Ausspiel bei Null

Mathematische Zusammenhänge des Skatspieles

Ausspiel bei Null

Beitragvon Hulsch » 4. Dez 2019 14:01

Hallo zusammen,

wir hatten gestern Abend im Club eine interessante Diskussion, auf die ich gerne mal die Wahrscheinlichkeit gewusst hätte:

AS in VH, Spiel Null

kaas kako kada ka10 ka09 ka07 krko krbu kr09 kr07

Ich wurde nach der Wahrscheinlickeit gefragt, was besser ist, Karo oder Kreuz Ausspiel.

Ich denke mal, das Ausspiel kr09 das beste ist . Gewinnt sicher gegen blanke kr10 oder kr08 sowie gegen Kreuz 2-2. Diverse Stände sind ebenfalls möglich, in der keine Übergabe da ist oder zuerst eine gesucht wird, die auf Grund der Drückung nicht geht.

Eine Prozentzahl könnte ich nicht nennen, Karo ist 50-50, Kreuz gefühlt höher ohne die Prozentzahl genau zu wissen.

Hat das jemand schon mal berechnet? 8)

vg

Hulsch
Hulsch
 
Beiträge: 162
Registriert: 17. Feb 2008 14:16

Re: Ausspiel bei Null

Beitragvon Skatfuchs » 4. Dez 2019 15:14

Hallo,

zwei Karten stehen nach der hypergeometrischen Verteilung mit 52,6% 1:1 und 2:0 mit 47,4%.
Der Spieler wird also mit Anspiel ka07 in 52,6% der Fälle sein Spiel gewinnen.
Bei Kreuzanspiel mit dem krbu verliert er, wenn kr08 und kr10 verteilt stehen und die Kreuz zu viert auf einer Hand.
Das ist in 38,7% der Kartenstände der Fall. Spielt er kr09 an, so verliert er noch häufiger.
Das günstigste Anspiel wäre hier also die ka07 zu spielen, wobei es keinen Unterschied macht, ob man auch mit ka09 oder ka10 beginnt, da die restlichen beiden Karten für einen Sieg verteilt stehen müssen.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7012
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Ausspiel bei Null

Beitragvon Primrose » 4. Dez 2019 16:44

Die Argumente gegen kr09 erschließen sich mir nicht. kr09 hat wohl die höchste Gewinnwahrscheinlichkeit, nämlich 100% bei 2-2 und 50% bei 3-1.
Deutschlands bester Vorhandgeber. :)
Primrose
 
Beiträge: 1540
Registriert: 27. Sep 2013 19:26

Dieser Beitrag wurde von HelAu erstellt. Nur angemeldete Benutzer können dies lesen.

Re: Ausspiel bei Null

Beitragvon Skatfuchs » 5. Dez 2019 00:23

Hallo,

Primrose hat Recht- da hatte ich wohl einen "Denkfühler" :naja:
Das Anspiel der kr09 gewinnt bei allen Verteilungen 2:2 (41,8%) und in 50% der Verteilungen 3:1 (49,5%).
Das ergibt dann eine Gewinn-wkt. von 67%.
Ein Gut Blatt

Skatfuchs

Wer sich nach Regeln ängstlich richtet und hinter die Schablone flüchtet, den weihte nie mit seinem Kuß des Skates höchster Genius!
www.skatfuchs.eu
Benutzeravatar
Skatfuchs
 
Beiträge: 7012
Registriert: 25. Sep 2005 14:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Ausspiel bei Null

Beitragvon mr.kite » 5. Dez 2019 21:25

Für kr09 spricht auch, dass MH mit
kr08 kr10 krda
Erstmal steigen muss. Und selbst dann besteht die Möglichkeit abzuwerfen bevor das Spiel gelesen ist.

Daher sollten die 67% übertroffen werden.
mr.kite
 
Beiträge: 6300
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München


Zurück zu Skat und Mathe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste