Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Hier dürfen Anfänger ihre Fragen und Spiele zur Diskussion stellen

Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon DausD » 24. Dez 2019 16:22

Hallo und schöne Weihnachten euch allen :)

Gestern hatten wir eine für mich interessante Situation.
Ich habe in VH

heas heko heda he09 he08 he07 kras kr07 ka10 kako

Ich passe bei 30, HH passt ebenfalls. MH spielt Pik Hand.
Meine Gedanken waren nun, dass ich meine Vollen nach Hause bekommen muss. Sicherlich habe ich genügend Möglichkeiten, diese zu schmieren.
Herz anspielen? Ich befürchte das mein Partner die klhe10 blank hat. Also nicht klheas ziehen, aber auch nicht darunter anspielen, damit der Spieler sich nicht freiwirft. Außerdem wüsste mein Partner von hinten wahrscheinlich kein gutes Anspiel.
Es spielte sich dann so ab:
kras kr08 krko (+11)
kr07 kr10 kr09
pibu krbu heas (+26)
ka07 kako kaas
he10 pi07 heko (+40)

Das Spiel ging dann mit 62 Punkten für den AS aus.

Meine Frage ist nun: Hatten wir hier einfach Pech, dass Herz Zehn blank saß und war mein Anspiel korrekt?
DausD
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. Jan 2014 22:41

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon Skatfuchs » 24. Dez 2019 23:41

Hallo,

ein immer falsch oder richtig gibt es bei dem Blatt wohl nicht.
Ich würde hier die heda spielen in der Hoffnung dass die he10 im Skat liegt oder der AS die laufen lässt.
Wenn mein MS dann an's Spiel kommt, so kann er doch nicht viel falsch machen!
Entweder er kommt mit Kreuz, worauf ich das kras lege und Herz nachspiele oder er kommt mit Karo, was ich mit kako übernehme und falls der AS schneidet, so kommt klein Herz nach, worauf mein MS Karo abwerfen kann.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7116
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon ohne11 » 25. Dez 2019 10:52

Ich mach hier ganz klar

kako

auf.

Aber was noch wichtiger ist: nachdem du Kreuz ass gezogen hast, was ja auch richtig sein kann, ist das Kreuz Nachspiel eine absolute Katastrophe!
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2199
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon DausD » 25. Dez 2019 13:15

ohne11 hat geschrieben:
Aber was noch wichtiger ist: nachdem du Kreuz ass gezogen hast, was ja auch richtig sein kann, ist das Kreuz Nachspiel eine absolute Katastrophe!


Wieso das?
DausD
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. Jan 2014 22:41

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon Primrose » 25. Dez 2019 13:20

Ich sehe noch keine Veranlassung, das heas zu schmieren und schmiere daher vermutlich heko .
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1578
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon ohne11 » 25. Dez 2019 14:58

DausD hat geschrieben:
ohne11 hat geschrieben:
Aber was noch wichtiger ist: nachdem du Kreuz ass gezogen hast, was ja auch richtig sein kann, ist das Kreuz Nachspiel eine absolute Katastrophe!


Wieso das?


Also: nach Kreuz Ass siehst du doch, dass die 10 entweder beim AS ist oder im Stock. Was soll denn Kreuz nach jetzt bringen?

Und Karo König schlage ich auf, weil der sowieso zu 90% rausgenommen wird falls der AS überhaupt das Ass bestellt hat. Dazu kommt dass ich um Falle des Tauchens immer noch Farbe wechseln und die 10 auf Trumpf verladen kann. Desweiteren erwarte ich, dass ich so geklärt bekomme, wie ich mit Herz zu verfahren habe.
Wenn der AS den König sticht und mein MS jetzt auf Trumpf vor kommt, wo ich Karo 10 lade, sehe ich ja was mein MS fortsetzt.

Falls

3. krko kras kr07
Passiert .... dann kommt von mir ohne zu Zucken
4. heas

Eine blanke 10 , so mein MS sie hätte, hätte ja zwingend auf den Tisch gehört!
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2199
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon Skat Amateur » 25. Dez 2019 16:13

Moin, Frohes Fest für alle :)

Ich auch immer 0,23 Sekunden nach Spielansage klkako

Gruß Micha
Skat Amateur
 
Beiträge: 259
Registriert: 15. Apr 2014 01:19

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon ohne11 » 25. Dez 2019 16:44

Skat Amateur hat geschrieben:Moin, Frohes Fest für alle :)

Ich auch immer 0,23 Sekunden nach Spielansage klkako

Gruß Micha

Ich warte meist so 0,39 s. Die 160 ms extra, um meinem Partner zu signalisieren, dass er nicht blank war. :D
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2199
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon Skat Amateur » 25. Dez 2019 21:12

8)
Skat Amateur
 
Beiträge: 259
Registriert: 15. Apr 2014 01:19

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon HomerJay » 27. Dez 2019 16:13

Das Spiel ist doch gar nicht so schlecht gelaufen, sieht man von der Schmierung Herz Ass ab.

An die Fraktion 1. klkako: wie setzt ihr denn fort bei:

1. kako kaas ka07
2. kabu hebu...
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1702
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Gegenpartei: Anspiel bei Farbspiel Hand

Beitragvon Skat Amateur » 27. Dez 2019 16:29

heko
Skat Amateur
 
Beiträge: 259
Registriert: 15. Apr 2014 01:19


Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste