:0 spielen muss.
Fällt rechts jedoch klkrda, klkras oder klhebu , dann weiter von oben und natürlich auch, wenn über das Beiblatt genügend Augen abgehen können. Fällt links gleich der klhebu , dann auch von oben; sonst von unten.

Oder meinst du real, wenn der rechte GS schon meine klhe10 verschmäht, dass dann von links auf den klheko gewimmelt wird?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Wkeit für ungünstigste Tr-Verteilung?

Beitragvon Leichenheinrich » 17. Apr 2021 13:32

Es ist ja nicht schlimm, wenn Du konkrete Fragen nicht erschöpfend oder gleich gar nicht beantworten willst und lieber Dinge anführst, die in der laufenden Diskussion schon längst geklärt wurden. Aber bitte unterlasse selektives Zitieren, was in diesem Fall schon nah an der Grenze zur Sinnentstellung tänzelt oder mache es zumindest kenntlich!

Wie man gegen 10 zu dritt spielt, sollte allgemein bekannt sein.

Ansonsten lass ich das mal so stehen, bevor sich das hier noch endlos weiter dreht!

Wie Deine jetzige Spielweise mit dieser Aussage ...

Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,

@Heinrich: man sollte bei so vielen hier stehenden Varianten immer angeben, auf was man sich bezieht; ich mente du beziehst dich auf die von mr. kite- wie steht du denn dazu?

Zu der letzten von mir geposteten Variante beginnen wir mal mit deiner Aussage, dass ich die auch verliere beim Trumpfzug von oben, wenn die beiden hohen Trümpfe der GS stehen bleiben und das klheas zu zweit bei dem Trumpfstarken steht. Nehmen wir dazu mal den Worst-case-Fall, dass diese alle rechtst stehen und der linke MS genügend "Schmierstoff" hält, also etwa folgende Karten hat:
AS in VH: krbu pibu kabu kr10 krko kr08 pias he10 heko heda
HH: hebu kras krda kr09 pi09 heas he08 ka10 kako ka08
1. pibu kr07 kr09
2. krbu he07 krda
nun kann ich kr08 pias oder he10 spielen und gewinne mit 62.


... vereinbar ist, werde ich in diesem Leben jedenfalls nicht mehr begreifen.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Vorherige

Zurück zu Skat und Mathe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste