viel Gegenwind

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

viel Gegenwind

Beitragvon Skatfuchs » 27. Jun 2020 16:27

Hallo,

ich sitze neulich bei einem Einserienturnier in der Mitte der Serie mit folgendem Blatt in MH:
krbu heas heda he08 kras kr10 kr08 piko pi08 kada
Sicherlich nicht berauschend, aber ich muss etwas tun. Rechts sitzt übrigens ein sehr guter Spieler und links ein Guter.
Auf meine 18 passt VH und HH.
Skat: kaas he09 - hätte schlechter liegen können.
Seht ihr eine Alternative zum Herzspiel mit piko pi08 im Skat?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7126
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: viel Gegenwind

Beitragvon ThomAss » 27. Jun 2020 19:51

Ja eine Alternative wäre zum Beispiel Herz mit piko und kada im Skat
Benutzeravatar
ThomAss
 
Beiträge: 4710
Registriert: 24. Mai 2006 15:35
Wohnort: Goch / Niederrhein

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Skatfuchs » 28. Jun 2020 11:21

ThomAss hat geschrieben:Ja eine Alternative wäre zum Beispiel Herz mit piko und kada im Skat


Hallo,

ganz mutige würden vielleicht mit der Legung auch einen Grand riskieren, dazu waren mir die Gegenspieler zu gut und mein Stand auch noch so nicht aussichtslos.
Ich legte also die beiden Pik und taufte Herz:
1. ka10 kaas ka07 fängt ja nicht schlecht an.
Wie spielt ihr nun weiter?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7126
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Kantholz » 28. Jun 2020 14:30

kras
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1452
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Schelldaus » 28. Jun 2020 20:00

In dem Fall drücke ich auch lieber die 7 Augen. Wenn man in MH mit der 18er Reizung startet, schließt dies ja nicht aus, dass einer GS mit einem einfachen Karo gar nicht erst anreizt. Nachdem jetzt der erste Stich gefallen ist, spiele ich zum nächsten Stich lieber einen kleinen Trumpf vor. Mit dem Kreuz Ass wäre mir zuviel verraten. Für VH ist ja noch offen, wo der Karo König steht. Sollte HH ans Spiel kommen und den Karo König vorspielen, kann man an der Zugabe von VH eventuell wichtige Schlüsse zum Kartenstand ziehen. Kreuz könnte immer noch als Ersatztrumpf wichtig sein, falls die 21 nicht laufen.

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 630
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: viel Gegenwind

Beitragvon HelAu » 29. Jun 2020 08:19

Ich spiel krbu he08
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5226
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: viel Gegenwind

Beitragvon mr.kite » 29. Jun 2020 10:19

HelAu hat geschrieben:Ich spiel krbu he08

Ich glaube auch, das ist nur schlecht wenn 3 Jungs zu fünft dagegen stehen.
mr.kite
 
Beiträge: 6415
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Kantholz » 29. Jun 2020 11:20

das einer mit 3 Trümpfen mit der blanken 10 startet, halte ich für nahezu ausgeschlossen.
Also werden die Trumpf hier eher schief stehen.

Solange ich den Alten hier noch habe (bei drei noch ausstehenden Buben), bin ich der Chef.
Ist er gespielt , habe ich nicht mal mehr Flankenschutz für mein Trumpfass.

Mit 25 Startaugen, durchlaufenden Kreuzass und gefahrfrei verstochenen Trumpfass sowie den Alten in HH sollte ich sogar gegen 6 Gegentrumpf gewinnen.

Also nochmal : Kreuzass, und ich werde zu über 80% nur deshalb gewinnen!
(da denke ich schon gar nicht mehr nach)
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1452
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Skatfuchs » 29. Jun 2020 17:49

Hallo,

ich sah das auch wie kantholz und wollte mir nicht alle Kraft zur Steuerung aus dem Blatt nehmen.
Außerdem glaubte ich auch, dass die blanke 10 vom kurzen oder langen Trumpfmann gespielt wurde.
Ich wollte auch nicht riskieren, dass auf Karo zweimal Kreuz abgeworfen wird. Also:
1. ka10 kaas ka07
2. kras kr09 kr07 +36
Und wie nun weiter? Nochmal Kreuz auf Verdacht oder Trumpf von oben / unten?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7126
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: viel Gegenwind

Beitragvon sacklzement » 29. Jun 2020 19:02

da auf Kreuz-Ass kein Bild fiel, was spricht gegen die Fortsetzung mit klkr10 ?
Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. (Groucho Marx)
Benutzeravatar
sacklzement
 
Beiträge: 231
Registriert: 8. Nov 2015 18:32
Wohnort: Thun

Re: viel Gegenwind

Beitragvon MonsieurL » 29. Jun 2020 22:29

Ne ganze Menge. Wenn eine Farbe unrund steht, stehen meist andere auch nicht glatt. Und wenn jetzt der Abstich kommt, kommt er fast immer von dem Spieler, der noch die zwei Karo hat. So droht also Abstich, Karo K, Schmierung, Karo klein, Abstich, Kreuz Bild, Schmierung und schon ist kein Volles mehr drin zum Schnappen.

Kr 10 nach ist nur gut, wenn die Farbe läuft, dann ist man durch. Läuft sie aber nicht, ist das Spiel so gut wie ungewinnbar. Das möchte ich nicht riskieren. Zumal ich keinesfalls sicher bin, dass die Trümpfe nicht verteilt sind. Ich spiele jetzt Trumpf hoch tief.
MonsieurL
 
Beiträge: 1474
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Kantholz » 29. Jun 2020 22:45

Trumpflusche
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1452
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: viel Gegenwind

Beitragvon ThomAss » 30. Jun 2020 00:58

Kantholz hat geschrieben:das einer mit 3 Trümpfen mit der blanken 10 startet, halte ich für nahezu ausgeschlossen.


Wieso? Ist das nur ein Gefühl oder hast auch Argumente dafür?!
Ich starte sehr häufig mit 3 Trümpfen blank, ob nun 10 oder eine andere.

Mit ner Trumpf 10 zu dritt hätte ich schon Interesse, die beim nächsten Mal nach Hause zu stechen oder Doppelläufer Kreuz zu töten oder Pik Ass und 10 zu schmieren oder die Trümpfe allgemein zu trennen oder eben auch das Karo Ass bei meinem Partner zu treffen...
Benutzeravatar
ThomAss
 
Beiträge: 4710
Registriert: 24. Mai 2006 15:35
Wohnort: Goch / Niederrhein

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Kantholz » 30. Jun 2020 11:08

hallo ThomAss,
das kann man leidlich theoretisch herleiten (jetzt keine Zeit)
Die VH könnte z.B. sowas haben

pibu hebu kabu he10 heko he07 pi10 ka10 krko kr09

oder so

pibu hebu kabu he10 he07 pi10 ka10 krko krda kr09

in beiden Fällen wäre das Ziehen ein blanken 10 Pflicht, könnte übrigens auch wieder theoretisch hergeleitet werden
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1452
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: viel Gegenwind

Beitragvon mr.kite » 30. Jun 2020 11:29

Beide Blätter sollten in einem Einserienturnier vollkommen ausgeschlossen sein wenn VH nicht völlig aussichtslos zurückliegt. Das sind in kurzen Wettbewerben (und eigentlcih auch in etwas längeren) absolute Pflichtreizungen.

Darüberhinaus: Mir fallen viel weniger Situationen ein, in denen ich eine blanke 10 mit 3 Trümpfen retten kann als mit 1 oder 5.

Fazit: Die blanke 10 ist für mich keinerlei Indiz für Trumpfschiefstand.
mr.kite
 
Beiträge: 6415
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: viel Gegenwind

Beitragvon MonsieurL » 30. Jun 2020 14:55

mr.kite hat geschrieben:Fazit: Die blanke 10 ist für mich keinerlei Indiz für Trumpfschiefstand.


:top: Jo, ich bin offensichtlich auch - statistisch betrachtet - fast nicht existent. Denn ich müsste lange nachdenken, wann ich das letzte Mal mit drei Trumpf (egal, mit welchen) nicht die blanke 10 geöffnet hätte, wenn der AS hinter mir sitzt. Retten kann man sie eh nicht, außer in der höchst seltenen Konstellation mit zwei Blanken und einer Fünferlänge, sie klärt ungemein und sie ist u.U. eine Riesen-Angriffskarte.
MonsieurL
 
Beiträge: 1474
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Skatfuchs » 30. Jun 2020 17:47

Hallo,

wenn dem so wäre, dass das Anspiel von ka10 nichts mit der Trumpflänge zu tun hat, ist es dann nicht erst recht richtig, zuerst das klkras zu ziehen und danach mit he08 vom Stich zu gehen?
Ansonsten passiert es ja ganz schnell, dass sich HH über Trumpf an's Spiel setzt und klkako klka09 bringt, einmal mit Wimmelung und ein/zweimal mit Abwurf Kreuz, um dann auf Kreuz die Trümpfe zu trennen?
Das Anspiel sollten wir nochmals diskutieren, wenn das gesamte Blatt von VH bekannt ist.

Ich entschloss mich auch zur Fortführung mit:
1. ka10 kaas ka07
2. kras kr09 kr07
3. he08 hebu he10
4. kako pias kada
5. krko krda kr10
Und wie nun weiter? Habe ich das Spiel schon gewonnen, weil der Doppelläufer in Kreuz ging?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7126
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: viel Gegenwind

Beitragvon HelAu » 30. Jun 2020 18:07

Ja, nach he09 oder heda hast nun gewonnen
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5226
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: viel Gegenwind

Beitragvon MonsieurL » 30. Jun 2020 20:50

@skatfuchs

Ich bin nicht der Meinung, dass das Kreuz Ass richtig ist. Denn wenn es in Kreuz einen Schiefstand gibt, sollte VH in der Regel drei Kreuz haben, da er ja schon Karo blank hatte. Und nun hättest du mit dem Abspielen von Kreuz Ass deine 10 zum Abschuss freigegeben. Deshalb hätte ich wie HelAu und Kite im 2. Stich Trumpf oben unten gespielt.

Es wird hier keinen Trumpf-Glattstand geben, sonst stünde das Spiel hier nicht. Aber das ist das Problem eines solchen Forums. Hier stehen nunmal selten Spiele mit Standardverteilungen. Wenn ein Spiel gepostet wird, steht meist irgendwas besonders komisch. Und dann wird eben gar nicht so selten die eigentlich richtige Spielweise nicht gewinnen, während eine fragwürdige Zugfolge manchmal den Sieg bringt.

So auch hier. HH wollte verständlicherweise nicht gerne die tote Karo-Farbe auf seinen Partner nachbringen, weil er nach Kreuz Ass und anschließend klein Trumpf die Kreuz 10 bei seinem Partner vermutete. Der Partner wird hinterher vermutlich geflucht haben, dass kein Karo weiter kam und beim Live-Skat hätte es hier sicher eine zünftige Diskussion gegeben... :boese: :flamingdev: :stupid:
MonsieurL
 
Beiträge: 1474
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Kantholz » 30. Jun 2020 22:29

Lieber Monsieur,
du widerspricht dir doch selber.

Da der 2. Stich (aus deiner Sicht) keinerlei weitere Aufklarung bringt, willst du mit Hoch-Tief fortsetzen.

Also:

2. (wenn nicht Kreuzass gespielt wird oder 3. wenn Kreuzass gespielt wird)
also krbu hebu ...sagen wir Trumpflusche, wenn die 10 hier nicht blank steht, was nach Hebu nicht möglich ist oder kein Bube fällt
Flankenschutz weg, wie stehen die Trumpf? Wie spiele ich weiter? Bei Gefahr nun ausgezogen zu werden?
Rätst du jetzt Rätsel oder würfelst du?

Spielst du jetzt ernsthaft Trumpf weiter?

Das ist doch alles nur heiße Luft!
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1452
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Skatfuchs » 30. Jun 2020 22:40

Hallo,

da du ja offensichtlich auch der Meinung bist, dass das Anspiel der blanken klka10 nichts mit einem Schiefstand der Trümpfe zu tun hat, so ist es schon etwas vermessen, aus einer Karte einer Farbe auf den Schiefstand in Kreuz zu schließen.
Kreuz könnte ja auch 2:2 stehen, wie wohl im konkreten Fall und dann wäre es nach dem Bubenzug mit dem Steuermann und Nachspiel in klein Herz wohl naheliegend, dass HH sich mit Trumpf an's Spiel bringt und dann:
kako krko kada
ka08 kr07 ... droht und ich wohl kaum darauf meine klkr08 noch abwerfe.

Richtig ist es sicherlich, dass hier im Forum natürlich keine Spiele gepostet werden, wo die Farben und Trümpfe gleichverteilt stehen.
Aber sage doch bitte mal etwas zur Meinung von helau: Ist es jetzt wirklich leicht mit Anspiel he09 / heda für mich den Sieg zu erringen?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7126
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: viel Gegenwind

Beitragvon Primrose » 1. Jul 2020 00:11

Ich kann mich mit Trumpf hoch-tief überhaupt nicht anfreunden.

Von mir

2. kras
3. kr10

im Übrigen finde ich den Abstich von Kreuz10 nicht weiter tragisch.

kras kr09 kr07 (+36)
kr10 he10 krko (-24)
kako pias kada (-42)

Finden sie jetzt die Trumpfübergabe, Respekt. In den meisten Fällen kommt jetzt sowas wie
pi07 pida kr08 (-45)
krda he08 hebu (-50)

Ich kriege jetzt ziemlich sicher noch heas pi10 und mein Leben ist schön.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1583
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: viel Gegenwind

Beitragvon HelAu » 1. Jul 2020 00:23

@Fuchs
Nach Anspiel he09 oder heda ists unverlierbar da ich entweder noch 3 Stiche bekomme oder heas.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5226
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: viel Gegenwind

Beitragvon MonsieurL » 1. Jul 2020 00:57

Oh, entschuldigung, ich wusste nicht, dass auf Kr B immer He B fällt. Solch hellseherische Fähigkeiten gehen mir leider ab. Aber hier gibts ja Skatspieler, die derlei substantielles Wissen besitzen. Dagegen kann ich allerdings nicht anstinken. :flehan:
MonsieurL
 
Beiträge: 1474
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: viel Gegenwind

Beitragvon ThomAss » 1. Jul 2020 01:51

Skatfuchs hat geschrieben:Und wie nun weiter? Habe ich das Spiel schon gewonnen, weil der Doppelläufer in Kreuz ging?


Die Diskussion erübrigt sich doch schon fast, wer im 5. Karo Nachspiel verweigert, der hat doch schon die Eröffnung nicht verstanden oder man könnte auch sagen mit 3 Trumpf spielt man niemals nie nicht blank... Man hat die Angriffskarte perfekt gefunden und nun sehe ich im 5. einen ganz schwachen Zug, wenn ich jetzt noch über plausibles Gegenspiel diskutieren soll und wie es jetzt dennoch noch trotz Kreuz Doppelläufer gehen soll, ist das halt schon fast müssig.

Dass der AS bereits ein angeschossenes Huhn ist, offenbart doch auch schon Stich 2, Zwischenzüge von nicht gefährdeten Vollen werden doch nur gezogen, wenn offensichtlich Abwürfe drohen, hier kann das nur die Farbe in Stich 1 bedeuten. Mit meiner Drückung wäre ich übrigens nach erstens spätestens nach 3. schon fast im Ziel, darüberhinaus könnte ich bedenkenlos Trumpf spielen und müsste die Karte nicht im zweiten Stich bereits komplett verraten, bei meiner Drückung will ich jetzt sehen, ob auf Karo König voll durch geladen wird. Böse Zungen behaupten dann aber wahrscheinlich, bei meiner Drückung kommt im 3. immer 21 Pik und hast immer Probleme.... Ein 6 Trümpfer mit 2 Assen spielt nie so, ergo hat der AS nur 4 oder maximal 5 Trumpf, wenn der AS Kreuz Ass zieht, muss er meiner Meinung nach auch konsequent Kreuz 10 spielen, sonst könnte er sich das Ass ja auch direkt sparen und direkt über trumpf gehen, um die Verteilung noch zu verschleiern. Denn auch die GS müssten dann raten, ob Karo Dame wirklich im Blatt ist oder nicht, ich würde da denen die Entscheidung überlassen, mit 2. Kreuz Ass nehme ich die Entscheidung den GS im Grunde direkt ab.
Benutzeravatar
ThomAss
 
Beiträge: 4710
Registriert: 24. Mai 2006 15:35
Wohnort: Goch / Niederrhein

Nächste

Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron