Nie aufgeben?

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Nie aufgeben?

Beitragvon Skatfuchs » 27. Dez 2020 17:40

Hallo,

zum Jahresabschluss noch ne kleine Skataufgabe von einem gestrigen Spiel.
In einer Serie im letzten Spiel kann ich es noch in die kleinen Preise schaffen, wenn ich es gewinne.
Ein Spieler ist schon in den Geldpreisen, der andere hoffnungslos hinten.
Doch dann erhalte ich folgendes "Super-Blatt" in HH:
kabu kako kada kr10 krda pias pi10 heko heda he08

MH sagt 18; VH ist weg.
Eigentlich habe ich nur Schrott, aber ich muss ja: 20- Passe
Erwartungsvoll nahm ich den Skat auf: ka08 pi08 :naja:

Was legt ihr nun zu welchem Spiel oder streckt ihr euch lieber gleich?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7169
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon ThomAss » 28. Dez 2020 06:04

Gewinnbar ist hier bei sehr glücklichem Verlauf natürlich vieles, absolut gar keine Gewinnchancen dürften nur der Grand, Null Ouvert und der Pik haben, alle anderen Spiele sollten mit glücklicher Drückung und passendem Spielverlauf gewinnbar sein. Ich habe schon ähnliche Nulls gewonnen aber auch ähnliche Farbspiele. Ich werde hier wohl ein Farbspiel ohne 3 versuchen.
Benutzeravatar
ThomAss
 
Beiträge: 4718
Registriert: 24. Mai 2006 15:35
Wohnort: Goch / Niederrhein

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Skatfuchs » 28. Dez 2020 12:33

Hallo,

ja ich auch...
Aber es stehen ja drei Spiele mit je 4 Trumpf zur Auswahl; welches denn nun?
Und was wird gelegt?
Sicherlich kann man das Spiel nur bei symmetrischen Kartenstand und glücklichem Verlauf gewinnen; aber aufgeben kommt nie in Frage.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7169
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon ThomAss » 29. Dez 2020 04:33

Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,

ja ich auch...
Aber es stehen ja drei Spiele mit je 4 Trumpf zur Auswahl; welches denn nun?
Und was wird gelegt?
Sicherlich kann man das Spiel nur bei symmetrischen Kartenstand und glücklichem Verlauf gewinnen; aber aufgeben kommt nie in Frage.


Der Kreuz ist auch gewinnbar.
Benutzeravatar
ThomAss
 
Beiträge: 4718
Registriert: 24. Mai 2006 15:35
Wohnort: Goch / Niederrhein

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon mr.kite » 29. Dez 2020 20:56

klkrda klkr10 zum Herz, Doppelläufer duchrbringen und 2mal Kreuz stechen. Und schon ist man bei 63. Easy
mr.kite
 
Beiträge: 6439
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Kantholz » 29. Dez 2020 23:57

Hallo,
die Kreuzdrückung springt hier förmlich ins Auge.
Man sollte aber nicht vergessen, dass dies praktisch der einzige Gewinnweg ist. Die GS haben aber 2x Ass / 10 auf Herz und Karo. Warum sollte jemand Kreuzass + König den AS in den Rachen schieben? Und das bei mindestens 4 Gegentrümpfen? Incl. den drei Großen? Incl. Ass /10 auf Herz oder Karo?
Bei einem derartigen nahezu aussichtslosen Blatt hilft (meistens) nur eine verwegene Drückung.

Deshalb:

Karo.

Drückung:
krda heko

Plan: ev. Karoreizung beim GS und damit verbundenem Karoaufspiel zu unterbinden und auf Kreuz in HH unter Ass zu hoffen.
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1454
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Schelldaus » 30. Dez 2020 20:24

Mit der niedrigen Reizung ist die Hoffnung begründet, dass die Buben so verteilt sind, dass keine 2 oder 3 laufenden auf einer Hand sitzen. Damit könnte auch der restliche Trumpf 3:4 oder 4:3 stehen. Hat VH die 4 Trumpf, wäre es durchaus möglich, dass mit dem Kreuz Ass eröffnet wird. Sollte MH den Kreuz König nur zu zweit haben, kann auch dieser zugegeben werden. Dann hätten wir 13 im Keller, 19 im ersten Stich und die 28 Augen von dem zwingend erforderlichem Doppelläufer in Pik. Macht aber erst 60 Augen und falls im ersten Stich tatsächlich die 15 Augen von Kreuz auf den Tisch kommen, wird beim nächstem Ausspiel der GS wahrscheinlich die Farbe gewechselt. Mit den uns verbleibenden 3 kleinen Trumpf nach einem Kreuzstich, sollte es für die GS nicht so schwer sein, diese abzuholen.
Daher würde ich auch eher zum Bluff mit der blanken Kreuz 10 greifen. Ich drücke ebenfalls Kreuz Dame und Herz König, denn wir sollten das Spiel lieber Karo taufen, damit VH nicht auf die Idee kommt, mit Karo zu starten. MH hatte ja die 18 angereizt.
(sehe gerade, das Stand schon im Abspann vom Holzi :D )

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 637
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Skatfuchs » 31. Dez 2020 16:38

Hallo,

beim Kreuzspiel und beim Pikspiel sehe ich gar keine Gewinnmöglichkeit, wenn die GS sich nicht verklicken.
Grand- oder Nullspiele auch.
Also bleibt nur noch Karo- oder ein Herzspiel.
Interessant finde ich den Bluff mit der blank gestellten klkr10 .
Ich entschloss mich jedoch, die 13 in Kreuz zu legen, hoffend auf einen symmetrischen Stand der Farben und TRümpfe und taufte Karo.
1. kras kr08 kako +28
2. ka08 ka09 kaas
3. kr07 kada kr09

Und wie nun weiter?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7169
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Kantholz » 31. Dez 2020 18:09

hallo,
immerhin hätte ich den Vorteil, bei Kreuzassaufschlag die Karten gleich wegzuschmeißen.
Die Problematik besteht -wie schon gesagt- in den zwei Trumpfstichen, die erforderlich sind.
Jetzt kannst du praktisch nur noch die beiden Piken ziehen, mit Trumpf vom Stich gehen und auf kkreuzkö links hoffen.
also:

4. pias pi07 pi09
5. pi10 pida piko
6. kabu Übernahme von Links
7. krko

(An einen theoretischen Herzstich glaube ich nicht wirklich)
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1454
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon mr.kite » 2. Jan 2021 09:16

KreuzKönig bringt Dir nichts wenn Du deinen letzten Trumpf ziehst.
Zweimal Pik und dann HerzDsme wäre mein Vorschlag.
mr.kite
 
Beiträge: 6439
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Primrose » 2. Jan 2021 14:23

Sehr schönes Spiel Skatfuchs, danke dafür. :top:
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1588
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Nie aufgeben?

Beitragvon Skatfuchs » 3. Jan 2021 10:44

Hallo,

ja natürlich muss zuerst der Doppelläufer in Pik gezogen werden und durchgehen.
Dann steht man aber immer noch auf 60. Die letzte Chance, die man wohl hat, ist die klheda .
Um darauf oder den klheko noch einen Stich zu machen, setzt das voraus, dass die Herzen symmetrisch stehen und klheas klhe10 getrennt, wobei die 10 möglichst links stehen sollte, um einen Schnitt zu vermeiden.
4. pias pi09 pi07
5. pi10 pida piko
6. heda he10 heas
7. he09 heko he07 +64 - Spielaufgabe

Fazit: nie aufgeben, wenn man noch eine einzige Chance zum Sieg hat und zielgerichtet darauf spielen!

Allen Skatfreunden ein Gesundes Neues Jahr 2021!
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7169
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste