Absage Liga?

Allgemeine Themen, wie Historie, Zukunft des Skatspieles, Unterschiede zu anderen Spielen

Re: Absage Liga?

Beitragvon Eric » 10. Sep 2021 12:00

Wenngleich ich es manchmal zu einfach finde, immer gleich auf "die Oberen" zu schießen, denke ich schon, dass John in großen Teilen recht hat.

Ich gebe zu, dass ich z.B. auch die "Wiederaufnahme" des normalen Spielbetriebes viel früher erwartet hätte, als er dann tatsächlich möglich war.

Ein bundesweiter Verband muss sicher in einer solchen Situation wie wir sie jetzt eben seit Februar 2020 haben vielmehr ALLE möglichen Varianten bedenken und in seine Planungen einbauen.

Dazu gehört z.B. auch, wenn auch noch nicht absehbar, eine "schlimme" 4. Welle im Winter mit einer erneuten "Zwangspause" die eben vlt. wieder viel länger anhält, als man im Moment annehmen kann/will , einen Plan in der Schublade haben sollte.

Aber im DSKV und in anderen Führungsgremien sitzten halt auch nur Menschen, die wie alle "Fehler" haben .....
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1327
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Absage Liga?

Beitragvon Eric » 10. Sep 2021 12:07

mr.kite hat geschrieben:Lustig, zu Ungeimpften hatte ich vor diesem Thread nie etwas geschrieben.
Ich habe übrigens gar nichts gegen Ungeimpfte. Meinetwegen muss sich gar niemand impfen lassen. Was ich aber nicht einsehe, ist, auf diese Leute dann Rücksicht nehmen zu müssen oder für Ihre Tests zu zahlen. Und es gibt noch immer kein Land, in dem ein Spielen unter 3G nicht möglich wäre.


Nun, wir hatten Corona und Skat schon in einem anderen Fred diskutiert, wo ich ja alleine aufgrund allgemeiner Regierungskritik in die AfD Ecke gestellt wurde, und wo ich aus allem, was du damals schriebst durchaus den Rückschluss zog, dass du definitiv nichts gegen die, von der Politik im Moment stark geförderten "Benachteiligung" von Ungeimpften hast.
Ich halte es unverändert nicht für die Aufgabe des DSKV, durch z.B. einseitiges festlegen auf 2G als generellen Standard für alle Skatveranstaltungen, diese Politik zu unterstützen.

Hat Hamburg nicht schon 2G für vieles beschlossen ? Beträfe das nicht auch Skatveranstaltungen, auch im kleinen Rahmen wie einem Ligaspieltag ?
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1327
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Absage Liga?

Beitragvon MonsieurL » 10. Sep 2021 16:35

Jo, in Hamburg gilt 2 G. Und Niedersachsens Ministerpräsident hat auch schon große Sympathien für die Hamburger Regelung bekundet. Aber mir will immer noch nicht einleuchten, warum man deshalb Skatveranstaltungen absagen sollte. In der Fußball-Bundesliga haben auch zwei Vereine (Köln und Wolfsburg) die 2 G Regel für Stadion-Besuche festgelegt. Hat irgendjemand schon von einer Diskussion gehört, deshalb aus "Gerechtigkeitsgründen" alle Zuschauer auszuschließen?

Müssen, wenn die Politik sich für eine 2 G Regel entscheiden sollte, alle Restaurants und Kneipen wieder geschlossen werden? So einen Schmarrn können sich nur Deppen einfallen lassen. Solange nicht genug Impfstoff für alle da war, konnte man eine Gerechtigkeitsdiskussion mit einer gewissen Berechtigung führen. Aber das ist schon geraume Zeit nicht mehr der Fall. Jeder, der will, kann sich impfen lassen. Wer nicht will, lässt es eben. Das ist mir völlig Schnuppe. Aber er muss dann auch mit der Konsequenz leben, viele Dinge nicht machen zu können (oder nur mit erheblichen Mehrkosten). Das gilt für Fliegen, für kulturelle Veranstaltungen und eben auch für Skat spielen. Bei uns im Verein kann man auch nur teilnehmen mit einem der 3 G's. Und wenn die Tests ab Oktober kostenpflichtig werden, ist das ein teures Vergnügen für Ungeimpfte. Na und? Werden wir deshalb den Vereinsabend canceln? Ganz gewiss nicht. Wir hatten gerade Jahreshauptversammlung. Da hat noch nicht mal jemand dieses "Problem" für diskussionswürdig angesehen.
MonsieurL
 
Beiträge: 1686
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Absage Liga?

Beitragvon Primrose » 10. Sep 2021 19:17

@Monsieur

Maskenpflicht, nicht 3G dürfte das Problem sein.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1658
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Absage Liga?

Beitragvon MonsieurL » 10. Sep 2021 20:12

Ich wüsste nicht, wo da das Problem ist. Bei der ISPA-DM herrscht am Tisch auch keine Maskenpflicht. Nur das Übliche, beim Aufstehen und beim Herumlaufen im Hotel.

Aber selbst wenn es an vereinzelten Orten so sein sollte, dass die gesamte Liste eine Maske getragen werden muss. Was ist dann das Problem? Ich bin gerade aus Portugal zurückgekommen. Da mussten wir auch durchgängig rund 5 Stunden im Flughafen und Flieger eine Maske tragen. Hat bestimmt niemand gefallen, mir auch nicht. Aber ich habe keinen tot umfallen sehen. Wer das trotzdem nicht will, kann eben derzeit nicht fliegen. Da kommt ja auch niemand auf die Idee, die Flüge abzusagen.

Beim Skat ist das sogar viel besser zu lösen. Was spricht dagegen, die Listenzeit ein wenig zu verlängern, um allen die Chance zu geben, in ein paar Pausen ein wenig ungefilterte Luft zu schnappen? Wer besonders große Probleme hat, kann sogar alle vier Spiele nach dem Geben kurz nach draußen gehen. Die wenigsten Spielstätten sind so groß, dass das nicht geht.

Aber auch hier gilt: klar wird es Leute geben, die unter den Umständen ganz aufs Skatspielen verzichten. Kann ich sogar gut nachvollziehen. Nur, warum wird es denen, die trotzdem spielen wollen, untersagt? Das ist schlicht nicht nachvollziehbar und entbehrt jeder Logik.
MonsieurL
 
Beiträge: 1686
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Absage Liga?

Beitragvon ohne11 » 10. Sep 2021 20:28

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Masken am Tisch auch nur eine einzige Infektion verhindern. Die Leute saufen 4 Bier in einer Serie und setzen zu jedem Schluck dabei die Maske ab. Außerdem fasst sich jeder ständig ins Gesicht und nachher die Karten an. Du müsstest nach jedem Spiel ein neues Deck rausgeben.

Was 3G angeht bin ich ganz bei euch. Und wer sich sträubt, spielt halt nicht mit, so what.
"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."

- Orson Welles

http://gruenejungsdresden.wordpress.com/
Benutzeravatar
ohne11
 
Beiträge: 2221
Registriert: 24. Nov 2013 15:23
Wohnort: Dresden

Re: Absage Liga?

Beitragvon Primrose » 10. Sep 2021 20:43

Ich trage berufsbedingt schon viel Maske und habe da rein gar keine Lust drauf.

Ich gehe sicher nicht jeden Samstag Skat spielen und trage dann wieder den ganzen Tag Maske.

Ich habe mich impfen lassen, um diesen Dreck los zu sein, verdammte Scheiße.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1658
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Absage Liga?

Beitragvon MonsieurL » 11. Sep 2021 01:34

Ist doch kein Thema, Prim. Ich verstehe den Schwachsinn mit der Maske auch nicht. ohne11 hat vollkommen recht, wenn man Infektionen verhindern will, muss man Skatspielen ganz verbieten. Das dürfte gegenüber denen, die sich impfen haben lassen, um ihr normales Leben zurüchzubekommen, aber nur noch sehr schwer zu vermitteln sein. Insofern geht der Vorwurf mit den Masken an die Politiker, die solch einen Mist verzapft haben. Sind ja nicht alle, wie die ISPA-DM zeigt. Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht, warum deshalb der Ligabetrieb abgesagt wird. Und ich hoffe sehr, dass diese Entscheidung den Funktionären aber mal so richtig um die Ohren fliegt. Von mir kriegt auf jeden Fall keiner von denen, die diesen Mist verzapft haben, jemals im Leben wieder eine Stimme.
MonsieurL
 
Beiträge: 1686
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Absage Liga?

Beitragvon Primrose » 11. Sep 2021 01:38

Wenn ich mich recht erinnere, dürfte der Städtetag in BW schuld sein. Anschließend an diese Beratungen hat die Stadt Backnang (das ist in meiner Nähe) verfügt, dass Skatliga nur mit Maske durchgeführt werden dürfe. Üblicherweise übernehmen wohl alle anderen Städte die Richtlinien, die die erste Stadt verfügt.

Also war abzusehen, dass in ganz BW Liga nur mit Maske durchführbar ist. Das war der Stein des Anstoßes, der zunächst zu den Absagen der BW-Ligen und schließlich auch zu den oberen Ligen geführt hat.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1658
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Absage Liga?

Beitragvon mr.kite » 11. Sep 2021 14:59

Zu Hamburg:
In Hamburg sind private Treffen bis 10 Personen ohne Berücksichtigung von Abstandsregeln zulässig. Zu diesen 10 Personen zählen nicht geimpfte und genesene Personen. Ein normaler Ligaspieltag mit Ersatzleuten und Spielleiter braucht also gerade mal die Hälfte an Geimpften Personen um stattfinden zu dürfen - ohne Testpflicht oder ähnliches. Es herrscht Maskenpflicht in der Gastronomie, allerdings nur abseits des Sitzplatzes. Ich sehe hier ehrlich gesagt kein Problem.
Ein Problem kann natürlich sein, dass einzelne Gaststätten nurnoch 2G hereinlassen - das ist dann natürlich was anderes. Aber dann muss man sich halt eine Alternative suchen.

Zu BaWü:
Hier würde mich interessieren, wie die Stadt Backnang das begründet (auf der Webseite habe ich nichts gefunden, ist auch unwahrscheinlich wenn es sich um ene direkte Auskunft handelt). Das aktuelle Infektionsschutzgesetz ist da eigentlich sehr klar:
§10 Veranstaltungen
(1) Veranstaltungen [...] sind zulässig.
(2) Sofern die Veranstaltung in geschlossenen Räumen stattfindet, ist nicht-immunisierten Personen der Zutritt nur nach Vorlage eines Testnachweises gestattet.

-> allgemein gemeint ist 3G

wobei ich einen Ligaspieltag noch unter
§9 Private Veranstaltungen
Private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen sind ohne Beschränkungen zulässig.

fassen würde

Hier wird vermutlich die Konfliktlinie laufen. Je nachdem, ob wir uns in §9 oder §10 sehen könnte das mit der Maskenpflicht seltsam werden:

§3 Maskenpflicht
(1) Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
(2) Eine Ausnahme von der Maskenpflicht gemäß Absatz 1 gilt
1. im privaten Bereich,

-> Liga als private Veranstaltung wäre Maskenfrei, Liga als öffentliche Veranstaltung nicht.

Hinzufügen muss man allerdings, dass diese Regelung übermorgen außer Kraft tritt (wird wohl bis nach der BT-Wahl verlängert). Man hätte also durchaus eine mögliche Einschränkung für den 1. Spieltag gehabt. Für alles, was folgt, werden die Regeln sicherlich anders sein. Und das wäre nun wirklich albern, wegen eines Spieltages in einem Bundesland bundesweit die gesamte Liga abzusagen.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6593
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Absage Liga?

Beitragvon Leichenheinrich » 13. Sep 2021 12:19

@MonsieurL

Bei der ISPA-DM wird aber kein Ligasystem gespielt, oder?

Mal das Corona-Gedöns beiseite - wenn in den oberen Ebenen nur genügend Vereine die Teilnahme verweigern, schlägt das ja durch bis zur Landesliga, wo uU dann 8 Mannschaften aufsteigen und 8 absteigen bei nur 6 aktiven Teilnehmern. Keine Ahnung, um welche kritische Masse es tatsächlich geht, aber hier im Sinne des Ligawettbewerbs die richtige Entscheidung zu treffen, ist vielleicht nicht so trivial, wie bei einer Einzel- oder Mannschaftsmeisterschaft, bei der diesmaliges Fernbleiben keinerlei Konsequenz fürs nächste Jahr hat.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 722
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Absage Liga?

Beitragvon Skatfuchs » 13. Sep 2021 14:00

Hallo,

ja ich sehe das auch so wie Heinrich, dass es da zwischen einer Liga, die sich über 5 Spieltage an diversen Spielorten hinzieht und einer Meisterschaft bezüglich "Corona" einen großen Unterschied macht.
Leider kocht ja auch bezüglich der Anforderungen dafür infolge des Förderalismus nicht nur jedes Bundesland, sodern jede Stadt ihr eigenes Süppchen.

Erfreulicherweise wurde nun verkündet, dass das große Turnier in Bad Füssing doch stattfinden soll: https://www.alfred-floeck-skat.de/.
Man will da auch auf die 2G-Regel bauen. Treffe ich da jemand von euch?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7426
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Absage Liga?

Beitragvon mr.kite » 13. Sep 2021 15:38

Leichenheinrich hat geschrieben:Mal das Corona-Gedöns beiseite - wenn in den oberen Ebenen nur genügend Vereine die Teilnahme verweigern
Ich sehe da kein Problem, wenn ein oder zwei Mannschaften pro Liga die Teilnahme verweigern. Wesentlich mehr werden es rein statistisch nicht. Bei den typischen DSKV-Mannschaften sind die allermeisten Teilnehmer über 60. Das bedeutet eine durchschnittliche Impfquote von 85%. Das bedeutet: Selbst wenn alle Mannschaften einer Liga 4er-Mannschaften ohne jedes Backup sind werden mehr als die Hälfte der Teams 2G erfüllen. Da aber viele Clubs 5-6 potentielle Spieler haben steigt die Wahrscheinlichkeit ganz beträchtlich (schon bei einem Pool aus 5 Spielern sind mit gut über 80% mindestens 4 geimpft -> aus einer 16er-Liga also bereits 13 Teams). Hier bin ich jetzt von statistischer Unabhängigkeit ausgegangen. Praktisch werden vielfach Klumpen vorliegen mit entweder komplett ungeimpften Teams oder vollständig geimpften, sodass mehr Teams antreten könnten als bisher angenommen.

Das Problem sehe ich eher darin, dass viele Clubs Mannschaftsmitglieder verlieren (die Ungeimpften erheblich mehr!) und nicht ersetzen können. Und dieses Problem verschärft sich mit jedem Monat, den wir den organisierten Skat ausfallen lassen, weiter.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6593
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Absage Liga?

Beitragvon Leichenheinrich » 13. Sep 2021 16:09

Ist halt die Frage, welche Konsequenzen eine Ansetzung hätte. Die Entscheidung an sich und die mangelnde Transparenz deuten für mich eher auf gewisse Unwuchten innerhalb des Verbandes, bei dem so eine makroskopische Betrachtung nicht zwingend weiterhilft. Im Osten hast Du selten satte Vereine, selbst eine Blockadehaltung einzelner Verbandsgruppen halte ich für denkbar. Ist aber reine Spekulation!
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 722
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Absage Liga?

Beitragvon MonsieurL » 13. Sep 2021 23:08

Es ist richtig, dass die ISPA-Meisterschaft unproblematischer durchgeführt werden kann. Aber ich sehe es wie Kite. Keines der Probleme, die bei einer Durchführung entstehen, wird durch eine Absage gelöst. Im Gegenteil, mit jedem weiteren Monat ohne Skat wächst die Gefahr, Mitglieder oder gar ganze Clubs zu verlieren. Wer weiß, wieviel Clubs im nächsten Jahr überhaupt noch genügend Mitglieder haben, um am Spielbetrieb teilzunehmen? Kein Mensch.

Aber es kommt noch eines erschwerend hinzu. Das Signal, dass diese Absage auslöst, ist verheerend. Es wird der Eindruck erweckt, die Minderheit der Ungeimpften hindere die Mehrheit daran, endlich wieder ihrem Hobby nachzugehen. Das stimmt zwar gar nicht, da die Ungeimpften weder diese Entscheidung getroffen haben noch sie pauschal für richtig erachten. Aber in Zeiten, in denen sich die Wahrheit leider oft genug hinter den persönlich gewünschten "Wahrheiten" verstecken muss, wird es genug Leute geben, die genau das denken oder treffender gesagt, "empfinden" werden. Was das für die Atmosphäre an den Skattischen bedeuten kann, muss wohl nicht besnders hervorgehoben werden.
MonsieurL
 
Beiträge: 1686
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Absage Liga?

Beitragvon Leichenheinrich » 14. Sep 2021 12:15

Die Stellungnahme des DSKV lässt zwar offen, wer mit welchem Gewicht Ansprüche einfordert, formuliert aber doch klar, dass man sich beim Abwägen von Teilhabe und gleichen Wettbewerbsbedingungen auf eine einheitliche 3G-Regelung verständigt hat, was wohl auch durchführbar gewesen wäre. Ich sehe nicht, weshalb Ungeimpfte ins Visier geraten sollten.

LV7 hat seinen gesamten Ligabetrieb aufgrund des verordneten Hygienekonzeptes abgesagt. Also reduziert sich das Problem zunächst auf Regionalligen und 2. Bundesliga mit Beteiligung baden-würtembergischer Vereine. Ob diese selbst oder betroffene Vereine benachbarter LVs mehrheitlich keine Maske akzeptieren wollen weiß ich nicht, aber die Ablehnung bei Ungeimpften wird nicht höher sein als bei Geimpften.

Unbeantwortet bleibt, weshalb 3 Ligen (2.BLSüd, RL7+8) den Rest vom Betrieb abhalten. Ob in RL4 oder 2.BLNord nun ohne Maske gespielt wird, beeinflusst ja nicht den Wettbewerb im Süden. Verzicht auf Heimrecht oder Ansetzungen, bei denen sich einmalig alle LV7-Vereine in BW treffen und die restlichen Spieltage auswärts ohne Maske stattfinden, finde ich nicht völlig unzumutbar. Oder die BW-Vereine setzten aus, man fasst ausnahmsweise RL7+8 zu einer und verteilt nächste Saison wieder alle Vereine auf 2 Ligen. Und selbst ohne Einigung wüsst ich nicht, was gegen ein komplettes Einfrieren spricht, wenn dafür die anderen 10 Ligen spielen können.

Wobei ich vermute, dass die neue BW-Verordnung einfach nur der eine Tropfen zu viel war. LV4 hat bereits vor Monaten die Absage seiner Landesligen mit strukturellen Problemen begründet, LV9 hat ähnliches beklagt. Auch andernorts wird viel auf Kante genäht worden sein.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 722
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Absage Liga?

Beitragvon Eric » 15. Sep 2021 12:11

Leichenheinrich hat geschrieben:Die Stellungnahme des DSKV lässt zwar offen, wer mit welchem Gewicht Ansprüche einfordert, formuliert aber doch klar, dass man sich beim Abwägen von Teilhabe und gleichen Wettbewerbsbedingungen auf eine einheitliche 3G-Regelung verständigt hat, was wohl auch durchführbar gewesen wäre. Ich sehe nicht, weshalb Ungeimpfte ins Visier geraten sollten.



Ich hatte die DSKV Äußerung eben so "interpretiert", dass eben NICHT für alle Bundesländer und die gesamte Laufzeit des Ligaspielbetriebes 3 G als "einheitliche" Regelung als garantiert angesehen wurde.



Unbeantwortet bleibt, weshalb 3 Ligen (2.BLSüd, RL7+8) den Rest vom Betrieb abhalten. Ob in RL4 oder 2.BLNord nun ohne Maske gespielt wird, beeinflusst ja nicht den Wettbewerb im Süden. Verzicht auf Heimrecht oder Ansetzungen, bei denen sich einmalig alle LV7-Vereine in BW treffen und die restlichen Spieltage auswärts ohne Maske stattfinden, finde ich nicht völlig unzumutbar. Oder die BW-Vereine setzten aus, man fasst ausnahmsweise RL7+8 zu einer und verteilt nächste Saison wieder alle Vereine auf 2 Ligen. Und selbst ohne Einigung wüsst ich nicht, was gegen ein komplettes Einfrieren spricht, wenn dafür die anderen 10 Ligen spielen können.

Wobei ich vermute, dass die neue BW-Verordnung einfach nur der eine Tropfen zu viel war. LV4 hat bereits vor Monaten die Absage seiner Landesligen mit strukturellen Problemen begründet, LV9 hat ähnliches beklagt. Auch andernorts wird viel auf Kante genäht worden sein.


Wobei das ganze System Liga so komplex ist, dass es für nicht für eine Sekunde denkbar ist, manche Ligen durchzuführen und manche nicht.

Von daher war die "Komplettabsage" dann "alternativlos" und besser als jedes Teildurchführungsstückwerk.

Da sich aber an den "Grundproblemen" auf denen der DSKV Entscheid beruht, so schnell nichts ändern wird, ist die viel spannendere Frage, was und wie es nächstes Jahr ( auch mit den Meisterschaften ) sein wird......
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1327
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Absage Liga?

Beitragvon Eric » 15. Sep 2021 12:14

Primrose hat geschrieben:Wenn ich mich recht erinnere, dürfte der Städtetag in BW schuld sein. Anschließend an diese Beratungen hat die Stadt Backnang (das ist in meiner Nähe) verfügt, dass Skatliga nur mit Maske durchgeführt werden dürfe. Üblicherweise übernehmen wohl alle anderen Städte die Richtlinien, die die erste Stadt verfügt.

Also war abzusehen, dass in ganz BW Liga nur mit Maske durchführbar ist. Das war der Stein des Anstoßes, der zunächst zu den Absagen der BW-Ligen und schließlich auch zu den oberen Ligen geführt hat.


Tja, wir Schwaben wieder als Vorreiter .... :lol:

Erklärt aber auch, warum der ( ich glaube für den Wahlsonntag ) angesetzte BW-Pokal , ebenfalls in Backnang, trotz "nur" Einmalveranstaltung ( in guten Jahren über 200 Spieler ) auch gleich mit abgesagt wurde.
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1327
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Absage Liga?

Beitragvon Leichenheinrich » 15. Sep 2021 17:33

Vor der Absage sollte doch einheitlich nach der 3G-Regelung gespielt werden, geändert hat sich das ja nur mit der Maskenpflicht für BW. Verstehe Deinen Einwand nicht.

Das komplexe System Liga vereinfacht sich erheblich, wenn der Unterbau der Landesliga wegfällt. Was spricht denn dagegen, alle Spieltage außerhalb BWs abzuhalten? Sportlich sehe ich eh keinen Vorteil eines Heimspieltages oder spielt ihr mit Publikum, die euch anfeuern und die Gegener ausbuhen? Abreizgelder können auch in anderen Bundesländern erhoben werden und bzgl. der höheren Fahrtkosten sollte man sich irgendwie solidarisch einigen können. Klar ist das dennoch wenig prickelnd, weil aufwändiger, aber in der 2.BLOst sind sehr weite Fahrstrecken völlig normal und Vereine im Erzgebirge oder an der Ostseeküste brauchen bei der Ansetzung eher mal Glück nicht so häufig weit reisen zu müssen und haben in der Regel viermal Ganztagsprogramm.

Als Schwabe darf man die Absage gern alternativlos sehen, muss sich aber schon fragen lassen, weshalb alle anderen unbeteiligten Ligen nicht spielen dürfen.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 722
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Vorherige

Zurück zu Allgemeines zum Skatspiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast