Risiko oder Sicherheit?

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon MonsieurL » 4. Mär 2021 19:58

Ihr sitzt in MH mit folgendem Blatt:

hebu krko kr09 kr08 pias pi10 heas he10 he07 kaas

Auf eure 18 passt VH. Wie weit haltet ihr ohne taktische Zwänge die Gebote von HH?
MonsieurL
 
Beiträge: 1606
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Ekel Alfred » 4. Mär 2021 21:42

Wenn ich auf Sicherheit bedacht bin 36, ansonsten 48.
Benutzeravatar
Ekel Alfred
 
Beiträge: 976
Registriert: 28. Sep 2005 15:22

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon mr.kite » 5. Mär 2021 01:58

Wenn ich 48 halte kann ich auch 59 halten. Ich will doch keinen Grand gegen eine echte 48 haben. Ich halte aber nur 46.
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6535
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Skatfuchs » 5. Mär 2021 10:43

Hallo,

ist sicherlich auch die Frage um was es geht und wie man steht.
36 halte ich immer; auf 48 passe ich auch immer.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Pgallert » 5. Mär 2021 10:53

Also dann oute ich mich mal als Feigling: Ich versuche, auf eventuelles Zoegern in HHs Reizgeboten zu achten. Gegen eine Nicht-Null Reizung will ich das Spiel nicht haben. Die 36 (und dann noch die 46) halte ich nur, wenn ich vom Null ueberzeugt bin.
Pgallert
 
Beiträge: 202
Registriert: 30. Jun 2016 17:25
Wohnort: Windhoek

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon HelAu » 5. Mär 2021 14:50

Ohne taktische Zwänge bedeutet für mich es geht auch nicht um Geld, dann bin ich nie vor 60 weg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 5255
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Primrose » 5. Mär 2021 18:20

Ist es denn für mich wirklich gut, wenn HH NOH reizt? Dann sitzt doch mein Grand auch ziemlich beschissen.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1618
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon MonsieurL » 5. Mär 2021 20:36

Ohne taktische Zwänge sollte nur heißen, es ist am Anfang einer Liste, also noch nicht so, dass man aufholen muss oder schon einen Preis im Visier hat.

Okay, ich sehe schon, Angsthasen sind hier nicht am Werk. Bei 36 hätte ich auf jeden Fall gepasst, bei 24 wäre mir schon sehr unwohl. Denn wenn HH gegen meine 5 Vollen reizt, ist das selten ein gutes Zeichen. Aber einen Null zulassen kommt natürlich nicht in Frage.

Allzu hoch reizte HH jedoch nicht. Er bot noch 22 und gab dann auf. Der Skat brachte durchaus Verstärkung:

kr10 ka08

Was spielt und drückt ihr denn jetzt?
MonsieurL
 
Beiträge: 1606
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon mr.kite » 5. Mär 2021 21:03

Dass HH nur 22 reizt ist eher Belastung als Erleichterung. Hätte er 27 gesagt wären das meist 3 Jungs und bills was dazu gewesen. So sind es ziemlich sicher nur 2 Jungs, dafür umso länger Pik. Auf ein Ping-Pong-Kreuz will ich mich nicht einlassen.
kr10 he07 zum Grand
Ritter des Ordens der unsichtbaren Hand
mr.kite
 
Beiträge: 6535
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon HomerJay » 5. Mär 2021 22:59

pi10 ka08

Kreuz
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben, und der Pessimist befürchtet, dass das stimmt.
HomerJay
 
Beiträge: 1714
Registriert: 21. Okt 2005 08:50
Wohnort: Frankfurt

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 5. Mär 2021 23:30

@mr.kite: Droht Deinem Grand nicht genau das gleiche Pingpong?

Ich versuchs mit klpias klpi10 runter zum Kreuz. Der scheint mir immernoch stark genug.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Skatfuchs » 6. Mär 2021 00:25

Hallo,

kr10 he10 runter zum Grand.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Kantholz » 6. Mär 2021 01:08

wenn man mit ping pong rechnet, muss die Kette durchbrochen werden.
Deshalb: Wie Heinrich
Benutzeravatar
Kantholz
 
Beiträge: 1466
Registriert: 19. Okt 2005 09:15

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 6. Mär 2021 12:18

Nach dem Debakel mit den Skatmäusen träume ich von

heko heas krda
piko kras hebu

Vorhand schmeißt fluchend die Karten in die Luft. :grinsevil:
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Skatfuchs » 6. Mär 2021 12:38

Kantholz hat geschrieben:wenn man mit ping pong rechnet, muss die Kette durchbrochen werden.
Deshalb: Wie Heinrich


Hallo,

das kann man nach der Reizung vermuten, muss aber auch nicht sein.
Da die Pikflöte wenn schon, dann in HH sitzt, so spiele ich lieber den Grand, behalte die beiden Pikvollen oben und ziehe nach dem ersten Stich dann den klhebu .
Kritisch wird es wohl dann nur, wenn mir zuerst gleich ein Volles gestochen wird. :naja:
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 6. Mär 2021 15:52

Skatfuchs hat geschrieben:Kritisch wird es wohl dann nur, wenn mir zuerst gleich ein Volles gestochen wird. :naja:


Ich gehör zwar nicht zur Grandfraktion, aber weshalb drückst Du nicht stichorientiert, wenn Du davon ausgehst, in der 2 die Bauernrunde spielen zu können? Bei Deiner Drückung hast Du doch neben der Kreuzbaustelle gleich 2 bedrohte Flanken in den roten Farben und je nach Eröffnung mit Schell oder Herzlusche, ist eine davon direkt offen. Wohlgemerkt ganz ohne Abstich.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon MonsieurL » 7. Mär 2021 00:29

Ihr habt natürlich alle erkannt, dass dieser Monsterkreuz hier nicht stehen würde, wenn die Standarddrückung - 2 rote Luschen - zum Erfolg führen würde. Schließlich seid ihr alle schon lange im Forum dabei. :)

Ich wusste aber vorher nicht, dass dieses Spiel im Forum landen würde und habe mich nach kurzem Überlegen für die Standarddrückung entschieden. Ausschlaggebend dafür war, dass der Pikreizer eben nicht Ausspieler war und ich die Gefahr deshalb unterschätzt habe. Als Alternative hatte ich auch den Grand im Kopf, allerdings mit etwas anderer Drückung als die beiden Grandverfechter Kite und Fuchs: ich hätte klkr10 klka08 in den Skat gelegt. So viel sei vorweggenommen, hätte ich diesen Gedanken umgesetzt, wäre ich gewissermaßen der Tagessieger geworden, weil ich als einziger das teurere Spiel gewonnen hätte.

So war ich aber der Depp. :( Eure Drückideen finde ich allesamt sehr kreativ und hinter jeder ist auch ein Siegplan erkennbar. Allerdings wären nicht alle aufgegangen. Das Spiel nahm nämlich einen durchaus unerwarteten Verlauf. Das Gewitter ging gleich im ersten Stich los, aber nicht wie befürchtet mit Herz.

kako kaas kras Ein Auftakt nach Maß. Nur halt nicht für mich. :juggle: . Der nun zu befürchtende Doppelschlag hingegen blieb aus.

pi09 pi08 Hier entscheidet sich jetzt, ob Heinrich und Kantholz gewinnen. Widerstehen sie der Versuchung, die Karo Lusche zu entsorgen, stechen mit der 10 und ziehen 2 mal Herz, gewinnen sie, da Herz doppelt läuft. Werfen sie jedoch ab, ist die Frage, wie weitergespielt wird. Die Fortsetzung für die Gegenpartei ist schließlich gar nicht so einfach. HH führt 4 Trumpf und muss erst mal realisieren, dass beide Pik Vollen gesenkt sind und sein Partner nicht die Übernahme verweigert hat. Kriegt er das hin und spielt weiter Pik, ist der Doppelläufer Geschichte.

Homer gewinnt sicher, wenn er nach der Mitnahme von Pik Ass Herz abspielt. Spielt er Trumpf, kommt es darauf an, wie die Gegner weiterspielen, wer gewinnt.

Um zu zeigen, dass die Grandfraktion mit diesen Drückungen nicht gewinnt, hier die genaue Verteilung.

VH
pibu kr07 pi08 heko he09 ka10 kako kada ka09 ka07
HH
krbu kabu kras krda piko pida pi09 pi07 heda he08

Warum Fuchs bei Karo Abstich nicht gewinnt, ist offenkundig. Kite gewinnt jedoch auch nicht, wenn nach dem Abstich wieder Pik 9 gespielt wird, weil er die Herz Lusche gedrückt hat. Er kriegt zwar, wenn er jetzt den B spielt, alle vier Volle nach Hause, hat damit aber nur 59 Augen. Hätte er stattdessen die Karo Lusche gedrückt, müsste ihm HH auf die Herz Lusche noch das benötigte Bild geben.
MonsieurL
 
Beiträge: 1606
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 7. Mär 2021 08:34

Meine Güte, erst kürzlich vom Skatmausoiden hinter die Fichte geführt, jetzt hier der traurige Depp – solche Antiheldengeschichten sind echt weder was für Hochzeiten noch Beerdigungen. :nein:

In Runde 2 die Kurve zu kriegen ist tatsächlich nicht so leicht. Mit dem Daus in HH und einer Pik in VH erkenne ich aber den ursprünglich gereizten 6-Trümpfer mit verteilten schwarzen Bauern. Eine Aussage, wie Kreuz Ass bestellt ist, lässt sich zwar nicht ableiten, aber für mein eigenes Kreuzspiel wünsche ich weder 5 Trumpf gegen, noch 3:3 mit Bedrohung meiner Herzen – ich habe ja selbst keinen Zug in der Trumpfabteilung. Der Ausweg des Herzdoppelläufers schont zumindest die Nerven – nach Runde 4 weiss ich, ob ich gewinne oder verliere. Keine falschen Hoffnungen, kein Nägel kauen – hört sich für mich nach einer guten Geschichte an. :ja:
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Skatfuchs » 7. Mär 2021 11:05

Hallo,
naja so chancenlos sehe ich die Grandfraktion nun wieder nicht, trotz des unglücklichen Kartenstandes und einer anderen Skatlegung, als die mit offenen Karten erforderlich:
1. kako kaas kabu
Nun muss sich HH entscheiden, setzt er mit Kreuz oder der langen Pik fort.
a. Fortsetzung Kreuz
2. kras kr07 kr08 und was macht er nun weiter? Wechselt er auf Pik gewinne ich auch noch; Vom Bubenzug ganz zu schweigen.
b. Fortsetzung Pik
2. pi09 pi08 pias
Da ich ja in HH die beiden Buben vermute, kommt nun
3. hebu krbu pibu
Setzt HH nun mit Kreuz fort, so gewinne ich auch noch.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 7. Mär 2021 12:54

Meine Chancenberechnung:

1.) Aufschlag Schell

49,36%

2.) Fortsetzung nach Schellabstich

Ausweg a (Ass ohne Kreuznachspiel): 7,41%

Ausweg b (nicht Pik in der 4 nach Pik in der 2): 3,92%

PS: ±2,5%
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Skatfuchs » 7. Mär 2021 14:44

Hallo,

glaubst du wirklich, dass die Chancen des Grands dann so gering sind?

Schließlich muss HH, egal ob er Kreuz oder Pik zieht, nach dem Fall der beiden Luschen davon ausgehen, dass er mich mit einem Nachspiel der Farbe wieder an's Spiel bringt, was auch erfolgt wäre. Und das soll man ja möglichst vermeiden beim Grand.
Unabhängig davon habe ich auch schon so manchen Spieler gesehen, der dann zuvor auch noch den krbu bringt, damit er sich vermeintlich von seinem MS den Weg zeigen lässt der diesem keine Zehn kaputt spielt bzw. eine blanke wimmeln lässt ( z.Bsp. klpi10 ).

Schließlich ist auch der Grand nur mit der offen erkennbaren Legung von kr10 ka08 auch nicht unverlierbar.
Sei es wie es sei: solche Spiele mit so extremen Stand muss man einfach abhaken und zum nächsten Spiel übergeben.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7295
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon Leichenheinrich » 7. Mär 2021 15:44

Die Chancen sind natürlich abhängig vom Tisch, aber was Du beschreibst, ist doch reinster Alibiskat. Anfängern mag das verziehen sein, aber wenn ich 2. klkras 3. klkrbu 4. klpi08 sehe, kaufe ich mich aus der Liste und überlasse jenen Kollegen den Platz, die mit Skat Geld verdienen.
Albtraum der Bettelkönige
Benutzeravatar
Leichenheinrich
 
Beiträge: 689
Registriert: 13. Dez 2013 18:22
Wohnort: Four Seasons Total Landscaping

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon MonsieurL » 7. Mär 2021 18:42

@ Fuchs

Wie willst du den Grand mit Karo 8 und Kreuz 10 nach dem Eröffnungsstich widerlegen? Ich hab da keinen Weg gefunden.

pi09 pi08 pias +21
hebu krbu pibu
pi07 kr07 pi10 +31
heas he08 he09 +42
he10 heda heko +59
he07 krda ka07 +62
oder
kras kr07 kr08 -37
krda pibu kr09 -42
ka09 hebu he08 Bestmögliche Fortsetzung der Gegenpartei, mein Abstich ist logisch und zwingend.
heas heda he09
he10 krbu heko -58

Rest AS. Alternativ kann MH auf meinen Kr K mit Karo 10 Schmierung warten, macht aber auch nur 58.
MonsieurL
 
Beiträge: 1606
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon MonsieurL » 7. Mär 2021 18:50

Leichenheinrich hat geschrieben:Meine Güte, erst kürzlich vom Skatmausoiden hinter die Fichte geführt, jetzt hier der traurige Depp – solche Antiheldengeschichten sind echt weder was für Hochzeiten noch Beerdigungen. :nein:


Na, Corona sei Dank finden ja gerade weder noch statt. :D
MonsieurL
 
Beiträge: 1606
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Risiko oder Sicherheit?

Beitragvon grüne Sau » 7. Mär 2021 20:24

sag das lieber nicht, meine Oma wurde am Freitag beerdigt.

Wenn ich mit VH den Abstich in Karo suche spiele ich die 10, um nicht 6 Augen zu verschenken falls doch die Lusche gedrückt ist.
Benutzeravatar
grüne Sau
 
Beiträge: 634
Registriert: 15. Okt 2014 21:33
Wohnort: Mitterfelden

Nächste

Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste