Anzahl mögliche Findungen und Anzahl mögliche Kartenstände

Mathematische Zusammenhänge des Skatspieles

Anzahl mögliche Findungen und Anzahl mögliche Kartenstände

Beitragvon Eric » 30. Sep 2019 19:56

Hallo zusammen,

bin ja leider kein Mathegenie ( vermutlich daher auch kein Erfolg beim Skaten... :cry: ).

Wurde hier sicher schon mal erwähnt, war jetzt aber zu faul zu suchen.... :oops:

Wenn ich meine Zehn Karten auf der Hand halte, wie viele mögliche Skatfindungen ( Doppelnennungen abgezogen ) gibt es ? 231, kann das sein ?

Und wenn ich nun durch Kami-Katzen Reizung das Spiel ergattert habe ( also 12 Karten auf der Hand ) wie viele mögliche Kartenverteilungen bei den GS gibt es dann noch ( auch hier ohne Bedeutung "wo" die Karte beim jeweiligen GS steckt ) ? Hier fehlt mir leider schon der logische Zugang zum Problem.

Kann mir da jemand helfen bitte ? :ja:
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1234
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Anzahl mögliche Findungen und Anzahl mögliche Kartenstän

Beitragvon Skatfuchs » 30. Sep 2019 23:13

Hallo Eric,

nach Aufnahme deiner 10 Handkarten sind ja noch 22 Karten unbekannt.
Die Skatpaarungen berechnen sich somit zu: 22*21/2 (/2 deshalb, weil es uninteressant ist, auf welcher Seite die Karten liegen)
Du kannst das auch in Excel eingeben zu: =KOMBINATIONEN(22;2)
Deine 231 sind also richtig.

Wenn du den Skat kennst, so sind noch 20 unbekannte Karten draußen, die auf die beiden GS verteilt sein können.
Das sind dann: =KOMBINATIONEN(20;10) = 184.756 mögliche Verteilungen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7097
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Anzahl mögliche Findungen und Anzahl mögliche Kartenstän

Beitragvon Eric » 7. Okt 2019 20:18

Vielen Dank für die Antwort.

Und immerhin war das, was ich auch noch "mit der Hand am Arm" ausrechnen konnte richitg. :ja: :)

Bei den möglichen Kartenkombinationen geht das halt nicht mehr. In Ermangelung der Excel Formel hatte ich mich da mal ( quasi händisch ) versucht, bin da aber auch etwas knapp unter 50.000 gekommen. Das erschien mir aber sofort zu niedrig.

Die knapp 185 Tausend klingen schon irgendwie plausibler ... :razz:
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1234
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart


Zurück zu Skat und Mathe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste