Buchrezension "Der Skatfuchs"

Rezensionen, Meinungen, Anfragen zur Skatliteratur

Buchrezension "Der Skatfuchs"

Beitragvon Skatfuchs » 8. Mai 2020 14:24

Liebe Skatfreunde,

ich möchte euch die Buchrezension des bekannten Skatbuchautors Frank Schettler, die er mir zur Verfügung stellte, nicht vorenthalten.

„Der Skatfuchs“ auf lehrreicher Fährte

Dem Fuchs geht der Ruf voraus, schlau und listig zu sein. „Der Skatfuchs“ von Dr. Rainer Gößl ist da ein ganz besonderer Spezi. Schlau lässt ihn der Autor durch das verzweigte Unterholz der Skatmathematik schleichen. Von List aber keine Spur. Vielmehr offen ist seine Fährte, die jeder Skater mitverfolgen bzw. nachvollziehen und am Skattisch zum persönlichen Vorteil nutzen kann.

„Der Skatfuchs“ streicht mit seinem geradezu wissenschaftlich aufbereiteten Zahlenwerk zielorientiert die mannigfaltigsten Pfade entlang, um fette Beute zu machen. Und das verheißt, wie der Untertitel nicht treffender sein kann: „Gewinnen im Skatspiel mit mathematischen Methoden“. Gerade das ist ein lehrreiches Spiel mit Gesetzmäßigkeiten und Wahrscheinlichkeiten, Strategie und Taktik, feinsinniger Logik und Finessen.

„Der Skatfuchs“ hechelt zudem mehrfach, welche Wege er besser meidet, um den Jagderfolg nicht zu gefährden. Auch in dieser Synthese erhebt er sich zweifelsohne zu einem Sachbuch der höheren Kategorie. Und das primär interessant, zumal es sich in der Tiefe der Materie von Dr. Schuberts „Skatspiel im Lichte der Wahrscheinlichkeitsrechnung“ (1887) sogar noch ein gutes Stück abhebt.

So sehr einem „alten Skatfuchs“ manches schon vertraut sein dürfte, trumpft der Autor reizvoll mit wissenswerten Leckerbissen für genussvolleres (erfolgreicheres) Skaterleben auf. Vorrangig dem weniger erfahrenen Skat-Reinecke indes präsentiert er reichlich Futter, um ein ausgefuchster Skater werden zu können Erst recht, weil im Gestrüpp der Vielfältigkeit des Skatspiels einem breiten Leserkreis eine Fülle individueller AHA-Effekte von hohem Reizwert sicher ist.

Wer allerdings glaubt, dem „Skatfuchs“ von Dr. Rainer Gößl in einem Ritt auf alle seine Schliche zu kommen, dürfte wohl eher einmal in die Falle tappen, d.h. sich hilflos im Kreise drehen. Zum richtigen Verstehen bedarf es viel Zeit! Um so mehr, wenn Mathematik einst nicht unbedingt das Lieblingsfach war. Ein wahrlich gefundenes Fressen für jedermann freilich ist das Ganze allemal.

Frank Schettler,
Autor „Das große Skatvergnügen“ und „Skat, wie er leibt und lebt“
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7090
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Zurück zu Skatbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast