Riskantes Spiel?

Skataufgaben/-spiele aus dem Alltag

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon Skatfuchs » 4. Nov 2020 16:30

Hallo,

der GS hat zum Anspiel nun zwei Varianten: entweder über die zuerst gezeigte Pik oder Karo, wo die klka10 gewimmelt wurde.
Ich hätte an seiner Stelle wohl gespielt:
6. ka08 kada kaas oder wärst du hier nicht gestiegen?
Und nun wieder du.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7144
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon Pgallert » 4. Nov 2020 18:00

Natuerlich, mit jeder Farbe, wo die notwendigen Augen nicht kommen, wird es hoffnungsloser. Muss ich ja wohl mitnehmen. Da ich dank der anderen Variante den Stand des Karokoenig kenne, :mrgreen: setzte ich mich jetzt wieder in HH mit
6. ka09

... Am Tisch weiss ich das natuerlich nicht. Da ich nur noch ein As besitze, muss ich es jetzt wohl spielen und auf Herzkoenig oder Herzzehn hoffen.
6. heas
Pgallert
 
Beiträge: 181
Registriert: 30. Jun 2016 17:25
Wohnort: Windhoek

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon MonsieurL » 4. Nov 2020 20:52

Pgallert hat geschrieben:Ich wuerde den Grand mit 6 Augen im Stock versuchen, Aufschlag Trumpf. Wenn ich dann nicht schon sehen kann, wo der fehlende Bube liegt, nehm ich die erste Farbe mit dem As mit und spiele in der zweiten Farbe hoch-tief.


Dieser Ansatz ist im Grunde erstmal gut. Wie viele deiner Ansätze. :top:

Aber in diesem Spiel darfst du never ever über Kreuz gehen. Und schon mal gar nicht, wo du im zweiten Stich schon den wertvollen Pik K bekommen hast. Denn Kreuz ist die einzige Farbe, wo du u.U. ein Bild erzwingen kannst. So wie du spielst, gibst du dieses Bild "freiwillig" auf und emöglchst sehr oft den entscheidenden Abwurf. Es ist zwar richtig, dass es bei einem Rückschub in einer deiner Dreierlängen zwei Abwürfe geben kann, mit denen du keine Chance mehr hättest, aber der eine reicht eben auch schon, um dich beinahe aller Chancen zu berauben. Und der kommt fast immer.

Hast du dagegen das Glück, dass deine 3er-Rückschubfarbe 2/2 steht, bleiben deine Siegchancen intakt. Sie sind zugegeben nicht sehr groß, wenn keine 10 blanksteht, aber immerhin. So wie das Spiel läuft, spricht mittlerweile einiges dafür, dass alle Dreierfarben 2/2 stehen. Und das wird auch notwendig sein für einen Sieg. Leider aber ist der selbst dann noch nicht sicher.
MonsieurL
 
Beiträge: 1496
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon Pgallert » 5. Nov 2020 08:39

Danke fuer das Kompliment, MonsieurL.

Ich seh natuerlich, dass
a) ich mich hier verrannt habe, wenn die Gegner richtig spielen (Rueckschub Karo)
b) Deine Variante einen Superzug generiert hat (7.Karo raus), den ich nicht habe

Ich hab trotzdem weiter gepostet, um etwas zu lernen.

Bei mir ist wohl generell das Problem, dass sich meine Gegner selten Gedanken machen. Diesen Grand gewinne ich 7/10, halt eben nicht gegen Euch :lol:
Pgallert
 
Beiträge: 181
Registriert: 30. Jun 2016 17:25
Wohnort: Windhoek

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon Skatfuchs » 5. Nov 2020 11:16

Pgallert hat geschrieben:Ich hab trotzdem weiter gepostet, um etwas zu lernen.


Hallo,

das ist ja auch der Sinn dieses Forums. :wink:

Tatsächlich ist nun die klka09 meine schärste Waffe; wer hätte das schon von einer Lusche gedacht?
7. ka09 kr07 kr08
und nun schnell:
8. kras krko krda zum Sieg (+64)

Hätten die GS den Sieg im 7. Stich noch erzwingen können?
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7144
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon MonsieurL » 5. Nov 2020 19:10

Ja. Da du ja schon verraten hast, dass MH Kreuz 10 zu dritt hat, vermute ich mal, dass HH einen Rollmops mit 2 Buben führt. Wenn dem so ist, ist die Frage, ob er in Stich 2 von seiner Pik 10 gespielt hat oder dir unsinnigerweise den Pik K geschenkt hat. Hat er die Pik 10, hätte MH jetzt die blanke Pik Lusche entsorgen müssen, was eigentlich auch logisch und einfach ist. Dann bleibst du bei 60 kleben.

Hat MH die Pik 10, muss er auf Karo Lusche die Kreuz 10 schmieren. Diese sticht dann HH und eröffnet Kreuz. Dann kriegst du auch nur 60.
MonsieurL
 
Beiträge: 1496
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Riskantes Spiel?

Beitragvon Skatfuchs » 5. Nov 2020 21:24

MonsieurL hat geschrieben:Ja. Da du ja schon verraten hast, dass MH Kreuz 10 zu dritt hat, vermute ich mal, dass HH einen Rollmops mit 2 Buben führt. Wenn dem so ist, ist die Frage, ob er in Stich 2 von seiner Pik 10 gespielt hat oder dir unsinnigerweise den Pik K geschenkt hat. Hat er die Pik 10, hätte MH jetzt die blanke Pik Lusche entsorgen müssen, was eigentlich auch logisch und einfach ist. Dann bleibst du bei 60 kleben.

Hat MH die Pik 10, muss er auf Karo Lusche die Kreuz 10 schmieren. Diese sticht dann HH und eröffnet Kreuz. Dann kriegst du auch nur 60.


Hallo,

Gut beobachtet, so isses. Mit partiell offenen Karten natürlich etwas leichter. :)
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7144
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Vorherige

Zurück zu Leichtere Kost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste