Racial Profiling...

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Racial Profiling...

Beitragvon grunzquiek » 26. Jul 2020 07:10

...in Tunesien

Dort war ich vor einigen Jahren mal zwecks Verbesserung der Deutsch-Tunesischen Tourismusbeziehungen. :)

Damals gab es in der Innenstadt an fast jeder Ecke Polizisten, die netten adretten in blauen Uniformen und dazu noch die Schwarzen mit Springerstiefeln und grundsätzlich verbeulten schwarzen Autos mit Maschendraht vor den Scheiben, das waren dann wohl die Herren fürs Grobe, vermutlich die Nationalgarde. Maschinenpistolen hatten beide Gruppen, man kann ja nie wissen. Einem kleinen Mädchen mit langem schwarzen Zopf hätte ich die Last gerne abgenommen, habe mich dann aber doch nicht getraut. :embarrassed:

Auffällig waren der unverhohlene Rassismus und die Islamophobie der Polizei! :x Wer wie ein Ausländer ausgesehen hat, der wurde nie kontrolliert! Es wurden NUR Araber kontrolliert, vermutlich alle Moslems. Das war schon von der Reiseleiterin angekündigt worden, sie meinte, den Ausweis sollten wir besser im Hotel lassen, der könnte unterwegs geklaut werden, uns würde sowieso niemand kontrollieren.

Eine nette Szene ist mir aber auch noch gut in Erinnerung geblieben. Ich wollte über die Straße gehen, und der nette Polizist am Zebrastreifen hat dafür den Verkehr angehalten. :ja: Es ist dort nicht üblich, anzuhalten. Ich habe mich artig bedankt, und habe dann ein paar Meter weiter am Kreisverkehr folgendes beobachtet: Ein Autofahrer, vermutlich ein Einheimischer, ist in der falschen Richtung durchgefahren, wurde von dem dort postierten Polizisten angehalten und angebrüllt als wäre er ihm über den Fuß gefahren. Als Ausländer wäre ich wohl garnicht erst angehalten worden. Ich habe schon befürchtet, er würde ihn gleich niederknüppeln oder erschiessen :eek:, aber da habe ich mich gründlich getäuscht: Nachdem der Wutanfall vorbei war, durfte der Herr weiterfahren, natürlich in der falschen Richtung, keine Führerscheinkontrolle, kein Strafzettel, nichts! Rassismus hin oder her, man muss ja nicht gleich alle erschiessen, auch Araber sind Menschen.

Nicht viel später, ich war aber schon weg, nur einen Spaziergang davon entfernt im nächsten Ort: "Anschlag in Port El-Kantaoui 2015... Ein (tunesischer) Attentäter schoss auf dem Badestrand vor dem Hotel Taj Marhaba mit einer AK 47, die er zuvor in einem Sonnenschirm versteckt hatte, und warf hiernach mehrere Handgranaten in Richtung Schwimmbecken und in die Direktionsbüros des Hotels. Unter den toten Touristen befanden sich 30 Briten, eine Belgierin und mindestens ein Deutscher. Tunesische Angestellte des Hotels Bellevue bildeten eine Menschenkette, um den Attentäter von den Touristen fernzuhalten." Quelle: Wikipedia

Die Polizisten haben schon gewusst, was sie tun.

Nochwas zu Tunesien:
Das Land schien mir damals etwas heruntergekommen, ein ausgebranntes Hochhaus in der Stadtmitte war noch nicht abgerissen worden, aber die Menschen dort waren mir sehr sympathisch, auch wegen einer dort vorher nicht vermuteten Eigenschaft. Hierzulande würde ich sowas als Frechheit empfinden, aber dort ist das wohl normal: Lauter indiskrete Dauerschwätzer, Hotelpersonal, Busfahrer, Taxifahrer, Verkäufer, alle wollten meine Familienverhältnisse und auch sonst alles auskundschaften, auch die Damen quasseln in jeder ihnen bekannten Fremdsprache herum, wenn man sie nicht versteht, ist das nicht so schlimm. Langweilig wird es einem dabei nicht. In der Türkei und Ägypten sind die Damen stumm, dort gibt es aber auch nur ganz wenige, deshalb braucht man dort auch keine Feministen.
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 780
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste