Standarddrückung?

Theoretische Abhandlungen, Motive, Tricks, Handlungsanleitungen.

Standarddrückung?

Beitragvon HomerJay » 6. Mär 2008 12:43

Gestern verlor ich folgendes Spiel in MH (bei 20 oder 22 erhalten):

pibu hebu kr10 krko kr09 kr08 pias pida pi09 heko kaas ka10

Ich drückte zum Kreuzspiel: heko pida

Die Trümpfe saßen 5:0, und ich verlor knapp (Karo 10 wurde abgehackt). Ist es an der Stelle cleverer, die Karo 10 zu drücken, dass man gegen Extremverteilungen besser gewappnet ist, oder wiegt das fehlende Einspiel schwerer?
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1692
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Karlzberg » 6. Mär 2008 12:59

ich sehe momentan gerade nicht, wie dir die legung der ka10 das spiel gegen extremverteilungen retten soll. im gegnzug bist du dann ja wieder schwach auf pik und kannst darauf niedergespielt werden.
ohnehin sind 5 gegentrümpfe eher unwahrscheinlich, wenn nciht gerade dein spiel gegengereizt wurde.
weiterhin sollte man unter der berücksichtigung, dass diese 5 gegentrümpfe eben so selten sind, nicht vergessen, dass deine schneiderchance bei standardlegung garnicht mal schlecht ist.

um die frage nun hinreichend zu beantworten, ist also wohl die gewinnwahrscheinlichkeit gegen trumpf 4-1 die entscheidende. grob überblickt, solltest du mit standardlegung gegen 4-1 im vorteil sein.
richtig extreme verteilungen (z.b. karo 5-0 UND pik 4-0 bei trumpf 3-2) wirst du ohnehin wohl nicht kontern können, egal, was du legst.
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56

Beitragvon First » 6. Mär 2008 15:30

in der Mehrzahl der Fälle hast du sogar nur dann eine Gewinnchance wenn du die 10 oben behältst.
Gut Blatt
Benutzeravatar
First
 
Beiträge: 3678
Registriert: 30. Sep 2005 08:15
Wohnort: NRW

Beitragvon mannikr » 6. Mär 2008 17:53

Hallo Homer,

wenn du solche Angst hast das 5 Trumpf dagegenstehen und du dadurch dein Blatt schwach drückst, solltest du schon einen Schritt weiter vorne anfangen mit deiner Angst und solch ein Blatt erst gar nicht reizen, denn es kann ja "nichts" im Skat liegen.
Aber wer will schon eine Serie mit 3:0 (nur 100%ige) beenden

Solche Spiele und das extreme Gegenblatt gab es schon immer und wird es auch immer geben, ich hätte genauso wie du gedrückt und es unter diesen Umständen eventuell auch verloren, da kann man nix machen.

Wenn du aber jetzt anfängst den fehler darin zu suchen die karo10 zu drücken, wo man dies auch nicht unbedingt durch die reizung merken muss, das Sie in den keller muss, dann machst du dir aus meiner sicht gedanken die völlig falsch sind, denn demnächst drückst du so "angstvoll" (die asse und hälst die luschen, so sind die vollen schon daheim) und verlierst dadurch.
Stelle nur noch über Strohmänner Anfragen an das Skatgericht,
da es mir persönlich verboten wurde,
wegen durchschnittlich 3 Anfragen von mir im Jahr,
das ehrenamtliche Skatgericht zu überlasten
mannikr
 
Beiträge: 905
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Beitragvon HomerJay » 6. Mär 2008 18:01

Nee nee, will keine Lehre zum Maurermeister anfangen :lol: Hatte mir nur überlegt, ob ich durch die Drückung der Karo 10 gegen fast jede Verteilung bestehe, also das Spiel sicherer mache, auch wenn ich ein paar Schneiderchancen verschenke.

Mich würde ein Fall interessieren, womit ich durch die Drückung der Karo 10 verliere (angenommen Trumpfverteilung 4:1). 14 gedrückt, zwei Asse laufen, die Trumpf 10 kriege ich auch nach Hause, was soll da groß schiefgehen?!
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1692
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Karlzberg » 6. Mär 2008 18:39

1.) kako kaas krda (-18 )
2.) piko kabu pi09 (-24)
3.) kada kr09 kras (-38 )
4.) pi10 kr07 pida (-51)
5.) ka09 krko pi08
6.) kr08 heas krbu (-64)

hier standen die trumpf sogar 3-2...
ist natürlich arg konstruiert, wer aber aus angst seine ka10 drücken will, muss auch angst vor solchen verteilungen haben.


edit:
achso, kaas soll laufen... dann hast du aber keine farantie, dass pias auch noch läuft. wie sollen denn die karten verteilt stehen, damit 4 trümpfe dagegenstehen, aber dennoch beide asse auf jeden fall laufen?

natürlich kann in etwa sowas dagegenstehen:
krbu kabu krda kr07 ka07 piko pi08 heas he08 he07

aber verlierst du dann zwangsläufig, wenn du ka10 obenlässt? verteilst du die piken hingegen 3-1, wirds ganz schnell ganz eklig...

z.b.:

krbu kabu krda kr07 ka07 pi08 heas he09 he08 he07

1.) pi07 pias pi08
2.) pibu krbu kras (-15)
3.) he08 heda pi09 (-18 )
4.) pi10 pida heas (-42)
5.) piko kr09 krda (-49)
6.) ka07 ka08 kaas

später dann noch kabu + he10 ...

man kann natürlich diskutieren, ob jetzt alles ideal gespielt war. es bleiben aber immer einige spielabläufe konstruierbar, die dich ins schwitzen bringen, egal, ob nun ka10 gelegt oder obengelassen wird.
gez.: Das einzig wahre Bier
Karlzberg
 
Beiträge: 3287
Registriert: 29. Sep 2005 23:56

Beitragvon Skatfuchs » 7. Mär 2008 13:13

Hallo Homer,

bei deinem Blatt schließe ich mich vollinhaltlich den Vorrednern an und lege auch wie du: heko pida

Die Begründung ist folgende:
1. Die Trümpfe stehen ohne Infos aus der Gegenreizung nur mit 3,25% so kras , dass 5 dagegen stehen.
2. warum soll man wegen einer solchen geringen Wkt. sich das Blatt auch noch für die anderen Kartenstände schwach drücken?
3. Du nimmst dir ein Einspiel, was vor allem in MH bei einem Trumpfstand 4:1 sehr wesentlich ist; gleichzeitig gibts du über Pik zwei Stiche ab!

Wenn ich jedoch von Pik pias piko pida halte, dann hätte ich wahrscheinlich heda ka10 gelegt!
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7048
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Allgemeine Überlegungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste