Die Evolutionsgeschichte des Skatspiels

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Die Evolutionsgeschichte des Skatspiels

Beitragvon grunzquiek » 21. Jul 2020 03:07

Tag! :)

Vorhin "Sternstunden der Evolution" auf ZDF-Info:

Sinngemäß "Das erste Landlebewesen war ein Fisch, von dem stammen alle anderen Landlebewesen ab.
... Egal ob Schildkröte oder Skatspieler, es gibt ein Stadium in der Entwicklung eines Embryos, in dem dieser ein Fell und Schwimmhäute hat."

Man schleppt heutzutage also noch reichlich Zeug aus der evolutionären Vergangenheit mit sich rum, das sich manchmal störend bemerkbar macht, aber auch sehr hilfreich sein kann:

Das Reptiliengehirn zum Beispiel, es ist evolutionär das älteste Gehirnteil, das gab es schon lange bevor sich die Menschen entwickelt haben, ist neben der Steuerung der unbewussten Körperfunktionen wie Herzschlag usw. auch für Reflexe wie Kampf oder Flucht zuständig. Es handelt autonom und lässt sich da auch garnicht reinreden. Wenn zum Beispiel jemand nach mir schlägt, reagiert das Reptiliengehirn sofort, es ist das kleinste und schnellste, so dass ich schützend die Arme hochreissen, dem Angreifer einen heftigen Tritt in die Weichteile verpassen, ihm mit den Fingern in die Augen stechen, ihn mit einem rechten Haken zum Kehlkopf zu Boden schicken, anschließend auf ihm herumtrampeln und dann den Hals umdrehen kann. :evil: Naja, nicht ganz, das Reptiliengehirn ist eigentlich nur für das Hochreissen der Arme direkt verantwortlich, aber vielleicht kann ich ihm vor Gericht wegen Überschreitung der Notwehr noch den Rest zuschieben, immerhin hat es auch noch die Ausschüttung von Adrenalin angeordnet.

Wenn mir beim Skatspielen jemand andauernd mit irgendeinem Mist auf der Hand ständig die Spiele abreizt, wenn ich ausnahmsweise mal selber etwas spielen könnte :aerger:, dann beschleunigt sich auch mein Herzschlag, das ist dann wieder das Reptiliengehirn, wahrscheinlich wieder mit seinem Adrenalin. Da stellt sich doch die Frage: Woher kann das Reptiliengehirn skatspielen? Das Skatspiel muss es schon vor den Menschen gegeben haben! Wurde das zur Zeit der Dinosaurier oder schon vorher erfunden? Gab es einen Skatfisch, der die Karten aus dem Meer mitgebracht hat? Oder einen Skatosaurus? Ich glaube, die Herkunft des Skatspiels ist noch zu wenig erforscht. :schlaumeier:

Tschüß!
Grunzosaurus
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 780
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Re: Die Evolutionsgeschichte des Skatspiels

Beitragvon HelAu » 21. Jul 2020 08:17

grunzquiek hat geschrieben:...
Wenn mir beim Skatspielen jemand andauernd mit irgendeinem Mist auf der Hand ständig die Spiele abreizt, wenn ich ausnahmsweise mal selber etwas spielen könnte :aerger:, dann beschleunigt sich auch mein Herzschlag, das ist dann wieder das Reptiliengehirn, wahrscheinlich wieder mit seinem Adrenalin. Da stellt sich doch die Frage: Woher kann das Reptiliengehirn skatspielen? Das Skatspiel muss es schon vor den Menschen gegeben haben! Wurde das zur Zeit der Dinosaurier oder schon vorher erfunden? Gab es einen Skatfisch, der die Karten aus dem Meer mitgebracht hat? Oder einen Skatosaurus? Ich glaube, die Herkunft des Skatspiels ist noch zu wenig erforscht. :schlaumeier:

Genau das ist der Punkt ! Das Reptilienhirn kann nicht skatspielen, aber es versucht es dennoch :D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5224
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Die Evolutionsgeschichte des Skatspiels

Beitragvon MonsieurL » 22. Jul 2020 04:17

Danke, Grunzfisch, dass du endlich einen weitverbreiteten Irrtum aufklärst. Auch ich dachte bis eben, dass die berüchtigten Kartenroller Betrüger sind und geteert und gefedert gehören, bis ihnen das Atmen vergeht. :krank:

Doch wir haben ihnen unrecht getan. Es sind Übergangswesen mit menschlicher Statur, die aber noch im See schlafen. :fisch: Und da sie die wertvollen Buben natürlich nicht unbewacht lassen wollen, haben sie sie in ihre Ruhestätte einfach mitgenommen. Dass sie dann durch das Wasser etwas wellig werden, ist doch völlig normal. :pale:

Also, kramt die schwarzen Listen raus und begnadigt die Skathaie!!! :juggle:
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14


Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste