Gewinnwahrscheinlichkeit Grand ohne Vieren?

Mathematische Zusammenhänge des Skatspieles

Re: Gewinnwahrscheinlichkeit Grand ohne Vieren?

Beitragvon MonsieurL » 23. Mär 2021 02:05

Leichenheinrich hat geschrieben:Wäre die spezielle Logik der Katzentische nicht vielmehr das Herz Daus Ass zum schonen zu verleiten, um später auf Schuß zu setzen? Und falls es doch gleich fällt, gegen König Lusche auf Teufel komm raus beide Stiche zu machen und maximal zu punkten? Das spricht doch eigentlich für die Lusche.


Ob Katzentische oder nicht, es spricht ohnehin alles für die Lusche. Ich kann mir auch nicht erklären, warum die D seit einigen Jahren in Mode gekommen zu sein scheint. Ich habe mit einem guten Skatfreund das Thema vor Corona sogar schon diskutiert, weil es mir aufgefallen war. Einen Spieler, der sie dauernd spielte, hab ich auch mal angesprochen, warum er das tut. Die Antwort war, er habe das mal gehört, dass man das so spiele. Meine Nachfrage, wer denn sowas erzähle, erbrachte erwartungsgemäß auch nichts erhellendes. Aber es scheint sich in einigen Vereinen eingebürgert zu haben. Denn ich rede von Vereinsspielern, nicht, wie du vielleicht denkst, von Bierlachsfreunden aus der nächsten Eckkneipe.

Leichenheinrich hat geschrieben:Und daß Du ausgerechnet beim Schell Ober Probleme mit der Zuordnung zu haben scheinst, nehme ich sehr persönlich!


Tja, da stehe ich schon wieder auf dem Schlauch. Keine Ahnung, worauf du hier anspielst. Ich kann nur als kleine Anekdote zu dem Thema zum Besten geben, dass ich genau ein Spiel in meinem Leben mit deutschen Karten gespielt habe. Da hatte ich mit einiger Mühe vier Ober erkannt und habe direkt einen Grand vermeldet (ich müsste wohl richtiger von Großspiel sprechen). Aber die Schweine haben mir die ganzen Stiche weggenommen, die ich mit meinen Obern gemacht habe. :cry: :twisted:
MonsieurL
 
Beiträge: 1599
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Gewinnwahrscheinlichkeit Grand ohne Vieren?

Beitragvon Leichenheinrich » 23. Mär 2021 06:40

Ja, das ist immer unangenehm, wenn beim Skat jemand Doppelkopf spielen will. Aber aufrechte Skatspieler hätten Dir zumindest den Schell Ober gelassen, denn dieser Leichenheinrich beschwört das Unglück herbei was unweigerlich zum Spielverlust führt - wenn nicht sofort, dann im nexten Spiel. Gut für sie, daß ihr nicht weitergespielt habt.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Gewinnwahrscheinlichkeit Grand ohne Vieren?

Beitragvon Primrose » 23. Mär 2021 14:12

Skatfuchs hat geschrieben:
Primrose hat geschrieben:Selbst wenn ein GS ka07 ka08 und ein GS kabu kada hält, genügt ein Abwurf eines Karo-Bilds, damit ich doch noch verliere. Da ich selbst vier Karo halte, bringt es mir sogar nichts, wenn ich zweimal abwerfen darf, wenn beim zweiten Abwurf der Gegenspieler mit kabu kada auch einmal abwerfen kann.

Dieses Szenario tritt garantiert ein. Also kann ich meinen Null ohne Spielfehler der GS nur dann gewinnen, wenn es irgendwelche komischen Szenarien gibt, wo einem Spieler die Übergabe auf den anderen Spieler fehlt. Das sehe ich klar unter 1%.


Hallo,

du vergisst die beiden (gelegten) Asse zu dritt beim AS. Wird die Farbe Herz oder Pik gleich aufgemacht, so wird diese sicher bis zur dritten Karte nachgezottelt, da ein Ass zu dritt bei einer Null ja nicht so selten ist. Wirft darauf der AS dann den klkako ab, so müssen schon die beiden Karoluschen bei den GS verteilt sitzen, damit er verliert, womit sich seine Chance schon auf über 50% erhöht.



Hallo Skatfuchs,

ich vergesse nichts, du hörst mir nicht zu. :)
Du brauchst ganz dringend Spielfehler der GS, um zu gewinnen, die reine Siegchance des AS liegt unter 1%. Die Aussage unterstreiche ich erneut.
Beim Grand ohne 4 hast du viele Verteilungen, wo du den Sieg erzwingen kannst, egal, was die GS machen, bei der Null quasi keine.

Übrigens reicht es nicht, wenn Herz oder Pik dreimal gespielt wird, selbst dann bist du immer noch tot, wenn nicht mindestens ein weiterer dicker Bock geschossen wird.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1617
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Gewinnwahrscheinlichkeit Grand ohne Vieren?

Beitragvon Leichenheinrich » 23. Mär 2021 15:21

Primrose hat geschrieben: [...] Du brauchst ganz dringend Spielfehler der GS, um zu gewinnen [...]

Das liest sich wie ein Tadel im Halbjahreszeugnis. Wo gibt es hier ein Stück Schokolade? :frown:
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Vorherige

Zurück zu Skat und Mathe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron