Technische Dokumentation

Empirische Analyse von Skatspielen

Technische Dokumentation

Beitragvon louis » 10. Jul 2010 16:03

Technische Dokumentation zur Skatfux Datenbank


Die Skatfux Datenbank (dieser Name ist übrigends in Anlehnung an den "geistigen Vater" auf meinem Mist gewachsen ;-) ) ermöglicht es, eine auf empirischen Werten basierende Gewinnprognose für ein bestimmtes Skatblatt zu erstellen. Im Folgenden soll die Handhabung dieses Tools kurz erklärt werden, wobei aus meiner Sicht die Bedienung weitgehend selbsterklärend ist.

Eine Beschreibung des Modells, das dem Skatfux zugrunde liegt, findet ihr hier: viewtopic.php?t=3720

Der "Skatfux" wird über den Link "Skatfux Datenbank" im Kopf des Forums erreicht und ist nur für im 32Karten Forum angemeldete Benutzer freigeschalten. Das zu analysierende Blatt wird auf der Startseite des Skatfuxes angegeben.

Die folgenden Angaben sind auf der Startseite vom Benutzer zu treffen:

Geplantes Spiel: Soll nur ein bestimmter Spieltyp für ein Handblatt ausgewertet werden, kann über dieses Dropdown Feld entweder ein Farbspiel (Kreuz, Pik, Herz oder Karo Solo), ein Grand oder ein Null bzw. Null Ouvert ausgewählt werden. Wird der Punkt "Allgemeine Betrachtung" gewählt, wird das angegebene Blatt für alle Spielarten ausgewertet und für jedes Spiel eine Gewinnprognose angegeben. Da diese Auswertung relativ aufwändig ist, können die Berechnungen eine kleine Weile dauern.

Spielposition: Die Spielposition des Alleinspielers.

Angabe der Karten des Alleinspielers: Es sind entweder 10 Karten (Handkarten des Alleinspielers vor Skateinsicht) oder 12 Karten (Karten des Alleinspielers nach Skateinsicht) auszuwählen. Dazu einfach mit der Maus auf die entsprechenden Karten klicken, die ausgewählten Karten erhalten einen roten Rahmen. Durch einen erneuten Klick kann eine Karte wieder abgewählt werden. Der Übersichtlichkeit halber wird die insgesamte Anzahl der bereits ausgewählten Karten oben rechts direkt angezeigt. Ist eine korrekte Anzahl von Karten ausgewählt, wird die Zahl der ausgewählten Karten grün, ansonsten ist sie weiß.

Nach Angabe aller nötigen Informationen wird über den Button "Gewinnwahrscheinlichkeit berechnen" die Analyse gestartet. Bei fehlerhaften Angaben bekommst du diese Fehler in einem kleinen Fenster angezeigt und solltest diese den Angaben entsprechend beheben.

Rechts neben dem Bereich zur Angabe der Spieldaten werden in dem oberen Bereich Verweise zu den letzten 20 Spielen angezeigt, die von allen Benutzern eingegeben wurden. Im unteren Bereich werden Verweise zu den 10 letzten von dir eingegebenen Spielen angeboten. Durch Klicken auf den entsprechenden Link werden die Angaben geladen. Nach dem Laden kann die Analyse ebenfalls mit dem Button "Ergebnisse anzeigen" gestartet werden.

Abhängig von deinen Angaben werden nun die Ergebnisse in vier verschiedenen Modi angezeigt:

1. Angabe von 12 Karten und Angabe eines bestimmten Spieltyps: In diesem einfachsten Fall wird die Struktur des Spiels auf die von Skatfuchs beschriebenen Gewinnmerkmale hin untersucht. Darauf hin wird geprüft, wieviele gewonnene und wieviele verlorene Spiele sich in der Datenbank mit genau diesen Gewinnmerkmalen befinden. Aus diesen Werten wird dann die Gewinnprognose für das angegebene Spiel erstellt.

2. "Allgemeine Betrachtung" und Angabe von 12 Karten: Analog zum Modus 1., wobei Gewinnprognosen für alle möglichen Spielarten erstellt werden. Das Spiel mit dem besten langfristigen Spielertrag (dem Produkt aus Gewinnwahrscheinlichkeit und Spielpunkten abzüglich dem Produkt aus Verlustwahrscheinlichkeit und Verlustpunkten) ist grün markiert.

3. Angabe von 10 Karten und Angabe eines bestimmten Spieltyps: Um eine Gewinnprognose für ein Handblatt vor Aufnahme des Skats zu ermitteln, wird das angegebene Handblatt mit allen 231 möglichen Skatfindungen kombiniert. Für jedes dieser Blätter wird dann eine Analyse wie im Modus 1. beschrieben durchgeführt und die Gewinnwahrscheinlichkeit berechnet. Die Gesamtgewinnwahrscheinlichkeit für die 10 Handkarten ist dann der Durchschnitt der Gewinnwahrscheinlichkeiten für alle möglichen Skatfindungen. Die Reizungen gehen nicht in die Betrachtung mit ein. Alle möglichen Skatfindungen werden also gleich gewichtet.

Zur weiteren Verdeutlichung werden in einer Grafik die Anzahl der möglichen Findungen für die verschiedenen Gewinnwahrscheinlichkeiten (auf Ganzzahlen gerundet) dargestellt. Hierdurch ergibt sich ein schneller Überblick, wie Wahrscheinlich eine gute Findung ist. Diese Ergebnisse werden unter der Grafik nochmals in tabellarischer Form ausgegeben. Über den kleinen grünen Pfeil jeweils neben der Anzahl der Skatfindungen zu einer bestimmten Gewinnwahrscheinlichkeit wird ein Fenster ausgeklappt, in dem alle konkreten Findungen für diese Gewinnwahrscheinlichkeit angegeben werden.

4. "Allgemeine Betrachtung" und Angabe von 10 Karten: In diesem Modus werden für alle Spieltypen alle möglichen Skatfindungen betrachtet. Auf Basis dessen wird eine Reizempfehlung erstellt. Durch Klick auf den Verweis "Details" zu dem jeweiligen Spieltyp werden zusätzliche Informationen zu diesem Spieltyp analog Modus 3 ausgegeben.

Um von einer Ergebnisseite aus das bereits eingegebene Spiel abzuändern, benutzt den Button "Spiel abändern". Der "Zurück" Button des Browsers sollte aus technischen Gründen nicht benutzt werden!

Soweit von meiner Seite zu der Bedienung des "Skatfuxes". Sollten Fragen oder Probleme auftreten, erstellt einfach einen entsprechenden Thread in diesem Unterforum.

Neben diesen Informationen zu der Handhabung möchte ich noch auf Folgendes explizit hinweisen: Alle Angaben zu Gewinnwahrscheinlichkeiten bzw. Gewinnprognosen basieren auf einer sehr großen Anzahl von tatsächlich gespielten Spielen von nicht immer perfekten Spielern. Dies, die Konsequenzen daraus und die Tatsache, dass das zugrundegelegte Modell nicht für alle Fälle perfekt geeignet ist, müsst ihr bei allen vom Skatfux getroffenen Aussagen im Hinterkopf behalten. Nehmen wir als Beispiel diese 10 Handkarten:

krbu pibu kras kr10 pias pi10 he08 he07 ka08 ka07

Wer sich darüber mokiert, dass der Skatfux für diese Karten bei einem Grand in Vorhand eine Gewinnprognose von nur 96% abgibt, der hat das Prinzip nicht verstanden :wink: Ebenso kann es vorkommen, dass bei "exotischen" Spielen mit wenigen zugehörigen passenden Spielen in der Datenbank "komische" Ergebnisse vom Skatfux angezeigt werden. Dies liegt in der Natur der Sache, dafür ist der Skatfux auch nicht konzipiert.

Sollten euch dennoch extrem seltsame Ergebnisse auffallen, erstellt bitte einfach ebenfalls einen Thread in diesem Forum mit der Angabe des Spiels, damit ich das mögliche Problem entsprechend nachvollziehen und beheben kann.

Ansonsten wünsche ich euch viel Spass mit dem Skatfux...vielleicht kann er euch in euerem Skatalltag ein bisschen helfen!

Viele Grüße
Louis
Benutzeravatar
louis
 
Beiträge: 814
Registriert: 12. Jan 2008 19:17
Wohnort: Mannheim

Zurück zu Skatfux Datenbank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast