Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon Miri23 » 13. Feb 2016 08:34

Monsieur,
du solltest Musikkritiker werden, genauer kann man die Seele des Songs nicht einfangen. :top:
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - unter Null gibt's gar nix - was interessiert mich mein Geschwätz von gerade eben?!?
Benutzeravatar
Miri23
 
Beiträge: 2945
Registriert: 7. Jul 2012 17:27
Wohnort: Augsburg

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon Eric » 13. Feb 2016 20:14

Ich denke, das wäre was für ne goldene Hochzeit oder so , wenn das Brautpaar auf Country steht....

https://www.youtube.com/watch?v=TTA2buWlNyM
So ist das Skatspiel eben - manche Spiele verliert man, und manche gewinnen die anderen

Ein Weiser schätzt kein Spiel, wo nur der Zufall regieret.
Gotthold Ephraim Lessing
Eric
 
Beiträge: 1239
Registriert: 23. Jun 2012 19:26
Wohnort: Suttgart

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 14. Mär 2016 21:12

Wer einmal einen Titelsong für einen Bond oder einen offiziellen Olympia-Song schrieb, gehört zu den kommerziellen Größen in der Branche. Im Jahr 2012 bemühten sich Muse um einen Doppelschlag. Den Zuschlag für Olympia bekamen sie, aber keiner weiß bei dem grauenhaften Song "Survival", warum. Beim Bond-Film "Skyfall" hingegen entschieden sich die Produzenten gegen Muse und für Adele. Und wieder weiß keiner, warum. Hat es jemals ein Stück in der Musikgeschichte gegeben, dass besser in einen Bond-Film gepasst hätte? https://www.youtube.com/watch?v=avM_UsVo0IA

Zu diesem Zeitpunkt blickten Muse schon auf eine bewegte Karriere zurück und hatten - um der Wahrheit die Ehre zu geben - ihre besten Zeiten schon eine Weile hinter sich. Die Single-Auskopplung des ersten Albums von 1999 https://www.youtube.com/watch?v=QDOILZ3p7Hc ließ die englische Musikpresse abrupt den nächsten Stern am Musikhimmel ausrufen. Bemerkenswert, da das Video lauter weinende Menschen zeigt, was doch so garnicht in die Glitzerwelt des Popbusiness passt. Anschließend touren sie mit Größen wie den Foo Fighters und den Red Hot Chili Peppers (spätestens ab jetzt liest Miri aufmerksam weiter, gelle? :wink: ) durch Amerika. Weitere Protektion brauchte es nicht, spätestens mit dem dritten Album "Absolution" füllten sie auch allein größte Hallen und sogar Fußballstadien (2007 standen sie zwei Abende in Folge auf der Bühne des Wembleystadions).

Als Vorbilder nennt der Spiritus Rector der drei Briten Matthew Bellamy Nirvana und Radiohead, aber den größten Einfluss auf ihre Musik hatte zweifellos Queen. https://www.youtube.com/watch?v=aU02FSndbLY https://www.youtube.com/watch?v=YFrl01aPPkA Wer fühlt sich da nicht an das großartige Bohemian Rhapsody erinnert? Muse können für sich in Anspruch nehmen, den (eigentlich unerträglichen) Bombast und Pathos der 70er wieder hoffähig gemacht zu haben. Und er funktioniert sogar, denn die Songs sind einfach gut. Das überzeugt sogar einen glühenden Anhänger einer auf ihre wesentlichen Bestandteile reduzierten Musik wie mich. Wozu hat man schließlich Grundsätze, wenn nicht, um sie bei der erstbesten Gelegenheit über Bord zu werfen. https://www.youtube.com/watch?v=hi7jdqF_3Wg Fröhnen wir also dem Gigantomanismus und hoffen auf Absolution. https://www.youtube.com/watch?v=6Ck6Hcg2cjk
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon HelAu » 14. Mär 2016 23:31

Ah endlich mal eine Band die ich schon kannte, immerhin hat es Muse auch schon an die Spitze der deutschen Alben Charts geschafft ;)
Und ja ich mag Bombastrock ...
.. und dennoch hab ich mir grade erst ne CD von Tindersticks geholt ....
Mach bitte weiter hier :top:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5224
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 19. Mär 2016 05:16

The one and only Mr. Laidback and Sir Charme hat die Bühne verlassen

Als Clara Drechsler 1980 einen großen Artikel in der Musikzeitschrift SPEX verfasste, warum Peter Hein von Fehlfarben kein Star sein wolle, kam sie im Grunde einige Jahre zu spät. Denn diese Frage hätte sie schon Mitte der 70er Jahre Kevin Ayers stellen können. Kevin hätte ihr geantwortet, wer Popstar werden wolle, "könne nicht ganz richtig im Oberstübchen sein". Dabei hatte er alle Chancen, eine veritable Karriere im von ihm so ungeliebten Musikbusiness hinzulegen. Ab 1966 machte er sich mit Soft Machine einen Namen und auch als Solo-Künstler (ab 1969) arbeitete er mit vielen Größen der Pop-Musik zusammen. Mike Oldfield verdiente sich in seiner Band die ersten Sporen und auch Syd Barrett (Pink Floyd), John Cale (Velvet Underground) und Brian Eno (Roxy Music, später Produzent von Bowie, Talking Heads, U2 u.v.a.) arbeiteten mit ihm zusammen. Jimi Hendrix schenkte ihm nach einer gemeinsamen Tournee seine Gitarre und nahm ihm dafür das Versprechen ab, weiter Songs zu schreiben. Gut gemacht, Jimi! Und Kevin hat sich sogar an seine Zusage gehalten.

https://www.youtube.com/watch?v=ghRk4BNHgJw

Doch der so unglaublich talentierte Songschreiber Ayers ergriff immer wieder die Flucht ins sonnige Südfrankreich oder in die Mallorciner Finca seines Kumpels Oldfield, wenn ihm kommerzieller Erfolg drohte. Und das war mehr als einmal der Fall. Denn seine Songs hatten, was viele seiner Musikerkollegen vergeblich anstrebten: Stil, Charme, Humor und eine geradezu unglaubliche Leichtigkeit. https://www.youtube.com/watch?v=PhH7pNZn17Q So schien er prädestiniert für die Rolle des Frauenhelden, die er aber freiwillig eloquenten Herrschaften wie Brian Ferry überließ. Ayers machte sich lieber über sie lustig.

https://www.youtube.com/watch?v=gRkhzXuGtSc

Gut gebrüllt, Löwe. Ohnehin entsprach er optisch nicht den Vorlieben gefallsüchtiger Groupies oder jagdfreudiger Jet Set-Damen. Seine Ablehnung des allzu oberflächlichen Lebensgefühls vieler Zeitgenossen bezeugte er mehr als einmal, allerdings ohne jede Verbissenheit und mit viel Witz. https://www.youtube.com/watch?v=XK4gQMwXXaM Und so ganz nebenbei - ohne dass es allzu viele Leute bemerkten - schrieb er immer wieder kleine Meisterwerke der Laidback-Popkultur. https://www.youtube.com/watch?v=iOMS4Zs6PtM Als ob das das leichteste der Welt wäre. Nebenbei bemerkt, Soul kann er auch noch. https://www.youtube.com/watch?v=YE44yDT_9tg

In den 80iger und 90iger Jahren wurde es dann noch ruhiger um ihn. Alle paar Jahre kam zwar noch ein Tonträger, aber doch sehr unregelmäßig. Mitte der 90iger schien er sich endgültig in sein Domizil in Südfrankreich zurückgezogen zu haben. Aber er hörte nicht auf, mit Hilfe eines Kassettenrekorders (ihr lest richtig) weitere Songs einzuspielen und sie dem befreundeten amerikanischen Künstler Tim Shepard anzuvertrauen. Der zeigt sich begeistert und überredet 2007 - 15 Jahre nach der letzten Studio-LP - Ayers zu einer weiteren Veröffentlichung. Bei dieser helfen dem mittlerweile 63-Jährigen einige alte Wegbegleiter, aber auch junge Musiker (z.B. von Architecture In Helsinki und Teenage Fanclub). Heraus kam mal wieder ein Kleinod zeitloser Popmusik (The Unfairground). Offenkundig neu inspiriert durch den Mix verschiedener Musikgenerationen läuft der Altmeister ein letztes Mal zu absoluter Hochform auf. https://www.youtube.com/watch?v=rFDPusI_RoU

Es sollte sein letztes musikalisches Vermächtnis sein. Wie ich erst vor wenigen Tagen mit Bestürzung gehört habe, trat Kevin Ayers im Februar 2013 endgültig von den Brettern ab, die angeblich die Welt bedeuten. Meines Wissens hat er der Nachwelt keine Botschaft hinterlassen. Hätte er es getan, könnte sie gelautet haben, dass nur die wichtig sind, die sich nicht so wichtig nehmen. RIP Kevin Ayers
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon HelAu » 21. Mär 2016 10:07

Das erste Stück erinnert mich sehr an die "Bright side of life",was natürlich nicht schaden kann :)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5224
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 21. Mär 2016 18:03

Korrekt, aber ich lege Wert auf die Feststellung, dass die "Ballad of Mr. Snake" 1976, also drei Jahre vor dem Leben des Brian veröffentlicht wurde. :)

Ich hab noch nen Klassiker von Kevin für euch. Zur Abwechslung mal mit Text:

https://www.youtube.com/watch?v=Xc9w_7OhmwI

I walked into this bar
and the man refused;
He said: We don't serve strangers
In blue suede shoes;
We don't give credit, and
We don't give way,
We have to think about
What the people might say;
Uh, you know what I mean?
I said: Sure man

Oh, he gave me a smile
That was sickly and wet
And I offered him
One of my cigarettes
He took it, afraid
That ha might appear rude
Then proceeded to sell me
Some second class food
Nice guy
Meet 'em everywhere

He said: My oh my
I have suffered too long
And this cigarette
Seems to be very strong;
I don't make the rules
I just get what I take
And I guess
Every rule was made to break

You can take what you like
It won't hurt me
Cause I'm just working
For the company
From the green cigarette
He took a long drag
And said: I think I'll pick
My travelling bag

I'm tired of cheating
And wasting my head
And filling the boss's
Bags with bread
I want to get out
In the sun and Rain
And feel the wind
On my skin again
The world is large
And I've got time yet

And, by the way,
Thanks for that cigarette
Thank you very much

:juggle: :D :lol:
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 27. Jul 2016 18:02

Nach langer, nur durch freudlose Politikthemen durchbrochener Pause nun die Fortführung meiner musikalischen Weltreise. Sie führt mich diesmal gewissermaßen ans andere Ende der Welt. Wohin ist der Weg gen Osten genauso lang wie der gen Westen? Richtig, nach Neuseeland. Ich habe allerdings einen "kleinen" Umweg über Jamaika in Kauf genommen. Und das aus gutem Grund.

https://www.youtube.com/watch?v=GGNdOpX5hdk

Eine sanft groovende Melange aus Reggae, Soul, Funk, Dub und Jazz. Musik zum Wohlfühlen. Doch dann fliegt völlig überraschend ein Klavier direkt aus Kuba ein und grüßt mit süßen Son-Klängen. Kaum erklungen, werden sie jedoch von einer samtenen Soul-Stimme abgelöst. Die weicht alsbald rhythmischen Bläsern, die von einem jazzigen Trompetensolo abgelöst werden, nur um danach wieder von der umwerfenden Stimme eingefangen zu werden. Und wenn man dann glaubt, alles gehört zu haben, gibt's in der achten Minute einen Frontalangriff der Gitarre, unterstützt von den allgegenwärtigen Trompeten.

Die Ideen und Musikstile, die Fat Freddy's Drop in einem Stück verbraten, reichen anderen für eine lange und erfolgreiche Karriere. Doch wer nun mahnend die alte Küchenweisheit zitiert, dass die Vermengung unterschiedlicher Kochrichtungen nur geschmacklosen Allerweltsbrei hervorbringt, wird von den sieben Wellingtonern mühelos eines Besseren belehrt. Die verbindet neben ihrer Liebe zur Musik auch die Freude an gutem Essen. Ihr Credo: "Wer gemeinsam isst, bleibt auch sonst zusammen." Kluge Kerlchen. Man kann nur hoffen, dass sie sich lange an ihre Worte erinnern.

https://www.youtube.com/watch?v=9mVHHDE9ips

Der Reggae-Rhythnus ist meist die Basis ihres Sounds (Ausnahmen bestätigen die Regel https://www.youtube.com/watch?v=CiJJI8H8gkA). Aber wie es sich für ordentliche Neuseeländer gehört, entkernen sie ihn gründlich und füllen die frei gewordenen Flächen mit allem, was sie für würdig halten, ihren hohen ästhetischen Ansprüchen zu genügen. Schließlich ist der Zwei-Inseln-Staat der Ort auf der Welt, an dem alles anders ist. Nicht nur die Tiere und Pflanzen, wie uns Fat Freddy's Drop eindrucksvoll beweisen.

https://www.youtube.com/watch?v=HGfsf-d1aDc

Mich begeistert immer wieder, mit welcher Leichtigkeit sie Musikstile unterschiedlichster Regionen und Zeiten so harmonisch verbinden, dass man das Gefühl hat, sie hätten schon immer zusammengehört. In Neuseeland sind die magischen Sieben schon lange die Überflieger einer hierzulande weithin unbekannten, aber bereits seit den 80igern höchst kreativen Musikszene. Es wird höchste Zeit, dass sich die musikinteressierte Öffentlichkeit dem anderen Ende der Welt groovend annähert.

https://www.youtube.com/watch?v=eCJg63SziL4

Wo ich gerade die mühevolle Reise nach Neuseeland auf mich genommen habe, will ich die Gelegenheit nutzen, euch einen weiteren höchst kreativen Musiker des Inselstaates vorzustellen. Ruban Nielsen verbirgt sich hinter dem seltsamen Namen Unknown Mortal Orchestra. So merkwürdig wie der Name ist auch die Musik.

https://www.youtube.com/watch?v=et6sSlEn8LE

Zwar hat es Nielsen und seine Mitstreiter 2007 nach Portland/Oregon verschlagen, seine neuseeländischen Wurzeln aber kann und will er nicht verbergen. Und das ist auch gut so. Denn es beschert uns ein weiteres großartiges Stück gleichzeitig schräger und trotzdem irgendwie eingängiger Popmusik.

https://www.youtube.com/watch?v=M274Cx5CYoQ
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 12. Okt 2016 18:34

Es war ein reiner Zufall, dass ich bei YouTube über diese Jungs gestolpert bin. Einmal gehört, und ich wusste sofort, es ist einer dieser wenigen Momente, die man nie im Leben vergisst. Einer der Momente, die lachen und weinen vereinen. Ich schwöre, die nächsten Wochen nur noch singend durch die Straßen zu laufen.

https://www.youtube.com/watch?v=LULmbLlPvVk
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon Steven » 13. Okt 2016 13:11

MonsieurL hat geschrieben:Es war ein reiner Zufall, dass ich bei YouTube über dieses Jungs gestolpert bin. Einmal gehört, und ich wusste sofort, es ist einer dieser wenigen Momente, die man nie im Leben vergisst.


Mir ging es vor wenigen Tagen ganz genauso. In einem Video in schlechter Qualität gehört, bestimmt 10 Minuten gesucht und schlussendlich auch gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=VmgrstmPI88 (Lautstärkeregler nach rechts - bei Personen mit Herzschrittmachern rate ich aber zu etwas Vorsicht :mrgreen:)
Steven
 
Beiträge: 59
Registriert: 22. Mai 2015 12:36
Wohnort: Mannheim

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 13. Okt 2016 18:36

Gestern entdeckt, heute kenne ich Neutral Milk Hotel besser als meine Westentasche. Ist das I-Net nicht eine wunderbare Erfindung? :D

Keine 24 Stunden nach diesem einschneidenden Hörerlebnis frage ich mich nur: Wie konnte ich bisher ohne Jeff Mangum und seine drei kongenialen Begleiter leben? Eigentlich undenkbar ...

Die Geschichte der Band ist so faszinierend wie ihre Musik. Nach einem ersten, recht belanglosem Album, veröffentlichten sie 1998 auf dem amerikanischen Indie-Label Merge Records ihr zweites Werk: "In the Aeroplane over the Sea". Die Resonnanz war überwältigend. Kritiker sprachen unisono von einem Meisterwerk, einem Meilenstein in der Geschichte des Indie-Folk und auch das fachkundige Publikum sorgte für einen niemals erwarteten Erfolg. Die Platte verkaufte sich so gut, dass bis zur Wieder-Veröffentlichung im Jahre 2005 des öfteren Lieferengpässe auftraten.

Auch die folgende Tournee wurde zum Publikumsmagneten. Doch wer nun erwartet hätte, dass Mangum & Co danach voll durchstarten, sah sich gründlich getäuscht. Der Hype um seine Person verstörte den sensiblen Sprößling einer zutiefst christlich geprägten Familie so stark, dass er sich nach der Tournee fast komplett aus der Öffentlichkeit zurückzog. In einem seiner immer seltener werdenden Interviews machte er 2002 deutlich, dass er nach "Aeroplanes" seine Naivität und Arglosigkeit verloren habe. Er könne mit seiner bewussteren, aber sehr viel negativeren Weltanschauung nicht mehr unbefangen einem erwartungsfrohen Publikum seine Musik präsentieren.

Zwar wurden Neutral Milk Hotel nie offiziell aufgelöst, aber Aeroplanes blieb bis heute ihre letzte Veröffentlichung. Ihrem Ruf jedoch tat das keinen Abbruch. Im Gegenteil, ihr abruptes Ende ließ sie im Laufe der Jahre mehr denn je zu Legenden mutieren. Als sie sich 2013 noch einmal kurzfristig für eine Tournee zusammenfanden, glichen ihre Konzerte einer weltumspannenden Prozession: Ihre Jünger pilgerten in Scharen zu den langersehnten Auftritten.

Doch was macht eigentlich den Reiz dieses außergewöhnlichen Albums aus? Sicher nicht seine Eingängigkeit. In dieser Hinsicht bleibt das grandiose Eröffnungsstück The King of Carrot Flowers Part One einzigartig. Den Rest der Platte werden Hörer hochfrequenter Radiosender, deren Musik Tom Waits einmal als "some kind of Shopping-Music, not too often interrupted" bezeichete, wohl eher als sperrig empfinden.

Schon eher ist es die ungewöhnliche Instrumentierung. E-Gitarre (spätestens seit Dylan) und Akkordeon sind im Folk-Genre bereits etabliert, aber Bläser und erst recht einen Dudelsack kennt man eher aus anderen Genres. Der Dudelsack in "Untitled" wird allerdings - musikalisch betrachtet - kunstvoll in seine Einzelteile zerlegt.

https://www.youtube.com/watch?v=FwI_4qHpt1o

Dazu kommt die ungewöhnliche Stimme von Mangun. Die ist sicher nicht im klassischen Sinne schön, oft sogar nervig, aber stets überaus präsent und intensiv. Besonders deutlich wird das bei Oh Comely bei dem sich der Sänger wie in mehreren Stücken des Albums mit dem Schicksal Anne Franks befasst. Bei Oh Comely wünscht er sich, Anne mittels einer Zeitmaschine retten zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=Z-fjyEIgWik

Auch bei Holland, 1945 beschäftigt er sich mit dem Leiden des Mädchens, dass sich jahrelang in Amsterdam vor den Nazis versteckt hielt, bevor es am Ende doch ihren grausamen Häschern zum Opfer fiel. Die Musik mit ihrer verzerrten Gitarre ist dabei beinahe so verstörend wie die Beschäftigung mit dem Schicksal der Zwangsexilantin.

https://www.youtube.com/watch?v=XLaFLztnL84

Auf dem Album vor Holland, 1945 platziert ist das großartige The Fool. Dabei könnte es sehr gut auch umgekehrt sein. Denn The Fool klingt wie die Musik eines Beerdigungszuges in New Orleans, der eigentlichen kreativen Musikmetropole der USA. Und es ist ein weiterer Beleg dafür, wie eng und unpassend Genre-Zuordnungen oft sind. Unter Folk stellen sich die meisten sicher etwas anderes vor.

https://www.youtube.com/watch?v=TUdiq0ZHsjw

Hört man dagegen den Titelsong, stellt sich die Assoziation Folk schon eher ein. Aber auch hier wird die sanfte und harmonische Akustikgitarre schon bald von Dissonanzen begleitet. Bei Neutral Milk Hotel ist halt nichts wie es scheint. Vielleicht ist gerade das ihre größte Qualität.

https://www.youtube.com/watch?v=hD6_QXwKesU
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon HomerJay » 18. Okt 2016 11:40

Danke für die Beiträge. Finde neue Musiktipps immer interessant. Den ersten Link zu NMH fand ich großartig, mit den anderen Stücken konnte ich mich noch nicht so recht anfreunden.

Was ich so ganz gerne höre:

https://www.youtube.com/watch?v=lbEYCYga-SU
Leider zu spät drauf gestoßen; hätte mal schauen sollen, ob ich die im Urlaub mal live hätte sehen können.


https://www.youtube.com/watch?v=hb9PbtfRC_Q
So möchte ich auch spielen können.
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1702
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 18. Okt 2016 17:15

Mackie Messer als Ragtime, schon für die Idee gehört er geadelt. :D Danke auch für den musikalischen Ausflug nach Asien. Für mich bisher - musikalisch betrachtet - weitgehend ein weißer Fleck. Bis auf wenige indische Sprengsel bin ich da trotz großer Affinität zur sogenannten Weltmusik noch unbeleckt. Big Bag allerdings klingt mir ein wenig zu europäisch. Das können die Tommys meines Erachtens besser.

Freut mich, dass Dir King of Carrot Flowers pt one gefällt. Der Rest ist zugegeben am Anfang gewöhnungsbedürftig (speziell wenn man diese Art Stoff nicht schon über Jahre kennt und liebt). Aber er wächst mit jedem weiteren Hören. Besonders Oh Comely. Nach mehrmaligem Hören stelle ich es mittlerweile auf eine Stufe mit meinem absoluten Favoriten dieses Genres: Hallelujah in der Version von Jeff Buckley.

https://www.youtube.com/watch?v=WIF4_Sm-rgQ

Ein Song wie ein Omen. Auf dem Höhepunkt seines Schaffens wettete Jeff mit einem Freund, dass er den Mississippi mit vollen Klamotten durchschwimmen könne. Er hat die Wette verloren.
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon HelAu » 18. Okt 2016 18:21

MonsieurL hat geschrieben:Auf dem Höhepunkt seines Schaffens wettete Jeff mit einem Freund, dass er den Mississippi mit vollen Klamotten durchschwimmen könne.

Der Länge nach ?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5224
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 18. Okt 2016 19:09

:wink: Wäre aber auf's gleiche rausgekommen.
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 22. Nov 2016 05:33

Für alle, die die weltweiten Zeichen des Umbruchs nicht hinnehmen wollen, die an Schönheit und Anmut glauben und die sich bei den Konjunktur-habenden-Schreihälsen die Ohren zuhalten, hier mal wieder ein paar Musiktipps.

Erinnert sich noch jemand an den Sommerhit "Sunrise" von Norah Jones https://www.youtube.com/watch?v=fd02pGJx0s0, der Tochter von Ravi Shankar, der durch seine Zusammenarbeit mit den Beatles Weltruhm erlangte? Norah hat seit einigen Jahren eine würdige Nachfolgerin gefunden. Hindi Zahra siedelte mit 14 vom marokkanischen Khouribga nach Paris über. Dass ihre Musik eine Mixtur aus verschiedenen Kulturen ist, dürfte bei dieser Biographie kaum verwundern. Dass sie jedoch in meinem Lieblingslied ausgerechnet den Tango lobpreist, überrascht schon ein wenig. Die Live-Version, die ich für euch ausgewählt habe, übertrifft das Original bei weitem. Lasst euch von dieser wunderbaren Stimme verzaubern.

https://www.youtube.com/watch?v=2-8n6rTH6Ns

Von M zu M heißt in diesem Fall von Marokko nach Manchester. Auch Rob Goodwin, der Sänger von The Slow Show hat eine sehr spezielle Stimme. Sein Bariton erinnert ein wenig an den gerade von uns gegangenen Leonhard Cohen. Man mag es kaum glauben, dass Rob bei diesem Timbre noch keine 25 Lenze auf dem Buckel hat. Noch mehr erstaunt jedoch, dass eine so junge Band so erwachsene Musik macht. Einfach nur großartig.

https://www.youtube.com/watch?v=wdlLaUEHmNg

Und weiter geht's nach Kanada zu einer Band mit dem martialischen Namen The Burning Hell. Vier äußerst merkwürdig gekleidete Menschen machen Musik auf seltsamen Instrumenten und erzählen glaubhaft, dass sie die Dinge mögen, die Menschen machen. Na dann...

https://vimeo.com/8237988

Have a good time
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon Skymaster » 22. Nov 2016 11:14

Zähl' Trumpf und Augen allemal, so hast du nie die "Qual der Wahl", ob Abzuwerfen oder Stechen, und must für's Spiel nicht auch noch blechen!
Benutzeravatar
Skymaster
 
Beiträge: 1870
Registriert: 7. Sep 2005 19:25
Wohnort: Würzburg

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 23. Nov 2016 18:56

Ein kleiner Nachtrag zu gestern. The Slow Show haben auch eine wunderschöne Reminiszenz an die Perle der deutschen Städte im Osten, Dresden, aufgenommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

https://www.youtube.com/watch?v=ZTQwhKK4mRI

Bei der Gelegenheit möchte ich euch auch gleich meine heutige Neuentdeckung vorstellen, die ich meinem Radiowecker, der auf Radio 1 eingestellt ist, zu verdanken habe. Sie passt auch irgendwie zu den Hallelujah-Klängen am Beginn von Dresden. Kaleo machen schwarze Musik irgendwo zwischen Blues, Gospel, Soul und ein wenig Folk (ein paar weiße Einspritzer :) ). Sie stammen - wie sollte es auch anders sein - aus der Metropole für schwarze Musik schlechthin, aus Reykjavik. :D Alerdings leben sie seit 2015 in Austin, Texas.

Ihre Single "Way down we go" hat die amerikanischen und kanadischen Indie-Charts im Sturm erobert. Da sie auch in diversen Shows und Serien im amerikanischen Fernsehen und sogar im Soundtrack von FIFA 16 auftaucht, würde es mich nicht wundern, wenn man schon bald auch hierzulande auf die vier Nordländer in größerem Stile aufmerksam wird. Ein Auftritt bei Ina Müller z.B. könnte da Wunder bewirken (für mein Gefühl passen sie exakt in Ina's Beuteschema). Wer sich also gerne rühmt, einen neuen Stern am Firmament schon vor der großen Masse entdeckt zu haben, könnte bei Kaleo gute Chancen haben.

https://www.youtube.com/watch?v=0-7IHOXkiV8
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon PikDame » 3. Jan 2017 12:29

MonsieurL. du hast einen erlesenen Musikgeschmack und auch ein ausgezeichnetes Gehör. Danke für deine ausführlichen Beschreibungen, sie sind sehr hilfreich und oft habe ich die Songs gar nicht so gesehen. Sehr beeindruckend :D
"Bienchen sticht von hinten"
Benutzeravatar
PikDame
 
Beiträge: 10
Registriert: 19. Dez 2016 13:11

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon Gerd W. » 7. Jan 2017 02:51

Mal was tanzbares:

Kite kommt auch vor. :mrgreen:

https://youtu.be/i9MaeZj99y4
www.youtube.com/watch?v=DoqCqxBITg8


mfg
Gerd W.
 
Beiträge: 3292
Registriert: 23. Mär 2007 01:31

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon MonsieurL » 15. Jan 2017 06:24

Nach so vielen musikalischen Reisen rund um die Welt wird es höchste Zeit für ein wenig Lokalkolorit.

Mein Kiez, Berlin-Neukölln, wird medial nur als Sinnbild für den Verfall der Großstädte wahrgenommen. Verfolgt man gewisse einschlägige Medien, könnte man fast meinen, der ganze Bezirk sei eine Ansammlung von Parallelgesellschaften und weitgehend islamisiert. Dass diese Wahrnehmung - trotz aller unbestreitbaren Probleme in Neukölln - wohl kaum der Realität (oder besser den unterschiedlichen Realitäten) entspricht, sollte jedem einleuchten, der sich vor Augen führt, dass es sich bei dem Bezirk im Süden von Berlin mit seinen über 320.000 Einwohnern im Grunde um eine mittlere Großstadt handelt.

In Neukölln leben Menschen aus über 160 Ländern. In einem Umfeld so vieler unterschiedlicher Kulturen entwickelt sich eine enorme Kreativität, und so dürfte es wohl kaum überraschen, dass eine solche Mischung verschiedener Lebensarten sehr anziehend für Künstler ist, die sich in einem derartigen Milieu bestens inspirieren lassen können. Einen guten Einblick in die höchst lebendige Kunstszene des Bezirks bieten jedes Jahr die 48 Stunden Neukölln (http://48-stunden-neukoelln.de/). Ein Kunstspektakel, das an zwei Tagen tausenden Besuchern kostenlos die vermeintliche NoGoArea in einem ganz anderen Licht präsentiert.

Auch die dänische Pianistin und Sängerin Agnes Obel wurde 2006 auf der Suche nach einer neuen Heimstatt in Neukölln fündig. Die Grundlagen für ihre spätere Karriere als Musikerin bekam sie durch ihr Elternhaus vermittelt - die Mutter spielte leidenschaftlich Chopin und Bartok, der Vater sammelte Instrumente - aber den Durchbruch schaffte sie erst in Berlin. Schon 2009, noch vor ihrem ersten Longplayer, kaufte die Telekom ihr Stück "Just so" https://www.youtube.com/watch?v=5NmjJeNFUVU für einen Werbespot ein, der ihr einen gewissen Bekanntheitsgrad vermittelte und den Start erleichterte.

Das nachfolgende Debut-Album "Philharmonics" rief sogleich eine begeisterte Kritikerschar auf den Plan und begründete ihren Ruf als Ausnahmekünstlerin. In ihrem Heimatland Dänemark wurden der Abtrünnigen 2011 gleich fünf Preise bei den Danish Music Awards verliehen. Der Nachfolger "Aventine" konnte 2013 die hochgesteckten Erwartungen voll erfüllen und auch die letzten Skeptiker davon überzeugen, dass die Dänin keine Eintagsfliege, sondern in kollossalem Widerspruch zu ihrer zarten Figur ein Schwergewicht der Singer/Songwriter-Szene ist.

https://www.youtube.com/watch?v=VBLCqJNPoBw

Mit ihren wohlfeilen Songs von erlesener Schönheit eroberte Agnes Obel die Herzen ihrer leider noch nicht sehr zahlreichen Hörer im Sturm. Kaum zu glauben, dass da noch Luft nach oben sein könnte. Aber ihr drittes Werk aus dem Herbst des letzten Jahres ist für mich tatsächlich das I-Tüpfelchen auf ihr bisheriges Schaffen. "Citizen of Glass" ist durch und durch einfach nur grandios. Ein Meisterwerk der zeitgenössischen Kunst.

https://www.youtube.com/watch?v=-EYEOMj7TBk

Ihre "Trojan Horses", meine ersten Begegnung mit der Dänin in einem von ARTE ausgestrahlten Konzert, faszinierten mich so, dass ich es kaum vor dem Fernseher aushielt, bevor ich mir fast alle ihre Songs runtergeladen habe. Aber das Beste habe ich für euch bis zum Schluss aufgehoben. "Familiar" ist eineinhalb Minuten einfach nur ein hübscher, kleiner Song. Aber dann... Dieser ineinander verschachtelte Gesang ist einfach nur außerirdisch. Und dann noch dieses Cello... Dem Neukölln der Agnes Obel werde ich auf immer verbunden bleiben.

https://www.youtube.com/watch?v=32kYH6XZrIo
MonsieurL
 
Beiträge: 1465
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon HelAu » 15. Jan 2017 13:53

Jaja die Däninnen ;)
https://www.youtube.com/watch?v=Kb13CbUO11M
Wobei deren Mann auch nicht schlecht ist:
https://www.youtube.com/watch?v=MAX7CJJhtj4
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5224
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon sacklzement » 21. Feb 2017 17:19

...das ist ja ein mega thread...wow...
vieles aus der "zweiten Reihe"...sehr fein !

hier mal eines von einem, meiner "Geheim"-Favoriten:

https://youtu.be/Najnq_FD9yU

(bei mir ist es meist Blues/Gitarrenlastig...)
Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. (Groucho Marx)
Benutzeravatar
sacklzement
 
Beiträge: 231
Registriert: 8. Nov 2015 18:32
Wohnort: Thun

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon sacklzement » 25. Feb 2017 01:21

ich bin jetzt etwas drin...zwar immer noch eher am Anfang des Threads....der Monsieur hat schon was...;) vielleicht gefällt ihm ja das da.... mir gefällts auf jeden Fall.... 8)

Little Hurricane

https://www.youtube.com/watch?v=o74iygYCXDw

und noch ein CCR-Cover obendrauf...

https://www.youtube.com/watch?v=ANWR-HLPRhU
Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. (Groucho Marx)
Benutzeravatar
sacklzement
 
Beiträge: 231
Registriert: 8. Nov 2015 18:32
Wohnort: Thun

Re: Für Leute mit gutem Musikgeschmack :)

Beitragvon sacklzement » 25. Feb 2017 01:39

und jetzt noch "garagig" durch die Nacht....

https://www.youtube.com/watch?v=XUZE1NQu8ZE
Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. (Groucho Marx)
Benutzeravatar
sacklzement
 
Beiträge: 231
Registriert: 8. Nov 2015 18:32
Wohnort: Thun

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste