Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Ekel Alfred » 10. Sep 2019 14:40

Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,


Im Übrigen würde ich nicht den klpiko ziehen, wenn ich schon Pik anfasse, sondern die Lusche.

Die Lusche? Da kann der AS ja evtl. schneiden wenn er klpias klpida hat.
Welchen Vorteil soll die Lusche bringen?
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 963
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2019 14:44

Ekel Alfred hat geschrieben:
Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,


Im Übrigen würde ich nicht den klpiko ziehen, wenn ich schon Pik anfasse, sondern die Lusche.

Die Lusche? Da kann der AS ja evtl. schneiden wenn er klpias klpida hat.
Welchen Vorteil soll die Lusche bringen?

Ist eigentlich egal. Wir kommen ja immer hin weil wir Pik 10 (oder Kreuz 10) trotzdem bekommen und Kreuz Ass auch
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 10. Sep 2019 15:53

Hallo,

du hast sicherlich Recht bei deiner gezeigten Kartenverteilung.
Aber woher nimmst du die Gewissheit, dass bei dem Blatt des "Trumpfstarken"
a. der AS 14 Augen gelegt hat oder
b. du dein klkras auf Karo wimmeln kannst?

Nehmen wir mal folgende Verteilung des AS:
krbu kabu heko heda he09 pias pi10 pida pi09 kaas gelegt: krda kada
Da spielst du doch auch ohne Not keinen Grand drauf, oder?
Und bei einer solchen Verteilung gewinnt nur der Unterzug in Kreuz!
Im übrigen ist es auch nicht schlimm, wenn es zu etwas unterscheidliche Meinungen gibt.
Das ich da wohl auch nicht ganz allein war, zeigt die Ansicht von T.Kinback im Ausgangsposting und das Spiel des Verfassers.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Ekel Alfred » 10. Sep 2019 16:00

Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,



Nehmen wir mal folgende Verteilung des AS:
krbu kabu heko heda he09 pias pi10 pida pi09 kaas gelegt: krda kada
Da spielst du doch auch ohne Not keinen Grand drauf, oder?
Und bei einer solchen Verteilung gewinnt nur der Unterzug in Kreuz!
Im übrigen ist es auch nicht schlimm, wenn es zu etwas unterscheidliche Meinungen gibt.
Das ich da wohl auch nicht ganz allein war, zeigt die Ansicht von T.Kinback im Ausgangsposting und das Spiel des Verfassers.

Das Spiel gewinnt doch der AS.
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 963
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2019 16:09

@Skatfuchs: ok nochmal. Aber nun zum letzten mal ich wiederhole mich nun schon zum vierten mal.

1. Der AS hat mind 3 Karo, weil sonst mind. Ein Bild gekommen wäre.

2. Die 14 gelegten bezogen sich auf genau die Karte die der AS hätte, wenn bei klkaas klka10 klka08 klka07 klpias in der Beikarte mein MS keine 10 mehr hätte!!! dann hätte nämlich der AS, wie ich in schon x mal gesagt habe ,

krbu kabu pias pi10 kaas ka10 ka08 ka07 heda he09
Und kr10 heko !

Und das ist ja wohl immer Grand oder?!?

Ich hab echt das Gefühl du liest nicht was ich schreibe.

Du sagtest ich schlage kein klkaas klka10 klka08 klka07 klpias in der Karte. Lies es nach auf der letzten Seite.

Ich entgegnete, dass mein MS nur eine 10 haben muss, die er immer hat, weil der AS nun jenen Grand hier oben gezeigt hätte.

War das nun klar genug ausgedrückt? :mrgreen:

Und tomkin hat zuerst Kreuz-Unterzug gesagt. D.h. er wird bestimmt nach etwas überlegen eingesehen haben, dass Pik K richtig ist.
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2019 16:31

Ich versuch mal eine noch klarere Zusammenfassung der Konversation (frei übersetzt) :

Skatfuchs : "wenn der AS klkaas klka10 klka08 klka07 klpias in der Beikarte hat, dann gewinnt nur Kreuz Lusche aber nicht Pik König."

Ohne11: "Nein, ich gewinne auch mit Pik König, weil mein Mann eine 10 laden kann und ich 100%ig Kreuz Ass unterbekomme auf Karo König "

Skatfuchs: "was ist wenn dein MS keine 10 hat, weil der AS 20 gelegt hat klkr10 klpi10?"

Ohne11: " er kann nicht beide schwarzen 10er haben, weil er dann diese Karte hätte klkrbu klkabu klkr10 klpias klpi10 klheko klheda klhe09 klkaas klka10 klka08 klka07 und damit würde jeder Grand spielen und 14 klkr10 klheko senken. "

Also ist deine erstgenannte Aussage widerlegt.

Ohne11: " q.e.d."
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 10. Sep 2019 17:15

Ekel Alfred hat geschrieben:
Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,

Nehmen wir mal folgende Verteilung des AS:
krbu kabu heko heda he09 pias pi10 pida pi09 kaas gelegt: krda kada
Da spielst du doch auch ohne Not keinen Grand drauf, oder?
Und bei einer solchen Verteilung gewinnt nur der Unterzug in Kreuz!
Im übrigen ist es auch nicht schlimm, wenn es zu etwas unterscheidliche Meinungen gibt.
Das ich da wohl auch nicht ganz allein war, zeigt die Ansicht von T.Kinback im Ausgangsposting und das Spiel des Verfassers.

Das Spiel gewinnt doch der AS.


Hallo,

der AS gewinnt nur, wenn mit Pik ( piko ) fortgesetzt wird; kommt Kreuz so verliert er.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Primrose » 10. Sep 2019 17:43

Diese Verteilung passt nicht zu

2. ka09
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1559
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Ekel Alfred » 10. Sep 2019 18:18

Skatfuchs hat geschrieben:
Hallo,

der AS gewinnt nur, wenn mit Pik ( piko ) fortgesetzt wird; kommt Kreuz so verliert er.


Warum? Kreuz wird gestochen und Pik von oben, ich seh da nur 59. Oder habe ich mich verrechnet?Wir waren ja bei 34 und dann kommt Kreuz.
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 963
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2019 18:36

Vielleicht können wir uns ja einfach darauf einigen:

Wenn ein Karo-Stich für uns da ist, dann gewinnt Pik König immer.

Wer an den Karo-Stich nicht glaubt, der kann ja Kreuz Lusche spielen.

Einverstanden :?: :) 8)

Und ich behaupte eben, dass der bei klka09 klkaas - wohlgemerkt in der 2. Bl - immer da ist.
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 10. Sep 2019 18:53

ohne11 hat geschrieben:Vielleicht können wir uns ja einfach darauf einigen:

Wenn ein Karo-Stich für uns da ist, dann gewinnt Pik König immer.

Wer an den Karo-Stich nicht glaubt, der kann ja Kreuz Lusche spielen.

Einverstanden :?: :) 8)

Und ich behaupte eben, dass der bei klka09 klkaas - wohlgemerkt in der 2. Bl - immer da ist.


Hallo,

dem könnte ich mich anschließen, bis auf die letzte Behauptung. :ja:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 10. Sep 2019 19:02

Ekel Alfred hat geschrieben:
Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,

der AS gewinnt nur, wenn mit Pik ( piko ) fortgesetzt wird; kommt Kreuz so verliert er.


Warum? Kreuz wird gestochen und Pik von oben, ich seh da nur 59. Oder habe ich mich verrechnet?Wir waren ja bei 34 und dann kommt Kreuz.


Hallo,

das Spiel läuft dann so:
1. he09 heas kabu
2. kako kaas he10 -38 (mit ka10 wird es auch nicht besser)
3. kr08 krko heko +14
4. pias pi07 pi08 +25
5. pi10 piko kr07 +39
6. pida he07 kr10 -51
Und noch ein Stich mit ka10 und min. pibu
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2019 19:31

@Skatfuchs: ich will mal noch fragen, aus was für einer Kombination deiner Meinung nach eine im zweiten Stich angespielte 9 stammen kann.

Die 9 heißt für mich

a) 10 D 9
b) 10 K 9
c) K D 9 7
d) 10 D 9 7
e) K D 9

Eine andere Kombination fällt mir aktuell nicht ein (wenn man mal von dem exotischen Fall 5 Karo beim AS absieht).

Bei dem von der vorgeschlagenen Beispiel mit 4 Karo von oben beim AS, erwarte ich den Aufschlag von der 3er Lusche in der 2. BL konsequent mit der 7.
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Skatfuchs » 10. Sep 2019 23:12

Hallo,

wie wäre es denn noch mit der Kombination
10 D 9 8 ?
Außerdem kann der AS ja auch Karten der Kombi gelegt haben, z. Bsp. sich das klkaas blank gedrückt mit klka07 klka08 im Skat.
Der AS könnte auch zu dem klkako noch die klka07 gelegt haben etc.

In der 2.BL sollte man ansonsten schon davon ausgehen, dass "ordnungsgemäß" angespielt wird; leider erlebe ich es sehr häufig, dass man bei der Luschenwahl im Anspiel da keine großen Unterschiede macht oder gleich ein Bild bringt.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7069
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Dieser Beitrag wurde von HelAu erstellt. Nur angemeldete Benutzer können dies lesen.

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon ohne11 » 11. Sep 2019 09:06

HelAu hat geschrieben:Mal ganz ehrlich - in der 2. BuLi spielen genügend "Laien" mit. Und wenn man sieht dass VH die 20 hält und Herz spielt ....


Ich finde die Aufmache mit Karo auch generell schlecht. Ich bin doch das einzige mal vorne auf Herz Bauer. Da brauch ich ja nicht von meiner langen 10 wegspielen sondern versuche meinem Partner zu helfen.
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2177
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Unzufrieden mit dem eigenen Gegenspiel

Beitragvon Schelldaus » 13. Sep 2019 13:59

Mit der nun gelüfteten Karte vom AS in VH ist der Pik König als Aufspiel ersichtlich. Mit dieser Karte hätte ich persönlich aber den Grand bei gleicher Legung vorgezogen. Und wie ohne11 schon schreibt, ist die Eröffnung mit Karo im zweiten Stich sehr unglücklich gewählt. Daher ist es in meinen Augen ein Glücksgriff, den Pik König als Anzug zum 3. Stich zu finden.

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 629
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Vorherige

Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste