Die Berlin-Krise

Alles, was nicht in eine andere Area passt.

Die Berlin-Krise

Beitragvon grunzquiek » 10. Sep 2022 19:59

Tag! :(

Neulich habe ich gelesen, dass ein Teil Berlins im letzten Jahrhundert über 20 Jahre lang von einer Mauer umgeben gewesen sei, durch die man niemanden durchgelassen hätte! Auch die Nahrungsmittelversorgung wurde beendet und fast alle weiteren lebensnotwendigen Dinge wurden den Berlinern damals verweigert! Sogar einen Schießbefehl für die Wachen soll es bei einem unbefugtem Grenzübertritt gegeben haben! :eek:

Man hat versucht, Ostberlin auszuhungern, was sogar beinahe gelungen wäre, wie man noch vor ein paar Jahren an den baulichen Hinterlassenschaften dieser schrecklichen Zeit erkennen konnte. :cry: Es ist fast unglaublch, wie sich der Westen schon damals menschenverachtend gegenüber den friedlichen sozialistischen Ländern verhalten hat! Nur mit der aufopferungsvollen Hilfe der sowjetischen Brüder konnten damals Massenhungersnöte und weitere schreckliche Folgen des Embargos gemildert oder verhindert werden. :knuddel:

Bei dem Hintergrund braucht man sich über die neuerliche Drangsalierung der Bewohner Osteuropas auch nicht mehr zu wundern, eher über die Naivität mit der die russische Führung auf die verlogenen Friedensbekundungen der aggressiven, westlichen Imperialisten hereingefallen ist! :boese:


PS.: An die St. Petersburger Personalabteilung: Ich hoffe, dass Sie Ihr Angebot überdenken, um eine für beide Seiten akzeptable Übereinkunft treffen zu können.
"Es gibt so Tage, da wehen einen die Urfragen der Menschheit an.
Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Und warum ist er nicht dort geblieben?"

(Matthias Beltz, Skat- und Bierforscher, Autor, Jurist, Kabarettist)
Benutzeravatar
grunzquiek
 
Beiträge: 887
Registriert: 23. Sep 2005 10:19
Wohnort: schönstes Saarland der Welt!

Zurück zu Off-Topics/ Sprüche, Witze, Lästereien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast