Hohle Asse

Tipps und Strategien, die den Einstieg erleichtern sollen
Grundbegriffe und Theorien für Anfänger.
Siehe: Begriffssammlung

Hohle Asse

Beitragvon mr.kite » 31. Mär 2013 17:59

Hohle Asse sind ein Problem, mit dem ich mich auch immer wieder herumschlage. Sie gehören aus meiner Sicht zu den typischen Anfängerfallen. Ich möchte daher mit ein paar Beispielen einen kleinen Leitfaden durch dieses Motiv legen. Beginnen möchte ich mit folgendem Kreuz-Spiel in MH:

krbu kr10 krda kr09 kr08 pias pida heas he08 he07 kaas kako
Skat gedrückt: pida kako +7
Spielansage: Kreuz

1. heda heas he09 +21

Welches sind nun typische Gefahren, mit denen dieser schöne 5-Trümpfer auch gegen unspektakulärste Verteilungen kaputtgehen kann und welche Möglichkeiten hat der Alleinspieler, sich dagegen zu verteidigen?
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Hohle Asse

Beitragvon poeschel » 1. Apr 2013 19:29

Naja es könnte natürlich sowas passieren:

1. heda heas he09 +21
2. kr08 kr07 krko -4
3. he10 he07 pi10 -24
4. heko he08 pi08 -28
5. piko pias kras -54
6. ka07 ka08 kaas +32
7. kr09 kabu hebu -58
8. pi09 ...tot, GS bekommen immer mindestens ne Dame

Gegenmittel wäre vorher die Blanken Asse abzuziehen, also
2. pias
3. kaas
dann Trümpfe hohlen, so geht einem das Pik Ass nicht flöten
poeschel
 
Beiträge: 46
Registriert: 26. Feb 2013 14:38

Re: Hohle Asse

Beitragvon MonsieurL » 3. Apr 2013 15:57

Ich kann mich Poeschel nur anschließen. Mit den beiden abgespielten Assen hat der AS mindestens 43 Augen und dazu noch kr10 und den wichtigen Steuermann, den krbu . Damit sollte allemal genug Stärke da sein, um sicher auf mindestens 61 zu kommen.

Den schlimmsten Fehler, den man bei diesem Blatt machen kann, ist, die Asse steckenzulassen und aus Angst vor dem Abstich den Steuermann zu ziehen, um mit Trumpfnachspiel vier Trümpfe zu beseitigen. Gegen fünf Atout wäre der Spielverlust jetzt fast sicher, das Problem des drohenden Abstichs aber verhindert ihr nur in einer einzigen Konstellation, nämlich wenn derjenige, der nun Herz frei ist, zwei Trümpfe hatte. Und diese Konstellation ist ziemlich unwahrscheinlich.

LG vom Monsieur
MonsieurL
 
Beiträge: 1361
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Hohle Asse / Gegen 5 Trumpf

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 19:32

Da offenbar keine gegensätzliche Meinung mehr kommt muss ich das halt selbser machen :cry: . Zunächst mal ist die Grunderkenntnis, dass nun Gefahr für die blanken Asse besteht, korrekt. Es drohen Abwürfe auf Herz, die den herzfreien Spieler in einer weiteren Farbe befreien. Aber ist das wirklich die größte Gefahr? Leider wird hier ein Problem völlig übersehen: Das Problem des Überstiches! Aber der Reihe nach.

Zunächst möchte ich auf die These des monsieurL eingehen: Gegen 5 Trümpfe Kann man mit Trumpfzügen nicht mehr gewinnen. Aber wie sieht das mit dem Asse durchziehen und Alten behalten aus?
kako pida +7
heda heas he09 +21
pias pi08 pi07 +32
kaas ka08 ka09 +43
kr08 krko kras -15
he10 he07 piko -29
heda he08 pi09 -32
pi10 ? krbu kr07 +55
Restkarten AS (Ausspiel):
kr10 krda kr09
Restkarten trumpfstarker GS (egal welche Position):
pibu hebu kabu -65

oder auch:
pi10 ? kr08 kabu -44
kr07 pi09 kr10 +53
krbu hebu kada +60
krda pibu ka10 -60

Auch wenn dir 5 Trümpfe auf der anderen Seite stehen gibr es für den AS nichts zu gewinnen. Das kann jeder gerne selber durchspielen. Gegen 5 Tümpfe gibt es nur eine realistische Chance:
1. krbu kr07 kras ...
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse / Gegen normale Trumpfverteilungen

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 20:34

Nachdem wir 5:1 nun abgehakt haben kommen wir zurück ins echte Skatleben. Wir haben hier ein eher mäßiges Spiel. Wer hier zuallererst darüber nachdenkt, gegen Extremstände zu gewinnen wird noch viel Lehrgeld bezahlen müssen. Man sollte froh sein, wenn man gegen Normalstände gewinnt, das ist schon schwierig genug. Daher gilt auch bei diesem Spiel das besondere Augenmerk den 4:2 und 3:3-Verteilungen. Zunächst die Frage: Wieviele Augen in etwa planen wir in wievielen Stichen abzugeben? Es gehen vermutlich unvermeidlich 2 Herzstiche an die Gegenpartei. Dazu wird sie mit Ihren 6 Trümpfen im günstigsten Fall 2 weitere Stiche einbringen. Stehen 4 Trümpfe beisammen können wir die Stichzahl also nicht unter 5 halten. Ziel muss es daher sein, ein Spiel analog einem 5-Stiche-Grand aufzubauen. Und wie ging der, na? Fünf Stiche mit fünf Vollen und maximal 3 eigenen Augen für die Gegenpartei!

Andersrum gesagt: Die Gegenpartei wird versuchen, entweder vier Volle heimzuholen oder einen sechsten Stich zu machen. Machen wir mal ein Beispielspiel:

VH: kabu kras piko pi08 pi07 he10 heko heda ka10 ka08
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: pibu hebu krko kr07 pi10 pi09 he09 kada ka09 ka07
1. heda heas he09 +21
2. pias pi09 pi07+32
3. kaas ka09 ka08+43
4. kr08 krko kras -15
5. he10 he07 pi10 -35
6. heko he08 kada -42
7. piko
Nun ist der AS im Dilemma. Er weiß nicht, wo die Resttrümpfe stehen. Kreuz-10 kann er jetzt nicht legen. Die braucht er zum Spielgewinn. Die Dame ist notfalls entbehrlich. Also mal sehen:
7. piko krda hebu -51
Jetzt muss ein gutes Ausspiel kommen, um den AS zu erledigen. Aber es ist für den Gegenspieler schon klar erkennbar:
8a. kr07 kabu krbu
9a. kr09 pibu ka10 -63
oder
8b. kr07 kabu kr09 -53
9b. pi08 kr10 pibu -65
oder
8c. kr07 kabu kr09
9c. pi08 krbu ka07
10c. pi10 pibu ka10 -73

Man stellt sich die Frage: Wie konnte es so weit kommen? Die Antwort ist sehr einfach, aber alles andere als offensichtlich: Man hat zwar den "Steuermann", aber zwischen Steuermann und Mannschaft ist einfach zu viel Platz! Trumpf-10, die in jedem bisher vorgestellen Gewinnplan fest eingeplant ist, hat zu viele Feinde! Dadurch gerät sie genauso unter Beschuss wie die blank stehenden Asse. Durch den Trumpf-Unterzug wird von den 4 Angreifern in unserem Spiel nur einer neutralisiert (Trumpf-As), die anderen drei (die Buben) lauern weiterhin. Da der Trumpfunterzug in fast jeder Konstellation (Außer: Alle Buben stehen blank oder mit Trumpf-As hinter dem AS) bedeutet, in MH zu geraten, kann Trumpf-10 auch nicht so bald verstochen werden. Schließlich kommen zunächst in Stich 5-6 die Herzen mit Abwürfen und dann in Stich 7 die Abwurffarbe, die nicht mit Trumpf-10 gestochen werden kann. Es besteht Rettung unabhängig von der Trumpfkonstellation also frühestens in Stich 8! Aber bis dahin weiß die GP bereits alles über das Spiel und kann Trupmf-10 gezielt angreifen.
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse / Gegen normale Trumpfverteilungen II

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 20:51

Wie lösen wir das Problem? Wir müssen versuchen, mehr Feinde der Kreuz-10 zu vertreiben. Wie vertreiben wir Fende eines Trumpfvollen? Trumpf ziehen UND Fehlfarben stärken. Probieren wir es mal mit 2 Trumpfzügen. Die Karten bleiben gleich:
VH: kabu kras piko pi08 pi07 he10 heko heda ka10 ka08
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: pibu hebu krko kr07 pi10 pi09 he09 kada ka09 ka07
1. heda heas he09 +21
2. krbu kr07 :D kabu +25
Das Einspiel schonmal zerstört. Mal sehen ob das nötig wird.
3. kr08 krko kras -15
4. he10 he07
Der GS hat nun:
pibu hebu pi10 pi09 kada ka09 ka07
Was soll er nun machen? Pik-10 halten um einen Stich zu machen? Nö, eher nicht. Der AS ist schon in Herz schwach, da wird er mit lausigen 5 Trumpf nicht auchnoch in Pik schwach sein. Pik-As stechen? Auch blöd, vergibt einen Trumpfstich. Aber Karo abwerfen ist auch keine Lösung:
4. he10 he07 pi10 -35
5. heko he08 pi09 -39
6. piko Was auch sonst? pias hebu -56
7. pibu ka10 kr08 -68
Mist, geht auch nicht. Warum nicht? Weil die Gegner ein As abstechen UND alle eigenen Vollen heimbringen. Und der AS kann nichts dagegen tun. Ein Volles verliert er immer. Selbst wenn er zufällig eines erobert und dafür ein Bild mehr abgibt reicht es nicht. Das ist das gemeine an diesem Anspiel. Der AS kann nicht alle Vollen verteidigen. Aber warum zeige ich eine Verteilung, gegen die der AS sowieso völlig machtlos ist? Zunächstmal aus pädagogischen Gründen. Man muss erkennen, dass dieses Spiel einfach nicht stark ist. Es geht gegen Allerweltsverteilungen (VH 3-3-2-1+1 Bube und HH 3-2-2-1+2 Buben) den Bach runter. Zum anderen aber: Es geht bei Rettungsplänen nicht darum, alle Vollen zu verteidigen. Der Abstich eines Vollen ist schlicht nicht zu verhindern. Es geht vielmehr darum zu verhindern, dass die GP ihre Vollen an uns vorbeischmuggelt. Dazu das annähern gleiche Spiel in einer leicht anderen Verteilung.
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse / Gegen normale Trumpfverteilungen III

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 21:30

Karten bleiben (fast) gleich:
VH: kabu kras piko pi08 he10 heko heda ka10 ka08 ka07
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: pibu hebu krko kr07 pi10 pi09 pi07 he09 kada ka09
Es sieht nicht so viel anders aus. Ich habe nur die Siebenen in Pik und Karo ausgetauscht. Spielen wir das Spiel mal in den zwei Varianten:
1. heda heas he09 +21
2. pias pi07 pi08 +32
3. kaas ka09 ka07 +43
4. kr08 krko kras -15
5. he10 he07
GS hat jetzt:
pibu hebu kr07 pi10 pi09 kada
15 haben wir, Herz-10, herz-könig, 2 Buben, Pik-10, Karo-10? macht zusammen 53. Reicht längst nicht. Also wieder Jagd auf Trumpf 10:
5. he10 he07 kada -28
6. heko he08 pi10 -42
Die 10 wäre mal gerettet!
7. ka10 krbu pi07 +55
Schade. Die hätten wir gerne am AS vorbeigebracht. Aber der AS macht ja gar keinen Stich mehr :eek: . Oder fast.
8. kr08 kr07 ka08 +55
Und die Mittelbuben holen den Rest -65

Und nun nochmal Trumpfzug:
VH: kabu kras piko pi08 he10 heko heda ka10 ka08 ka07
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: pibu hebu krko kr07 pi10 pi09 pi07 he09 kada ka09
1. heda heas he09 +21
2. krbu kr07 kabu +25
3. kr08 krko kras -15
4. he10 he07
HH hat nun:
pibu hebu pi10 pi09 pi07 kada ka09
Was jetzt? Karo-As stechen oder Pik 10 sichern?
4a. he10 he07 kada -28
5a. heko he08 ka09 -32
6a. ka10 kaas hebu -55
7a. pi09 pi07 pias +36
8a. kr09 pibu piko -61
oder
4b. he10 he07 pi10 -35
5b. heko he08 kada -42
6b. pi08 pias pi09 +47
7b. kr09 hebu ka10 -54
8b. pibu piko krda -63

Wider alles vergebens. Und das obwohl in Variante b noch nichtmal ein Voller gestochen wurde! Aber eines zeigt sich als Zwischenfazit doch: Asse durchziehen und dann mit Trumpf vom Spiel hat noch keinen Vorteil gebracht!
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse / Gegen spezielle Trumpfverteilungen

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 21:59

Das Blatt ist das gleiche wie oben. Getauscht habe ich nur Pik- und Karo-Bube
VH: pibu kras piko pi08 he10 heko heda ka10 ka08 ka07
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: hebu kabu krko kr07 pi10 pi09 pi07 he09 kada ka09
Der Vorteil für den AS fällt natürlich sofort ins Auge. Während bei der Taktik "Durchziehen der Asse und dann auf Trumpf vom Spiel" alles gleich bleibt steht VH beim Abzug von oben unter Druck. Er kann den Sieg natürlich analog zu oben herbeiführen indem er auf den Alten seinen Pik-Buben gibt. Aber: Woher soll er das wissen? Er hat nur Herz-As und Kreuz-Buben vom AS gesehen. Er weiß nicht, wie die Trümpfe stehen. Hat der AS einen 6-Trümpfer mit 3 Buben, 3 kleinen Trumpf, 3 Herz und einer blanken Lusche? Dann muss Kreuz-As weg um Trumpf-10 beim Partner zu retten und den AS in MH zu bringen. Oder nur 2 Kreuz-Karo-Bube, Trumpf-10, 3 kleine Trumpf, blankes Herz-As und eine 10 zu dritt? Dann muss der Bube weg. Entscheidet er falsch passiert folgendes:
1. heda heas he09 +21
2. krbu kras kr07 +34
Der AS darf nun nicht weiter Trumpf ziehen, da er sonst gegen 5:1 Trumpf-10 gleich abgeben kann, während er sonst dank der 11 Extraaugen noch eine gute Chance hat.
3. pias pi07 pi08 +45
4. kaas ka07 ka09 +56
5. he07 kada he10 -13
6. heko he08 pi10 -27
7. ka08 kr10 kabu -39
Kreuz-10 ist nicht mehr so entscheidend. Kreuz-Dame mit Bild reicht ja.
Die Restverteilung:
VH: pibu piko ka10
MH: krda kr09 kr08
HH: hebu krko pi07 (am Ausspiel)
8a. pi07 piko krda +63 qed
oder
8b. krko pibu kr08 -45
9b. ka10 kr09 hebu -57
10b. pi07 piko krda +63


Fazit. Der AS kann den Spielgewinn auch hier nicht erzwingen. Aber er stellt die GP zumindest vor eine schwierige Entscheidung! Nun ist diese Verteilung nicht sehr wahrscheinlich. Dennoch: es steht immerhin 0,5:0 für den Bubenzug!
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse / Gegen Vollsymmetrie

Beitragvon mr.kite » 8. Apr 2013 23:06

Zunächst mal: Was ist Vollsymmetrie? Vollsymmetrie ist, wenn alles symmetrisch ist! Also beide Gegenspieler haben von allem genau gleich viel. Geht das hier überhaupt? Es sind 6 Trümpfe bei den GS. Diese können 3:3 stehen. Geht also. Es gibt 4 Herzen, das könnte 2:2 stehen. Passt auch! Piken? Fünf Stück unterwegs. Geht nur 3:2 oder 2:3. Karo dasselbe, nur andersrum. Eine echte Vollsymmetrie ist also unmöglich. Aber fast. So in etwa:
VH: hebu kras kr07 pi10 piko pi09 heko heda ka10 ka09
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: pibu kabu krko pi08 pi07 he10 he09 kada ka08 ka07
Aber warum sollte VH von Herz-König-Dame eröffnen? Keine Ahnung. Aber ist doch auch egal, oder? Wenn auf Herz nicht abgeworfen wird, dann ist das Spiel doch sowieso in trockenen Tücher, gelle?

1. heda heas he09 +21
2. pias pi08 pi09 +32
3. kaas ka09 ka08 +43
4. kr08 krko kras -15
5. piko Wer traut sich jetzt, Trumpf-10 zu legen? Wer sich traut gewinnt. Aber es könnte auch ganz anders kommen. Für die Abwandlung (t) tausche ich Pik-7 gegen Herz-König. Ein Tausch, den der AS unmöglich erkennen kann:
5t. piko kr10 kabu -31
6t. he10 pi10 he07 -51
7t. heko ka10 he08 -65
und noch ein Trumpfstich. Es sagt ja schließlich keiner, dass die Herzen unbedingt vorne stehen müssen. VH könnte ja auch ein Trumpf-Splitting betreiben wollen und spielt blank auf den Alleinspieler. Nun wechselt er (erzwungen) die Farbe. Hätte der AS zunächst Trumpf gezogen wäre ihm der Schlamassel erspart geblieben:

1. heda heas he09 +21
2. krbu krko kr07 +27
3. kr08 kabu hebu -4
Nun weiß der AS, dass die Trümpfe 3:3 stehen. In jeder anderen Konstellation hätte HH zunächst Karo-Bube gegeben. Er kann nun nach Einspiel, das ja in jeder Variante kommen muss, beruhigt einen dritten Trumpf ziehen. Doch selbst wenn er diese Information nicht hätte könnte er einen dritten Trumpfzug wagen:
VH: pibu kras krko pi10 piko pi09 heko heda ka10 ka09
MH: krbu kr10 krda kr09 kr08 pias heas he08 he07 kaas
Skat: kako pida +7
HH: hebu kabu kr07 pi08 pi07 he10 he09 kada ka08 ka07
1. heda heas he09 +21
2. krbu kr07 kabu +25
3. kr08 kabu krbu -4
4. pi09 pias pi08 +36
Der AS hat noch:
kr10 krda kr09 he08 he07 kaas
Es sind nurnoch 2 Trümpfe draußen. Eine Abwurf+Abstichgefahr besteht nichtmehr, denn: Entweder stehen 2 Herzen und 2 Trümpfe auf der derselben Hand. Denn besteht zwar Abwurfgefahr aber keine Abstichgefahr, da der Herzfreie keinen Trumpf mehr hat. Oder auf der einen Hand stehen 2 Herz und auf der anderen 2 Trumpf. Dann besteht keine Abwurfgefahr weil wir ja auf den Trumpfspieler einspielen. Dessen einzige Übergabechance ist aber Pik. Da freuen wir uns dann aber sehr, weil Trumpf 10 mindestens den König sticht (+50) und Karo-As zu macht. Oder entweder Trumpf oder Herz steht verteilt. Dann besteht entweder keine Abstichgefahr mehr (weil ja alle Trümpfe weg sind) oder keine Abwurfgefahr (weil auf Herz ja keiner abwerfen kann, weil beide eines haben). Bleibt die Überstichgefahr, die sich auch als leer erweist:
1. heda heas he09 +21
2. krbu kr07 kabu +25
3. kr08 krko hebu -6
4. pi09 pias pi08 +36
Der AS hat noch:
kr10 krda kr09 he08 he07 kaas
5t. kr09 kras ka10 -27
6t. heko he10 he08 -41
7t. pi10 krda ka07 +49 Nun wird der Tiger zahnlos. Pik-Bube müsste jetzt zwei Volle stechen. Sticht er weniger, hat der AS Rest. Hätte VH weniger als Pik-10 gespielt hätte der AS nur mit Trumpf-10 stechen brauchen und HH hätte das gleiche Problem.
8t. kaas ka08 ka09 +60
9t. he07 kada pi07 +63
10t. kr10 pibu piko -57

Fazit: Gegen annähernd vollsymmetrische Verteilungen gewinnt der AS immer, wenn er die Karten seiner Gegner kennt. Wenn er aber zunächst zweimal die Trümpfe zieht kann er den Sieg erzwingen, wenn die GP nicht vor dem dritten Trumpfzug abwerfen kann.

Aktueller Stand: 1,5:0

Das war erstmal genug für heute. Jetzt seid Ihr wieder dran. Bastelt mal eine Verteilung zusammen, bei der nur der Gang über die Asse gewinnt, aber der Doppeltrumpfzug verliert oder zumindest mehr Probleme hat.
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Hohle Asse

Beitragvon mr.kite » 14. Apr 2013 17:38

Das Thema hohle Asse ist ein weites und in meiner Beobachtung die Hauptursache vieler Spielverluste gerade aber nicht ausschließlich in MH, da Alleinspieler regelmäßig nicht die Gefahren erkennen die vielschichter sind als angenommen. Ein schönes Beipiel bietet ein Spiel von paulpanther, in dem ein Scheinriese durch ein zwei Luschen in schwere Bedrängnis gebracht wird. Mein Plan war es eigentlich, eine etwas ausführlichere Serie zu verfassen, die verschiedene ähnlich gelagerte Spiele beschreibt und versucht, dem Leser eine Hilfestellung zu geben.

Leider scheint an einer ausführlichen Behandlung der Thematik oder eher meiner Darstellungsweise kein Interesse zu bestehen. Daher endet diese Serie nun unplanmäßg mit dem ersten Beispiel. Schade!
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Hohle Asse

Beitragvon Sifo-Dyas » 14. Apr 2013 20:40

Lieber mr.kite

Es ist sicher nicht so , dass kein Interesse daran bestünde :-)

Nur die 683 Beiträge, die du in Folge dazu geschrieben hast, wirkten (zumindest auf mich), als würdest du hier eher eine SEHR GUTE Vorlesung halten, als einen Kurs mit Teilnehmern :-)

Also ich habe an deiner Serie sehr viel Interesse, würde dir sicher auch antworten, wenn ich weiß, dass du dir das wünschst :-)

Gruß Sifo
1.Vorsitzender & SR-Obmann der VG43 ; Skat-Schiedsrichter
1. Vorsitzender des SkC Grand-Ouvert Gladbeck
SkC Grand-Ouvert Gladbeck (DSkV)
Kiepenkerl Münster (ISPA)
Benutzeravatar
Sifo-Dyas
 
Beiträge: 808
Registriert: 10. Nov 2011 00:25
Wohnort: Gladbeck

Re: Hohle Asse

Beitragvon Marathoni » 15. Apr 2013 08:08

Hallo Mr.Kite!

Ich kann mich Sifo nur anschließen. Ich sitze zu Hause am Compi, habe die Karten daneben und versuche Deine Beispiele zu analysieren. Mangelndes Interesse ist bei mir nicht vorhanden, eher ein Mangel an Ideen für einen kreativen Beitrag. Ich denke, dass Du auch ohne unzählige Kommentare einen breiten Stamm an interessierten Lesern hast.
Gruß,
Marathoni
--------------------------------------------------------------------------
Ein Rauchbereich im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Pool!
Benutzeravatar
Marathoni
 
Beiträge: 494
Registriert: 24. Jan 2012 13:51
Wohnort: Haan

Re: Hohle Asse

Beitragvon zaccone » 15. Apr 2013 11:30

Hallo mr.kite

Ich find das Thema und auch Deine Ausführungen dazu spitze!
Geantwortert habe ich nicht, weil ich mich nicht mehr ganz zu der Zielgruppe zähle (wie einige andere wahrscheinlich auch).

Die anderen würde ich doch bitten, auch "unperfekte" Beiträge zu bringen, denn davon lebt die Rubrik ja.
Gut Blatt
zaccone
Benutzeravatar
zaccone
 
Beiträge: 2556
Registriert: 6. Feb 2009 14:58

Re: Hohle Asse

Beitragvon mr.kite » 17. Apr 2013 18:17

Danke für Eure freundlichen Worte, das bedeutet einem Schreiberling einiges. Daher gibt es auch noch einen kostenlosen Tipp: Vorlesungen zuzuhören oder zu lesen, egal wie gut, bringt GAR NICHTS. Nur die kritische Auseinandersetzung bringt was. Daher hat marathoni den einzig richtigen Weg beschritten: Karten zur Hand und ausprobieren. Aber das reicht nunmal nicht! Ich glaube kaum, dass er dadurch alles verstanden hat, was da oben steht. nachfragen täte Not! Thesen müssen auch mal bestritten werden! Ob begründet oder nicht spielt doch keine Rolle! Wichtig ist nur, sich mit einem Thema aktiv auseinanderzusetzen wenn man es wirklich verstehen will. Und nur dann hat es auch einen Sinn, ähnliche Beispiele durchzuspielen. Sonst ist die Sache sinnlos.
mr.kite
 
Beiträge: 5690
Registriert: 22. Apr 2010 14:06
Wohnort: München

Re: Hohle Asse

Beitragvon Gerd W. » 17. Apr 2013 22:58

Hi,

habe natürlich auch kein Patentrezept, aber vielleicht sollte man auch mal über eine andere Drückung nachdenken. Auch bin ich mir nie sicher gewesen ob es hier sinnvoll ist die Asse zuerst vorzuspielen.
Auch über Trumpfzug von oben oder unten bin ich mir nicht ganz schlüssig.
kako he07 in den Stock wäre meine Wahl und mein Vorschlag.

mfg
Gerd W.
 
Beiträge: 3292
Registriert: 23. Mär 2007 01:31

Re: Hohle Asse

Beitragvon MonsieurL » 18. Apr 2013 14:10

@mr.kite

auch ich fand Deinen Beitrag Spitze. Meine Ausführungen zu dem Spiel waren eindeutig nicht genug durchdacht. Waren auch eher spontan (so wie ich das Spiel gespielt hätte). Eine so intensive theoretische Durchleuchtung des Problems habe ich bisher noch nicht vorgenommen. Aber beeindruckend, wie präzise und umfassend Du das Thema angehst.

Ich würde Dich gerne mal kontaktieren, habe aber als Neuer hier noch nicht das Recht, Dir eine private Nachricht zu schicken. Vielleicht magst Du mir ja mal eine Mail schreiben. Um zu erfahren, wer ich bin und wie Du mich erreichst, müsstest Du nur mal einen Blick auf die Seite www.stat1x1.de werfen, die von mir verantwortlich gestaltet und geschrieben wird. Ich bin sicher, Dich wird das, was Du dort siehst, interessieren und über Kontakt erreichst Du mich. Ich würde mich freuen, von Dir zu hören.

LG vom Monsieur
MonsieurL
 
Beiträge: 1361
Registriert: 22. Feb 2013 20:14

Re: Hohle Asse

Beitragvon HelAu » 18. Apr 2013 14:33

MonsieurL hat geschrieben:Um zu erfahren, wer ich bin und wie Du mich erreichst, müsstest Du nur mal einen Blick auf die Seite www.stat1x1.de werfen, die von mir verantwortlich gestaltet und geschrieben wird. Ich bin sicher, Dich wird das, was Du dort siehst, interessieren und über Kontakt erreichst Du mich. Ich würde mich freuen, von Dir zu hören.

Sehr interessante Seite :mrgreen:
Die Domain "stat1x1.de" ist nicht registriert
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten
Benutzeravatar
HelAu
 
Beiträge: 4960
Registriert: 6. Sep 2005 14:30

Re: Hohle Asse

Beitragvon Marathoni » 18. Apr 2013 14:39

Vielleicht ist ja diese Seite hier gemeint: http://www.skat1x1.de/home/index.html oder oben das erste "t" gegen ein "k" tauschen ;-)
Gruß,
Marathoni
--------------------------------------------------------------------------
Ein Rauchbereich im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Pool!
Benutzeravatar
Marathoni
 
Beiträge: 494
Registriert: 24. Jan 2012 13:51
Wohnort: Haan

Re: Hohle Asse

Beitragvon MonsieurL » 19. Apr 2013 18:22

Oh oh, da hat der Fehlerteufel aber bös zugeschlagen. :? Marathoni hat natürlich recht, gemeint ist https://www.skat1x1.de/. Vielen Dank für die Korrektur. Sehr hilfbereit, die Skatspieler hier. ;-D

LG vom Monsieur
MonsieurL
 
Beiträge: 1361
Registriert: 22. Feb 2013 20:14


Zurück zu Skat lernen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast