Vorschlag zur korrekten Sprache

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Vorschlag zur korrekten Sprache

Beitragvon grunzquiek » 28. Apr 2020 07:39

Tag! :)
Es gibt ein ernsthaftes sprachliches Problem im Land der hier Lebenden, für das es noch keine Lösung gibt, aber ich habe dazu einen Vorschlag, der ganz einfach von jedem umzusetzen ist, es geht um das Gendersternchen: :idee:

Am Beispiel Politiker*innen erklärt, könnte die Aussprache so erfolgen:

Politiker-Grunzlaut-innen. Dabei wird die Zunge im hinteren Bereich angehoben und dabei eingeatmet, so dass ein Laut entsteht, der einem Grunzen oder Schnarchen ähnelt. Das erleichtert die Aussprache ungemein, weil man dabei auch einatmet, so dass selbst Kurzatmige damit keine Probleme bekommen!

Man könnte das auch schriftlich übernehmen, damit auch jeder weiß, wie das ausgesprochen wird: Statt Genderforscher*innen schreibt man dann Genderforschergrunzinnen. Oder, damit auch die anderen Geschlechter eingeschlossen sind: Genderforschergrunzinnenschnarchaußen :male: :female: :nixweiss:

Das sollte möglichst bald gesetzlich verankert werden, um die sprachlichen Nöte der Bevölkerung endlich zu beenden. :schlaumeier:

Tschüß!
grunzinnenschnarchaußen
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 792
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Re: Vorschlag zur korrekten Sprache

Beitragvon grunzquiek » 5. Dez 2020 18:12

Tag! :)

Ich finde ich es schon befremdlich, wenn in Stellenanzeigen immer wieder (m/w/d) gesucht werden. Wie kann es denn sein, dass mit (m/w/d) ein Großteil der Stellenanzeigen nur einen kleinen, unbedeutenden Teil der Bevölkerung anspricht? Derart sexistische und rassistische Auswüchse gehören verboten und strengstens bestraft! :schlaumeier:

Ich selber bin zwar männlich/weiß/deutsch, aber bei meinen Kollegen bzw. Kollegierenden bin ich mir da nicht so sicher. Wer weiß denn schon, welches Geschlecht sie gerade ausüben, wenn man sie zum Arbeitsbeginn begrüßt? Oder was sie in der Pause sind, oder gar zum Feierabend? :? Am Besten wäre es, wenn alle denkbaren Geschlechter durchnummeriert würden, und man sich dann jeweils ein entsprechendes Nummerschild umhängen könnte.

Dann könnte man auch die aktuelle Anrede anpassen: "Guten Morgen 39 Müller!" und später "Tschüß 21 Müller!". Da wüsste man wenigstens, wie man die Leute anreden darf.
In Briefen könnte das so aussehen: "Sehr geehrt 1-86 Müller,..."

Tschüß!
1 grunzquiek

Da fällt mir allerdings ein neues Problem ein: Wer bekommt die 1? Und wer die 0? Ich befürchte da das Allerschlimmste! :eek:
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 792
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Re: Vorschlag zur korrekten Sprache

Beitragvon MonsieurL » 6. Dez 2020 00:20

grunzquiek hat geschrieben:Tag! :)
Es gibt ein ernsthaftes sprachliches Problem im Land der hier Lebenden, für das es noch keine Lösung gibt, aber ich habe dazu einen Vorschlag, der ganz einfach von jedem umzusetzen ist, es geht um das Gendersternchen:


Für dieses GAU-Problem der deutschen Sprache hatte eine Gästin von Plasberg einen herausragenden Vorschlag. Man könne, so analysierte sie treffend, doch der weiblichen Form auch eine männliche hinzufügen. Das wäre dann z.B. der Justizvollzugsbeamterich. Aber was ist denn dann eigentlich mit der sächlichen Form? Müssen wir uns somit an das Arschlocherus gewöhnen?
:juggle:

Wie dem auch sei. Ich denke da entgegen meiner sonstigen Gewohnheit konservativ. Der erste, der mich einen Möchtegern-Journalisterich nennt, bekommt von mir eine Bäckerinnenpfeife. :!:

grunzquiek hat geschrieben:Politiker-Grunzlaut-innen.


Als Marketinkler kriegst du eine 1* :)
MonsieurL
 
Beiträge: 1520
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Vorschlag zur korrekten Sprache

Beitragvon John » 6. Dez 2020 10:33

Ich meine, dass dieses Problem bei weitem noch nicht gelöst ist und dass die Maßnahmen, es zu lösen, angepasst und verschärft werden müssen.

Dies sollte in die Hände einer Person gelegt werden, genauer gesagt, eines Politikers (da es sich dabei wohl um einen mit vermutlich unstrittiger Geschlechtseinordnung handelt, kann ich mir irgendwelches Gendergegrunze sparen), der der Überzeugung ist, mit Nachschärfen auch schwierigere Probleme wie Corona lösen zu können.

Wenn er sich dieser Aufgabe mit vollem Gehirneinsatz widmen würde, könnten vielleicht die übrigen 15 + 1 Spitzenpolitikergrunzinnen in Deutschland in aller Ruhe ihre gemeinsame Suppe zusammenköcheln, ohne dass er mit dem Pfefferstreuer drohend neben dem Herd steht.
Es gibt kein besseres Mittel, das Gute in den Menschen zu wecken, als sie zu behandeln, als wären sie schon gut. (Gustav Radbruch)
Benutzeravatar
John
 
Beiträge: 3187
Registriert: 11. Dez 2006 01:31


Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste