Fragen zu den KI's

Skat spielen

Fragen zu den KI's

Beitragvon Stonebiter1 » 16. Jul 2023 11:38

1. Frage, wie spielen die KIs denn Nullspiele als GS, ich bin da noch nicht dahinter gekommen.

2. Frage, Gibt es bei den 3 KI's Unterschiede in ihrer Spielweise ? Antwort schon gefunden.

3. Serie vom 15.07. 18.46 Uhr. Spiel 1. Karo Hand bei gereizten 18 kann nicht richtig sein oder ?
Gut Blatt

Stonebiter1
Stonebiter1
 
Beiträge: 70
Registriert: 17. Apr 2023 22:29

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon Skatfuchs » 16. Jul 2023 13:58

Hallo,

zu 1: Nullspiele spielen die KI nach dem von mir entwickelten Nullalgorithmus, der in meinem Buch steht (vgl. oben)
zu 2: alle KI spielen auf dem Server gleich. Es gibt dazu noch einen Testserver, wo wir neues Testen und probieren.
zu 3: Wenn die Wahrscheinlichkeit für ein Farbspiel ohne Skataufnahme >90% ist, wird es gleich Hand gespielt. Dabei wird der Skat ohne Spielverbesserung angenommen und ohne gelegte Augen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon mr.kite » 17. Jul 2023 17:43

Zu 3: Das ist dann aber schon ein Bug, wenn das so eingestellt ist. Ich bin da absolut bei stonebiter, ein Farb-Handspiel ohne Not ist praktisch nie richtig.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6851
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon Skatfuchs » 17. Jul 2023 18:42

Hallo,

die Entscheidung liefert hier der mittlere Spielertrag.
Der AS in HH hält folgende Karten:

krbu pibu kaas ka10 kada ka09 ka08 ka07 kras kr08

Die Wahrscheinlichkeit einen Buben oder ein Ass zu finden, ist relativ gering, obwohl hier beides durch Zufall lag. Außerdem wird das Spiel meist Schneider.
IN VH sind die KI-Spieler da riskofreudiger.

Ich habe mir heute mal die Mühe gemacht, alle gespielten Serien ab 1.1.23 der KI auszuwerten.
Auf dem Spieleserver 8080 liegen die KI im Schnitt aller Fortgeschrittenen Spieler, die da spielen.
Nur auf dem Testserver gegen helau. carlson und mich haben sie noch keine Chance.

Das liegt an der mangelnden Wissensverwaltung, d.h. dem Wissen aus den zugegebenen, abgeworfenen und gewimmelten Karten, um die Suchräume nach dem 5.Stich noch deutlicher einzuschränken und die Karte zu spielen, die die meisten Verteilungen zum Sieg abdeckt.

Da könnte ich programmierseitig Hilfe gebrauchen und würde das auch honorieren. Gibt es da jemand hier, der mir helfen kann?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon mr.kite » 17. Jul 2023 23:32

Wenn Du aber einen Buben aufnimmst, wird aus einem Karo-Hand Schneider ein Grand Schwarz. Im Falle des Herz-Buben sind das 144 statt 54, im Falle des Karo-Buben 120 statt 45. Allein das ist weit mehr wert (mindestens das Anderthalbfache, eher das Doppelte), als die 9 Handpunkte Investment. Dazu hat man noch die Chance, mit einem As einen sehr starken Grand ohne Schneider/Schwarz zu finden.

Ich bleibe dabei: Farb-Handspiele ohne Not sind sehr sehr sehr selten. Das konkrete Beispiel zeigt das exemplarisch. Das gilt erst Recht bei Spielen, die ohne Aufnahme nicht 100%-sicher sind.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6851
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon Skatfuchs » 18. Jul 2023 09:39

Hallo,

nun ja, verlierbar ist das Spiel ja wohl unter keinen Umständen. Ich meine man kann es guten Gewissens in einer Kurzserie sogar "Schneider ansagen".

Ich werde hier trotzdem als aufschiebende Bedingung einführen, dass man ohne Not ein Farbspiel nicht Hand spielen darf, wenn man durch eine Buben- oder Assfindung die Chance auf einen gewinnbaren Grand erhält.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon Stonebiter1 » 18. Jul 2023 12:14

weitere Fragen :)

1. Warum spielt die KI oft blank an, und sticht dann nicht wenn die Farbe gleich nachkommt ? Das macht sie wirklich oft.

2. Wie gut ist es beim Ausspiel auf AS HH mit Lusche anzuspielen wenn man die 10 nicht hat, selber aber ein Bild ohne As. Ist da nicht der Konsens, das man da als MH die 10 drauf legt wenn man sie einfach besetzt hat ? Mach ich meistens und meistens ist die 10 dann weg. Sie macht es aber auch anders, Lusche raus wenn sie das As selbst hat.

3. Naach was reizen die denn ? Ich finde die im Reizverhalten sehr aggro.
Gut Blatt

Stonebiter1
Stonebiter1
 
Beiträge: 70
Registriert: 17. Apr 2023 22:29

Re: Fragen zu den KI's

Beitragvon Skatfuchs » 18. Jul 2023 15:51

Hallo,

die komplexen Fragen des Reizverhaltens, Anspieles und Nachspieles kann man nicht in wenigen Sätzen beantworten; ich empfehle dir deshalb mein Buch.
Kurz zusammengefasst zu den Fragen folgendes:

1. Das Anspiel wurde aus der Strukturanalyse der eigenen Karten und 200Mio von fortgeschrittenen menschlichen Spielern ermittelt, welche Karte da am meisten zum Erfolg führte. Das kann dann ein Blankanspiel, ein Langanspiel ein Ass von oben oder ein uAss-Anspiel sein.
2. Anspiel siehe Punkt 1. Auf eine angespielte Lusche legt man bei einer Zweiergruppe in MH die Zehn; bei einem Bild nicht. Ein uAss-Anspiel empfielt sich meistens, wenn man selbst trumpfschwach ist und die Vollen zum Wimmeln braucht (ist aber vielschichtig!).
3. Die KI reizen rational, allerdings ohne taktische Zwänge. Aus der Strukturanalyse der eigenen Karten wird die Gewinn-Wkt. bestimmt gegen alle möglichen 231 Skatfindungen , so wie das hier auch der "Skatfux" macht und daraus wird der mittlere Spielertrag berechnet. Ist der positiv, so wird gereizt. Das ändert sich aber mit jeder Reizstufe.

Du hast dich übrigens gegen die KI schon positiv entwickelt und in deinen 54 kompletten Serien seit 1.1.23 einen Schnitt von 848 erreicht; die KI agieren auf ca. 900 Punkte ohne die Wissensverwaltung.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 8047
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Skatserver

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast