CK-Skat von Christian Kreutzberg

Skat gegen den Computer

CK-Skat von Christian Kreutzberg

Beitragvon Chevalier » 8. Jan 2007 22:15

Kennt jemand dieses Programm

"CK-skat" von Christian Kreutzberg? Es soll sich zum Online-Spielen ebenso eignen wie zum lokalen Spiel gegen den Computer.
Benutzeravatar
Chevalier
 
Beiträge: 3758
Registriert: 2. Aug 2006 09:23
Wohnort: Planet Erde

Beitragvon chrisdanny » 9. Jan 2007 01:09

hi,

nie gehört. hab nur gerade gesehen, dass es 25 euro kostet...aua....netskat kostet (je nach verein) zw. 10 und 15 euro...und wird mittlerweil von mehr als 1000 spielern verwendet...frag mich, wer das kaufen soll...na ja...wems gefällt..
Skat ist wie Sex...es kommt immer auf die Situation an!
chrisdanny
 
Beiträge: 976
Registriert: 18. Nov 2005 17:30
Wohnort: Engelskirchen - da, wo das Christkind wohnt

Beitragvon Skatfuchs » 9. Jan 2007 12:19

Hallo chevi,

ich kenne das Programm bisher auch noch nicht.
Ich habe mir aber soeben die kostenlose Testversion (12,6MB) heruntergeladen, die du hier findest: http://www.ck-skat.de/download/download.php4
Wenn wir es getestet haben, können wir ja mal unsere Meinungen darüber austauschen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Skatfuchs » 9. Jan 2007 13:21

Hallo Skatpinnies,

ich habe gerade mal die erste 36er Partie gegen das Programm mit folgendem Ergebnis gespielt:
Spieler 3: 822 Punkte
Skatfuchs: 1403 Punkte
Spielerin: 655 Punkte

Vom Spielniveau scheint es sich somit nur in die lange Reihe der Computerspiele einzuordnen, die auf Anfängerniveau spielen.
Was mir gefiel, war folgendes:
- zügiges Spiel möglich, ohne viele "Schnörkel"
- sauberes, gut erkennbares Turnierblatt
- gute Spielestatistik
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon ohne 11 » 9. Jan 2007 14:21

Hab auch mal ne Testrunde gespielt und schließe mich dem Fuchs an. Übersichtlichkeit etc. ist gut. Allerdings ist die Spielstärke miserabel.

So habe sogar ich, als nicht ganz so starker Skatspieler, folgendes Ergebnis erziehlt.

Spieler1: 5-0 mit 193 Punkten insg. 643
Spieler2: 6-1 mit 60 Punkten insg. 470
ich: 18-4 mit 755 Punkten insg. 1495

Aus fast jedem Blatt läßt sich ein Spiel zusammenzimmern.

Über Netzwerk oder Internet aber sicher ein schönes Spiel. Allerdings würde ich beim Netzwerk lieber zu dritt real spielen.

ohne 11
ohne 11
 
Beiträge: 791
Registriert: 23. Sep 2006 00:31

CK-Skat

Beitragvon __Minze__ » 10. Jan 2007 17:40

Ich habe mir CK-Skat jetzt auch einmal näher angesehen. Wie sich mir gezeigt hat, sollte man das Programm nicht vorschnell auf Anfängerniveu abqualifizieren.
Abgesehen davon, dass die Spielstärke sicherlich erst nach vielen Serien realistisch bewertbar ist, hat sich aber gezeigt, dass die Ergebnisse durchaus schwanken - halt so wie einem das Kartenglück holt ist.
Die Spielstrategie scheint zwar schnörkellos jedoch durchaus erfolgversprechend zu sein.

Exemplarisch seien hier nur die Ergebnisse von 2 meiner 36er Serien genannt:

1. Serie

Computer Links: 340 P, 7:1, 880 Ges.
Computer Rechts: 82 P, 10:5, 412 Ges.
Mein Ergebnis: 286 P, 9:1, 926 Ges.

2. Serie

Computer Links: 388 P, 8:0, 908 Ges.
Computer Rechts: 454 P, 10:0, 1074 Ges.
Mein Ergebnis: 145 P, 11:3, 545 Ges.

Aufgefallen ist mir, dass die Computer wohl recht vorsichtig reizt. "Mauern" konnte ich aber nicht wirklich feststellen.

Allerdings sind mir 2 mal Spielzüge aufgefallen, die man selbst einem Anfänger kaum nachsehen kann.

Die wirklich schicke aber schnörkellose Oberfläche (vielleicht etwas sehr grün) und die einfache Bedienbarkeit setzt meiner Meinung nach Maßstäbe!
Auch den Online-Modus und die Internetseiten finde ich äußerst gelungen. Ich habe gestern auch einige Stunden mit CK-Skat im Internet gespielt und traf dort auf viele unterhaltsame und teilweise recht spielstarke Mitspieler.

Das Spielergebnis meiner ca. 5 vergnüglichen Stunden dort kann man unter http://www.ck-skat.de/spieler/minze ersehen.
Die dort gemachten Spiele waren allesamt gegen reale Spieler. Dank Chat und Sprachausgabe habe ich mich fast wie in einer echten Skatrunde gefühlt.

Die Ranglisten auf www.ck-skat.de zeigen, dass derzeit ca. 500 Spieler regelmäßig spielen. Am gestrigen Abend waren gleichzeitig ca. 70 Spieler online.

Ich denke, dass das Skatprogramm seine Liebhaber finden wird. Der Preis erscheint mir angemessen.
__Minze__
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Jan 2007 01:31

Beitragvon Kreuzpeter » 10. Jan 2007 18:03

<HÜSTEL>

Die Ausdrucksweise "neutraler" Kunden-Bewertungen ist mir durchaus geläufig; besonders genau lese ich auch die ersten Beiträge neuer Mitglieder.
In diesem Falle drücke ich mal beide Augen ganz heftig zu, weil wir als Online-Skat-Spieler natürlich auch daran interessiert sind, die wenigen Anbieter durch bestmögliche Kritik zu immer besseren Angeboten zu bewegen.

Gruß

der Admin

P.S.: Minze, solltest Du doch ein neutraler Kunde sein, Sorry, aber leg Dir bitte einen anderen Stil zu; der Deine ist genau der, den Anbieter benutzen, um Kunden-Kritiken zu faken.
Kreuzpeter
 
Beiträge: 343
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Beitragvon Skymaster » 10. Jan 2007 18:23

Hallo Pfefferminz

Test mal Netskat
Wenn du da genausolche Ergebnisse spielt.
Dann lies dir das Forum hier genau durch .
Dann werden deine Spielergebnisse besser.

:twisted:
Skymaster
Zähl' Trumpf und Augen allemal, so hast du nie die "Qual der Wahl", ob Abzuwerfen oder Stechen, und must für's Spiel nicht auch noch blechen!
Benutzeravatar
Skymaster
 
Beiträge: 1870
Registriert: 7. Sep 2005 19:25
Wohnort: Würzburg

Ck-Skat

Beitragvon __Minze__ » 10. Jan 2007 18:46

Hallo Admin,

entschuldige bitte, wenn mein "Stil" nicht gefällt.
Ich habe mir das Programm gestern heruntergeladen, nachdem ich hier das 1. mal darüber gestolpert bin.
Ich mache mir lieber selbst ein Bild, statt "neutralen Kunden" <HÜSTEL>, welche die Spielstärke eines Skatprogramms anhand einer einzigen Serie abhandeln wollen und diese abschließend als "miserabel" einstufen, Glauben zu schenken.

Ich mag mir - bezüglich der Spielstärke - jedenfalls kein abschließendes Urteil anmaßen. Falls das in meinem vorhergehenden Beitrag anders klang, dann entschuldige bitte. Der Tenor sollte eher sein, dass die Spielstärke von mir noch nicht abschließend beurteilt werden kann und sich jeder besser selbst ein Bild macht.
Das GUI und den Internet-Modus finde ich jedenfalls ausgezeichnet. Die Spielstärke ... die wird sich zeigen.
Einen wirklich ernstzunehmenden Gegner wird man in einer Skatsimulation wohl sowieso nicht finden ... Das ist auch gut so.
Egal ob Winskat, Skat3000, Ck-Skat, Gläserne Karten ... Am Ende verlieren sie alle :D

Gruß
die Minze
__Minze__
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Jan 2007 01:31

Beitragvon __Minze__ » 10. Jan 2007 18:52

Skymaster hat geschrieben:Hallo Pfefferminz

Test mal Netskat
Wenn du da genausolche Ergebnisse spielt.
Dann lies dir das Forum hier genau durch .
Dann werden deine Spielergebnisse besser.

:twisted:
Skymaster


Tschuldige, aber ich bin kein SkatAss aber mache etwas über 1000 Pkt. je Serie. Da brauche ich keinen Schulmeister und schon garkeinen Skymeister.
Netskat kenne ich seit vielen, vielen Jahren. Auch da ist nich alles Gold was glänzt. Abgesehen davon, dass ich die Grafik und den Internetmodus unmöglich finde.... Nicht schön, aber billich.

Es grüßt
die Minze
__Minze__
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Jan 2007 01:31

Beitragvon Karlzberg » 10. Jan 2007 19:11

hab es jetzt auch mal ausprobiert...

die spielstärke ist mässig solide, auf normalen computer-skat-niveau.

ich spielte etwas offensiver und wurde mit 16:6 leider nur zweiter ;)

dabei wurden mir die spiele nach einfachem skat-handwerk gedreht, keine feinheiten oder grossen züge vorhanden. das übliche problem beim null herrscht auch hier vor.
volle werden ohne rücksicht auf verluste verheizt, selbst wenn nur ein oder garkein trumpf vorhanden ist.

ein absturz der software (bestätigung der drückung war nicht mehr möglich) in der zweiten serie komplettierte das bild.
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56

Beitragvon Gischa » 12. Jan 2007 19:50

hallo

ich habe auch mal das programm gestestet.

finde spielt durchschnittlich, hat jedoch manchmal gravierende programierfehler.

beim grand hat es fast alles gestochen, auch könige bzw. luschen als gegenspieler.

es schneidet obwohl der alleinspieler nurnoch trumpf hat

es spielt plump die vollen vor, auch dann, wenn er nur noch eines aufheben muss, um zu gewinnen. nachher reicht es dann nicht mehr

gruß

gischa
Gischa
 
Beiträge: 267
Registriert: 5. Okt 2005 14:22
Wohnort: emden

Beitragvon Skatfuchs » 13. Jan 2007 16:33

Hallo Pfefferminz und Skatfreunde,

es ist schon möglich, ein Spiel nach 36 Spielen einzuschätzen, ohne dass man das Ergebnis überbewertet. Dies vor allem anhand solcher Kriterien:
- Reizverhalten
- Skatlegung
- Ausspiel
- Gegenspiel
- Mitzählen der Farben und Trümpfe etc.
Ich habe mir trotzdem mal die Mühe gemacht, und ca. 500 Spiele gegen den Computer gespielt. Das Ergebnis seht ihr hoffentlich hier:
Bild

Ich betone nochmals, dass mir das Spiel hinsichtlich seiner Benutzeroberfläche, sienr qualitativ guten Karten und seiner Statistik gut gefällt- in der Spielequalität gegenden Computer kommt es aber auch-wie die übrigen auf dem Markt sich befindenden Programme- über ein Anfängerniveau nicht hinaus!
Ein kleine Köstlichkeit am Ende der letzten Partie soll dies nochmals etwas lustig dokumentieren:
Spielerin zu meiner linken reizt mit folgendem Blatt mich an:
kras kr10 krda pias heas heda he08 kaas kako ka07
Ich passe mit folgendem Blatt:
pibu kabu kr09 kr08 kr07 pida he10 kada ka09 ka08
Sie nimmt den Skat auf: piko pi09
Nun ratet mal, was die Computermaus gelegt und getauft hat?
Für den richtigen Rater spendiere ich einen Kasten "Internet-Sekt"
:wink:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon ohne 11 » 13. Jan 2007 16:39

ka07 pi09 und Herz?
ohne 11
 
Beiträge: 791
Registriert: 23. Sep 2006 00:31

Beitragvon Skymaster » 13. Jan 2007 19:12

piko kako
Grand
Zähl' Trumpf und Augen allemal, so hast du nie die "Qual der Wahl", ob Abzuwerfen oder Stechen, und must für's Spiel nicht auch noch blechen!
Benutzeravatar
Skymaster
 
Beiträge: 1870
Registriert: 7. Sep 2005 19:25
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Kannnix18 » 13. Jan 2007 20:55

Ich tippe auf : " Null" ? :wink: :roll: :shock:

FbS
Kannnix18
Nach dem letzten Fehler ist vor dem nächsten Fehler!
Benutzeravatar
Kannnix18
 
Beiträge: 670
Registriert: 2. Jun 2006 10:33
Wohnort: Hünxe

Beitragvon Skatfuchs » 14. Jan 2007 10:45

Kannnix18 hat geschrieben:Ich tippe auf : " Null" ? :wink: :roll: :shock:

FbS
Kannnix18


Hallo Pinnies,

kannix hatte den Daumen drauf: Die Computer-Maus legte heas pias und spielte eine Null.
Aufschlag von mir: he10
So schlecht konnte der zweite Computerspieler gar nicht spielen, dass diese Null irgendwie gewinnbar war! :lol:

Aber: Was hättet ihr denn anstelle der Computermaus gelegt und gespielt?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Elrabos » 14. Jan 2007 12:20

kr10 kada und Grand!
Benutzeravatar
Elrabos
 
Beiträge: 213
Registriert: 8. Sep 2005 14:35
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Skatfuchs » 16. Jan 2007 15:15

Hallo Rabe und Skatpinnies,

du meinst sicherlich kr10 kako - so hätte ich nämlich auch gelegt und Grand gespielt!
Eigentlich muss man nur noch eine Dame der GS fangen und die 4 Farben durchlaufen, dann hat man schon den Grand gewonnen!
Ohne wesentliche Gegenreizung sollte da wohl oft machbar sein!

Im vorliegenden Fall standen ja sogar zwei Zehnen blank!
Wäre nicht noch die krda mit auf der Hand, so hätte ich auf den Doppelläufer in Kreuz gesetzt und zwei Bilder gelegt.

Eine Zusatzfrage hätte ich aber noch!? :lol:
Wir hatten hier schon mal die Aufgabe, wie hoch die Gewinnwahrscheinlichkeit eines höheren Spieles gegenüber einem niedrigeren, aber 100%igem sein muss!
Wie hoch muss denn mindestens die Gewinnwahrscheinlichkeit des Grands sein, damit er sich mittelfristig gegenüber der Null, die mit 0% gewinnbar ist, sich rechnet? :roll:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Ekel Alfred » 19. Jan 2007 15:20

Ich kenne das Programm nicht, aber worum geht es hier ?
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 977
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Beitragvon Skatfuchs » 19. Jan 2007 15:38

Hallo Alfred und Skatpinnies,

bei deinem Link geht es wohl um das Programm und seine Urheberrechte.
Da scheinen sich zwei ehemalige Gesellschafter einer GBR, die das Programm entwickelt haben und es vertreiben wollten, nicht mehr einig zu sein! :oops:

Mal noch ein Satz zu meiner obigen Frage: Der Grand braucht nur eine Mindest-Wahrscheinlichkeit zum Sieg von 42,2%, um mittelfristig der Null-Notlösung überlegen zu sein- und die hat wohl der Grand mindestens!
(schätze ihm mal auf ca. 60%).
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Skatfuchs » 19. Jan 2007 16:47

Hallo first,

da hast du Recht- es wird sogar mit den drei großen Buben, einem As und von jedem zwei Karten eingepasst! :lol: :cry: -typisch Mauerblümchen!

Ich habe 25 Serien a 36 Spiele zu Ende gespielt und folgendes erreicht:
Skatfuchs: 1208 Durchschnitt/Serie
linker Spieler: 751
rechter Spieler: 795

Das ist immerhin mehr, als jedes andere Computerprogramm gegen mich erreicht hat- die lagen alle bei max. 700 Punkten.
Das stimmte auch gut mit chevis Analyse über 10 Serien überein.
Z.Bsp. Skat 3000 nach 25 Serien:
Skatfuchs: 1201
linker Spieler: 644
rechter Spieler: 703
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7375
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Chevalier » 20. Jan 2007 08:34

Der Beitrag, auf den Ekel Alfred oben hingewiesen hat, ist lesenswert. Da wird von Viren, Würmern und System-Manipulationen geschrieben, welche offensichtlich mit der Installation von ck-skat in Verbindung stehen. Ich habe es bisher nicht installiert. Welche Manipulationen meinen die?
Benutzeravatar
Chevalier
 
Beiträge: 3758
Registriert: 2. Aug 2006 09:23
Wohnort: Planet Erde

Beitragvon Karlzberg » 22. Jan 2007 05:27

Skatfuchs hat geschrieben:
Ein kleine Köstlichkeit am Ende der letzten Partie soll dies nochmals etwas lustig dokumentieren:
Spielerin zu meiner linken reizt mit folgendem Blatt mich an:
kras kr10 krda pias heas heda he08 kaas kako ka07
Nun ratet mal, was die Computermaus gelegt und getauft hat?



hatte ein ganz ähnliches erlebnis:

kabu kras krda kr08 pias heas heda he08 ka10 ka08 , sagt 18, findet:
pi08 pida , drückt heas pias und sagt null an...

je mehr ich das programm austeste, desto mehr stelle ich fest, wie schlecht es eigentlich wirklich ist...
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56

Beitragvon __Minze__ » 23. Jan 2007 00:56

Sach nicht Du würdest hier Grand spielen?! :roll:
__Minze__
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Jan 2007 01:31

Nächste

Zurück zu Skatprogramme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast