Spitzen

Häufig verwendete Begriffe kurz erklärt

Spitzen

Beitragvon mannikr » 19. Mär 2018 09:14

Hi,

ich werde immer mal wieder gefragt:
Warum auf den meisten Spiellisten / im Regelwerk (Isko 2.4) mit/ohne Buben/Spitzen steht?

Woher kommt denn eigentlich der Begriff "Spitzen"?

Weil Sie an der Trumpfspitze stehen?
Weil Sie als die besten (spitze/super/toll....) Trumpf sind?
Das man Sie nicht Buben nennen kann ist klar, da man ja auch ohne/mit 5 und mehr spielen kann.

Wäre auf den Listen etc nicht einfacher nur "Trumpf" stehen zu haben?

Ich meine damit nicht
die "sächsiche Spitze" (umgekehrte Trumpf) oder
Spitze-Ansage (den letze Stich mit Trumpf 7 zu machen)
mannikr
 
Beiträge: 787
Registriert: 10. Jul 2007 00:31

Re: Spitzen

Beitragvon Skatfuchs » 19. Mär 2018 11:10

Hallo,

wann dieser Begriff das erste mal eingeführt wurde, weiß ich nicht.
Er ist aber folgendermassen definiert: "Trümpfe in ununterbrochener Reihenfolge, beginnend mit dem Kreuz (Eichel) Buben. Maximal sind 11 Spitzen möglich".
Wichtig ist also die ununterbrochene Reihenfolge als Basis der Berechnung; und da kann man nunmal nicht nur von Trumpf sprechen.
Ansonsten gibt es ja bekanntlich Siebentrümpfer nur mit/ohne Einen, wenn nach dem klkrbu der klhebu kommt oder der klkrbu fehlt.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 6264
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Spitzen

Beitragvon mannikr » 20. Mär 2018 13:56

@Fuchs
Naja was und wie Sie zu deuten ist mir ja klar.

Vielleicht kommt es ja von Spitzentrumpf, weil es Spitze ist wenn man die Trumpf hat.
mannikr
 
Beiträge: 787
Registriert: 10. Jul 2007 00:31


Zurück zu Skatlexikon

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast