das kannix'sche spiel II (pik hand)

interessante Skataufgaben der täglichen Praxis für Fortgeschrittene

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Schelldaus » 18. Nov 2020 18:00

Hallo zusammen,

bei dem Spiel liegt die Lösung meines Erachtens im "Loswerden" der Herzkarten durch die GS. Mit den 4 Trumpf und den Vollen in VH bleibt eigentlich nur die Eröffnung mit dem Kreuz Ass. Das wird gestochen und HH wird dann wahrscheinlich mit den Pik Buben weitermachen.

1. klkras klkr08 klpi09 (+11)
2. klpibu klpiko klpida (+20)

Da wir die selber die 21 Pik haben, lassen wir den Pik Buben laufen. Die Pik Dame vom Mitspieler zeigt dem aufmerksamen Spieler, dass er nur über den einen Trumpf verfügt.

3. klhebu klpi10 klhe09 (+32)

Den Herz Buben lassen wir auch noch laufen, damit unser Mitspieler Herz abwerfen kann.

4. klpi07 klpias klheda (-14)

Der AS kennt nun die Verteilung der restlichen Trumpf und wird sich die 2 Augen seines Karo Buben aufsparen. Jetzt ist nur wichtig, dass unser Mitspieler noch nicht schmiert, sondern sich seiner letzten Herzkarte entledigt.

5. klkrbu klka10 klpi08 (-26)
6. klkr07 klkr10 ... aus die Maus

Im 6. Stich muss der Mitspieler zwingend erkennen, dass er den AS mit der Kreuz 10 auf Schuss setzt. Der AS kann die 10 stechen und kommt trotzdem nur auf 60 Augen. Das Spiel ist somit zu verlieren, wobei es aber guter und sehr aufmerksamer GS bedarf.

Gruß vom
Schelldaus
Schelldaus
 
Beiträge: 640
Registriert: 15. Jun 2011 16:23

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon MonsieurL » 19. Nov 2020 03:24

Der AS muss aber nicht so spielen, wie es die Gegenpartei braucht. :)

Er wird schon in Stich 3 oder 4 den Herz K bringen, und dann ist dein schöner Plan leider wieder gescheitert. :(
MonsieurL
 
Beiträge: 1598
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 9. Mär 2021 14:11

Die Kannnix'sche Frage, ob AS verlieren kann, muss ja nicht zwingend meinen, daß GP immer gewinnt. Ich glaube, nach

1. kr09 krda pi07
2. kabu piko pida
3. hebu krbu ka10
4. pi10 he09

ist es möglicherweise für AS bei diesem Handspiel nicht so leicht zu erkennen, daß jetzt unbedingt mit Pik Bauer übernommen werden muss, um sofort Herz scharf mit der 10 zu klären. Eine Alternative habe ich bisher bei optimalem Weiterspiel der GP noch nicht gefunden. Bei tauchen folgt in 5 Druck Kreuz Daus.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Skatfuchs » 9. Mär 2021 14:54

Hallo,

ja ich meine auch, dass ist die schwierigste Variante, um den AS im Dunkeln tappen zu lassen und sein Spiel doch noch zu biegen, da
1. man ja lieber auf das verlockende klpias warten möchte
2. Sich damit gleichzeitig noch in HH setzen will in der Hoffnung, dass dann Herz gespielt wird.
3. Wenn man die klpi10 schon mitnimmt, so versuchen sicher noch einige, die klhe10 vermeintlich zu retten, da ja die klhe09 schon gefallen ist.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7289
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 9. Mär 2021 15:07

Das hat mit Verlockung oder Hoffnung wenig zu tun. AS wird hier einfach zu einer Wette auf den Skat gezwungen. Geht er davon aus, daß Herz schlummert und MH seine Blanke entsorgt hat, fährt er mit

4. pi10 he09 pibu
5. he10 heas kr10

und später mindestens

pias krko pi09

das Spiel episch gegen die Wand. Genau auf sowas zockt ja auch VH.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Skatfuchs » 9. Mär 2021 15:18

Hallo,

unter dem Aspekt eines Handspieles sollte man dann wohl lieber die klpi10 verschmähen.
Die GS haben dann wieder den "Schwarzen Peter" und können nur gewinnen, wenn sie nun mit klkras Druck aufbauen und fortsetzen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7289
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 9. Mär 2021 16:19

Keine Ahnung, was in der Situation für AS der Königsweg ist. Da aber Kreuz schon als Stechfarbe offenbart wurde und VH der Gegenreizer war, darf sich AS beim Tauchen zumindest mit der Fortsetzung Kreuz Daus sicher sein.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Skatfuchs » 9. Mär 2021 16:31

Leichenheinrich hat geschrieben:Keine Ahnung, was in der Situation für AS der Königsweg ist. Da aber Kreuz schon als Stechfarbe offenbart wurde und VH der Gegenreizer war, darf sich AS beim Tauchen zumindest mit der Fortsetzung Kreuz Daus sicher sein.


Hallo,

etwas verwirrend ist bei deiner Variante, dass trotz Kreuzklärung der andere GS im 3.Stich nicht die klkr10 wimmelt?
Da es ein Handspiel ist, so kann diese auch noch im Skat liegen oder eine Kreuzlusche, womit der AS auch gewinnt.
Sticht der AS das klkras und zieht das klpias ab, so muss HH dann im 7.Stich den klheko mitnehmen, sonst gewinnt der AS auch noch.

Alles in allem ein "Allerweltsspiel", wie es mr. Kite und ich schon sagte und es gibt keine zwingende Lösung, auch nicht für den AS aufgrund des unbekannten Skates.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7289
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 9. Mär 2021 16:35

Da in VH Kannnnix sitzt, vertraue ich auf eine seriöse Abwicklung in Herz. :)
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Eric » 9. Mär 2021 17:53

Entschuldigung wenn ich mich einmische, aber kann mir mal jemand erklären, wie, was ich in den ersten Kommentaren VH den Grand gewinnen kann ? Da bin ich ja noch nicht mal hinter gekommen :oops:
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1274
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Skatfuchs » 10. Mär 2021 00:14

Eric hat geschrieben:Entschuldigung wenn ich mich einmische, aber kann mir mal jemand erklären, wie, was ich in den ersten Kommentaren VH den Grand gewinnen kann ? Da bin ich ja noch nicht mal hinter gekommen :oops:


Hallo,

die Frage stand hier aber gar nicht, das war auch ein anderer thread.
Das Spiel von VH ist als Grand nicht zu gewinnen, da der 3-Buben-GS zwar drei Pik hat, aber keine Kreuz.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7289
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 10. Mär 2021 08:45

Skatfuchs hat geschrieben: Alles in allem ein "Allerweltsspiel"


Da sag ich mal wie Rummenigge: Champs-Élysées! :tach: Ich hatte ganz schön zu kniffeln, bevor ich eine brauchbare Lösung gefunden habe und bin mir gar nicht sicher, ob das schon des Kannnix' Kern ist.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Skatfuchs » 10. Mär 2021 16:18

Leichenheinrich hat geschrieben:
Skatfuchs hat geschrieben: Alles in allem ein "Allerweltsspiel"


Da sag ich mal wie Rummenigge: Champs-Élysées! :tach: Ich hatte ganz schön zu kniffeln, bevor ich eine brauchbare Lösung gefunden habe und bin mir gar nicht sicher, ob das schon des Kannnix' Kern ist.


Hallo,

leider hat sich ja kannix dazu nicht mehr geäußert, was wohl die Aussage über ein 0815-Spiel erhärtet.
Das Spiel läuft normal "wie auf Schienen" und die GS können es nicht gewinnen.
Das einzig komplizierteste daran, ist wohl einen Weg zu finden, wie man den AS am meisten verwirren kann und zu einem Falschspiel verleitet, zumal er ja infolge des Handspieles auch den Skat nicht kennt.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7289
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 10. Mär 2021 17:48

In Deinem Landesverband tummeln sich locker ein Dutzend Deutsche Meister und zusätzlich schätzungsweise noch doppelt soviele, die schonmal 1. Liga gespielt haben, ganz zu schweigen von jenen, die auch ohne Möglichkeit das Zeug dazu hätten. In den Serien, die ich gegen diese Formate - vor denen sich Kannnix gewiss nicht verstecken braucht - gespielt habe, waren die wenigsten Spiele tatsächlich 0815-Spiele - zumindest für mich. Und auch wenn ich mir jetzt mal erlaube, Ingo als King herauszupicken - für den könnte als Gegenspieler meine vorgeschlagene Zugfolge, sofern sie denn einer fachkundigen Überprüfung standhält, durchaus eine Allweltsabwicklung bedeuten. Nach meinem Verständnis geht es hier darum, ein Skaträtsel aufzulösen - da werden die Spielzüge vom Rummelskat wenig helfen.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Ekel Alfred » 10. Mär 2021 20:12

Leichenheinrich hat geschrieben:Die Kannnix'sche Frage, ob AS verlieren kann, muss ja nicht zwingend meinen, daß GP immer gewinnt. Ich glaube, nach

1. kr09 krda pi07
2. kabu piko pida
3. hebu krbu ka10
4. pi10 he09

ist es möglicherweise für AS bei diesem Handspiel nicht so leicht zu erkennen, daß jetzt unbedingt mit Pik Bauer übernommen werden muss, um sofort Herz scharf mit der 10 zu klären. Eine Alternative habe ich bisher bei optimalem Weiterspiel der GP noch nicht gefunden. Bei tauchen folgt in 5 Druck Kreuz Daus.

Verstehe ich nicht. Wie sollen die GS denn jetzt gewinnen?
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 976
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 10. Mär 2021 21:02

Der Gewinnweg für den AS steht ja im Zitat und den nicht völlig unplausiblen Grund, von jenem Abstand zu nehmen, habe ich oben bereits erklärt.

Wie also weiter nach

4. pi10 he09 pi08
5. kras kr08 pi09

bzw

4. pi10 he09 pibu
5. nicht Herz 10

?

GP hat jetzt im weiteren Verlauf immer die Möglichkeit, den Totengräber Kreuzübergabe an geeigneter Stelle zu mobilisieren.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Eric » 11. Mär 2021 11:59

Kannnix18 hat geschrieben:Nach so vielen Kommentaren zum eigentlichen Spiel (VH hatte ja Grand gewonnen ) fehlen hier seid Jahren die näheren Betrachtungen.

Wer gewinnt? Hatte der HH Spieler Recht? Kann er sein Spiel als Pik Hand an einem guten Tisch verlieren bei optimalem Gegenspiel?

Ich denke mal, dass die bisherigen Kommentare nicht alle "Zauberzüge" gesehen haben?

:-)


Mit dem ungewinnbaren Grand in VH , das sehe ich auch so.

Ich ware halt durch den Kommentar ( hervorhebung durch mich ) doch stark verunsichert .....

Aber stimmt schon, alte Kamelle, zum 3. Mal aufgewärmt....

Wie sagte der legendäre Fussballtrainer Stephanovic doch - "Lebbe geht weider"
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1274
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Leichenheinrich » 12. Mär 2021 08:26

Die Aktualität eines Rätsels bemisst sich nach der Auflösung, nicht nach dem Datum der Frage. Weshalb sonst befasst man sich noch heute mit Problemen des Barbiers oder Kants Notlügen?
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon mr.kite » 12. Mär 2021 13:14

Es sicher richtig, dass der Grand mit offenen Karten verloren ist. Aber in der Praxis ist er natürlich gewinnbar und er wurde halt gewonnen weil die GS halt ungenau gespielt haben - ohne jetzt komplett Blödsinn zu machen. Ist halt der Unterschied von Maschinen und Menschen.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6530
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: das kannix'sche spiel II (pik hand)

Beitragvon Eric » 15. Mär 2021 11:08

Leichenheinrich hat geschrieben:Die Aktualität eines Rätsels bemisst sich nach der Auflösung, nicht nach dem Datum der Frage. Weshalb sonst befasst man sich noch heute mit Problemen des Barbiers oder Kants Notlügen?


Hut ab. Hochphilosophischer Beitrag - und da in einem Skatforum.
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1274
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Vorherige

Zurück zu Kniffliges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron