Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Schelldaus » 15. Apr 2024 09:20

Hallo zusammen,

ärgerlicherweise verlor ich folgendes Farbspiel in VH. HH hatte noch die 50er Reizung geboten, bevor sie beim Reizen ausstieg.

Meine Karte in VH nach der Skataufnahme:

klpias klpi10 klpida klpi08 klpi07 klkras klkr10 klkr08 klheas klkaas (gelegt: klheda klka08 )

Mit welcher Karte startet ihr ins Spiel und warum entscheidet ihr euch für die Karte?

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 697
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Primrose » 15. Apr 2024 10:48

Bei 50 Gegenreizung lege ich vermutlich 21 in Trumpf.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1929
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Skatfuchs » 15. Apr 2024 13:08

Hallo,

bei einer 50er Gegenreizung wird es wohl brenzlig.
Ich lege pias heda zum Pikspiel mit einem Bluff und starte siegesbewusst mit pi07 .
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Carpe noctem » 15. Apr 2024 16:52

Ich sehe nicht ganz wo du die trumpf 10 unterbringen möchtest Fuchs
Daher entweder konsequent wie prim oder eben wie daus
Persönlich bevorzuge ich die 21 aber ja
In dem fall vom daus spiele ich beide kurzen Asse ab und danach den doppelläufer
Bei prima Variante wird es der Trumpf
Carpe noctem
 
Beiträge: 82
Registriert: 1. Dez 2020 16:33

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Skatfuchs » 15. Apr 2024 18:09

Hallo,

die pi10 opfere ich bewusst. Ich gehe dabei davon aus, dass aufgrund der Reizung 4 Buben auf einer Hand stehen.
Hat er noch einen weiteren Trumpf, so wird er wohl die Trümpfe von oben abziehen, um das pias zu fangen, worauf ich seelenruhig meine ka08 entsorge und mit meinen restlichen Vollen gewinne.
Hat er nur die 4 Buben allein, so kann ich zweimal Trumpf ziehen mit ähnlichem Ergebnis.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Schelldaus » 15. Apr 2024 18:51

Die 21 Augen in Trumpf zu legen, setzt ja die Annahme voraus, alle anderen Vollen ebenfalls nachhause zu bringen. Dann hätte ich gleich das deutlich höhere Risiko zum Grand wählen können.

Das Abspiel der Nebenfarben ergibt meines Erachtens nur dann einen Sinn, wenn ich HH sechs Trumpf zurechnen würde. Ist dies aber nicht der Fall, stich im für mich dümmsten Fall MH mit seinem einzigen Trumpf meine Herz Ass, weil die restlichen Herz in HH sitzen. Mit sechs Trumpf in HH rechne ich daher erst gar nicht, da das Spiel dann ohnehin extrem auf Verlust steht.

Ich war im Ausspiel leider viel zu schnell, statt mir erst einmal ein paar Gedanken zu machen. Was kann HH mit einer 50er Reizung auf der Hand haben?

3 Buben zum Herz Hand? Macht die 3 Buben, 5x Herz und zwei weitere Karten, die einen eventuellen stillen Schneider sehr riskant machen. 3 Buben zum Pik Hand sind sehr unwahrscheinlich. Und 3 Buben zum Kreuzhand nehmen höchstwahrscheinlich die 59 zur NOH noch aus dem Spiel.

Oder doch 4 Buben?

Diese paar Sekunden Überlegung, was da wohl in MH sitzen könnte, hätten mich dieses Spiel nicht verlieren lassen.
:cry:
Schelldaus
 
Beiträge: 697
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Schelldaus » 15. Apr 2024 19:02

Und neben der Kreuz Lusche mit der Karo Lusche eine weitere Abgabe ohne Trumpfabstich im Blatt zu lassen, um dafür etwas Stärke aus dem Blatt zu nehmen, dies dürfte die Gewinnchancen nicht wirklich verbessern. HH wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein blanke Farbe in der Hand führen, die sie immer ins Spiel bringt, bevor sie auf den letzten Trumpfabzug nicht das erhoffte Trumpfass bekommt.
:)
Schelldaus
 
Beiträge: 697
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Primrose » 15. Apr 2024 19:43

Skatfuchs hat geschrieben:Hallo,

die pi10 opfere ich bewusst. Ich gehe dabei davon aus, dass aufgrund der Reizung 4 Buben auf einer Hand stehen.
Hat er noch einen weiteren Trumpf, so wird er wohl die Trümpfe von oben abziehen, um das pias zu fangen, worauf ich seelenruhig meine ka08 entsorge und mit meinen restlichen Vollen gewinne.
Hat er nur die 4 Buben allein, so kann ich zweimal Trumpf ziehen mit ähnlichem Ergebnis.


Das finde ich gut. Daran hatte ich nicht gedacht.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1929
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Schelldaus » 15. Apr 2024 21:40

Die Idee vom Fuchs geht schon zur Hälfte in die richtige Richtung. Und ähnlich wie Prime, habe ich mir zu wenig Zeit genommen. Ich hätte von vornherein ein Trumpfvolles opfern müssen. Denn bei 4 Buben in Hinterhand und bei Beachtung der 50er Reizung stehen wahrscheinlich neben den 4 Buben 2x Karo, 2x Herz, 1x Pik und 1x Kreuz.

Wenn ich daher gleich mit dem Pik Ass starte, stelle ich mir die Trumpf 10 hoch, es sei denn, HH lässt das Trumpf Ass laufen. Was aber eher unwahrscheinlich ist. Denn selbst wenn MH nur die Trumpflusche führt, müsste HH seinen Trumpfkönig opfern.

Spiel=Pik Solo, Position: Vorhand

 

Handkarten AS (Vorhand):
pias pi10 pida pi08 pi07 kras kr10 kr07 heas heda 

Skat gefunden:  kaas ka08  Skat gelegt:  ka08 heda  ( +3 )
AS (in Vorhand) hat jetzt:
pias pi10 pida pi08 pi07 kras kr10 kr07 heas kaas 

Handkarten GS1 (Mittelhand):
pi09 krda kr09 kr08 he10 he09 he08 ka10 kako ka09 

Handkarten GS2 (Hinterhand):
krbu pibu hebu kabu piko krko heko he07 kada ka07 
Schelldaus
 
Beiträge: 697
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Skatfuchs » 16. Apr 2024 02:22

Hallo,

so verlierst du aber leider auch, da du zu wenig eigene Augen gelegt hast. Das Spiel steht auf max. 55 für dich. Hier würde nur der von mir angeregte Bluff wirken. :lol:
Wenn schon, dann würde ich mit pi10 eröffnen, um ein Auge zu schonen.
Das Problem ist nur, dass du ja in jedem Fall nach dem Trumpfzug mit einem Vollen wieder an das Spiel kommst und was machst du da?
Trumpf kannst du nicht weiter ziehen, sonst wirst du abgefordert und beim Vollenspiel wird dir spätestens die kr10 gestochen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon mr.kite » 16. Apr 2024 11:32

Respekt für die Lösung von Skatfuchs, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Der Weg von primrose funktioniert doch aber genauso. Mit den 3 Assen sind es schon 54, Kreuz-König kommt ja auf dem Silbertablett und in den roten Farben muss es doch mit dem Teufel zugehen, wenn da nicht mindestens ein Bild (eher 2) zusammenkommen.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6851
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Carpe noctem » 16. Apr 2024 12:54

Schelldaus hat geschrieben:
Das Abspiel der Nebenfarben ergibt meines Erachtens nur dann einen Sinn, wenn ich HH sechs Trumpf zurechnen würde. Ist dies aber nicht der Fall, stich im für mich dümmsten Fall MH mit seinem einzigen Trumpf meine Herz Ass, weil die restlichen Herz in HH sitzen.
:cry:

Das halte ich bei 50 für komplett ausgeschlossen 5 Herz 3 Bauern = 3 Angeber bei einem Grand, das Spiel bekommst du nicht bei 50
Aber @Fuchs
Schicke Variante
Carpe noctem
 
Beiträge: 82
Registriert: 1. Dez 2020 16:33

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Schelldaus » 18. Apr 2024 14:41

Tja, was soll ich da noch schreiben. Der Fuchs ist und bleibt ein Fuchs.
:sekt2:
Schelldaus
 
Beiträge: 697
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Skatfuchs » 18. Apr 2024 14:42

mr.kite hat geschrieben:Respekt für die Lösung von Skatfuchs, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen. Der Weg von primrose funktioniert doch aber genauso. Mit den 3 Assen sind es schon 54, Kreuz-König kommt ja auf dem Silbertablett und in den roten Farben muss es doch mit dem Teufel zugehen, wenn da nicht mindestens ein Bild (eher 2) zusammenkommen.


Hallo,
das ist richtig, dass auch die 21 Augen gelegt ihre Berechtigung haben. Dabei muss natürlich der klkrko nicht blank stehen und die benötigten 7 Augen auf die Asse erstmal kommen; fallen nur 2 Damen ist es Essig.
Man könnte mit dem gleichen Prinzip dann aber auch einen Grand versuchen, der im Verlustfall aber wesentlich teurer ist. :naja:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Start ins Farbspiel mit hoher Gegenreizung

Beitragvon Skymaster » 4. Mai 2024 14:31

Ich gehe bei 50 davon Aus
4 Bube2 oder 3 Herz dazu jede farbe ein mal.
also Grand die 2 Scharze Asse in den Skat.
oder schätze ich das falsch ein ?
Zähl' Trumpf und Augen allemal, so hast du nie die "Qual der Wahl", ob Abzuwerfen oder Stechen, und must für's Spiel nicht auch noch blechen!
Benutzeravatar
Skymaster
 
Beiträge: 1875
Registriert: 7. Sep 2005 19:25
Wohnort: Würzburg


Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste